Johana Munzarova

Johana Munzarova
Johana Munzarova
© Peter Hillert 

Johana

Munzarova

Wohnort
Sinzheim 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Prag  
Jahrgang
1962 
Spielalter
50 - 65 Jahre 
Größe
160 cm 
Sprache(n)
Deutsch (bilingual) (Muttersprache), Englisch (fließend), Französisch (fließend), Italienisch (gut), Spanisch (fließend), Tschechisch (Muttersprache)  
Stimmlage
Mezzosopran / Mezzo-soprano, Sopran / Soprano  
Instrumente
Klavier / piano  
Gesang
Gesangsausbildung, Chanson  
Tanz
Tanzausbildung, Jazz, Klassisch, Modern, Standard  
Sport
Schwimmsport, Yoga  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Puppenspiel, Sprecher / Erzähler, Synchron  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
dunkelbraun / very dark brown  
Statur / Körperbau
zierliche oder sehr schlanke Statur  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch, tschechisch  

Kontakt

Mai & Juli GbR
Marina Bakajewa
Postfach 1212
14963 Ludwigsfelde
info@maiundjuli.de

Mobil: + 49 (0) 176 590 943 78


Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2017 2017 Tatort Arjona Madzirov Florian Baxmeyer ARD / RBB
2016 2016 Aliki Aliki Julian Schönberger Kurzfilm SWR
2015 2015 Hänsel Hexe / Mutter Ammar Mahdavi Kurzfilm
2014 2014 Natan Pflegemutter Simon M. Hoffmann Kurzfilm
2013 2013 Crossing Lines Shirely Potempa Laurent Bares Global (Tandem Communications / Sony Entertainment
2012 2013 Vypravjej TV Serie CZ Hilda Biser A. Arichtev CT 1 / Tschechisches Fernsehen
1994 1994 Die Fallers Monika Ulrich König SWR
1982 1982 Stachel Im Fleisch Yella Heidi Genée Kino Film
1981 1981 Blut und Ehere / Blood and Honour Dienstmädchen Bernd Fleischauer SWR & overseas
1979 1979 Freundinnen Maike Heidi Adams SWR / Elke Heidenreich
1978 1978 Der Eiserne Gustav Tochter Wolfgang Staudte SWR
1974 1974 Sonntagsgeschichten mit Anna Anna Roland Bertschinger SWR / Elke Heidenreich
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 heute Poetry in Music selbst selbst Konzerttour
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
1978 heute Der Kleine Prinz Der Kleine Prinz Bedrich Hanys Velvets Theater Wiesbaden
2013 2013 Radio Tatort Grüße aus Fukushima Ina Durand Stefan Dutt SWR / ARD
1974 1982 Hörspiele Kinderfunk SWR1 diverse Haupt-und Nebenrollen Lothar Schluck / Benno Schurr SWR 1
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1982 1984 Academia National Bellas Artes Mexico City
1988 1989 Hosta Hotel and Tourism School, Leysin CH
1988 1988 Sorbonne Universite Paris Certificat de la Langue Francaise
2009 2012 Gesangschule Golovanova Baden-Baden

The reward of our work is not what we get, but what we become. (P. Coelho)

Liebe Caster, liebe Casterinnen,

Danke für Ihren Besuch, Interesse, Click... was auch immer Sie bis hierher geführt hat.

Ich bin erb-belastet...
Meine Mutter, eine in ihrem Fach weltweit annerkannte Marionettistin ( Blackwits), die mit mir im Kinderwagen, später in den Ferien, die Bühnen der Welt bereiste. Dank ihr wuchs ich auf im Backstage Bereich des Olympia  und Crazy Horse in Paris, des Tropicana im Las Vegas und den unzähligen kleinen und grossen Night Clubs, Hotel und Varietes , die das Showbussines zu bieten hat.
Mein Vater, ein Schauspieler seines Gleichen (Ludek Munzar - National  Theater, Prag) - dürfen Sie gerne googlen! - hat  mir seinen Spirit vererbt, seine Aura und Charisma. Leider  konnten wir nicht zusammen aufwachsen. Er blieb 1968, nach der Invasion der Soviets, in der CSSR -  meine Mutter verlies das Land, mit mir im Gepäck.
Ich nahm Ballett Unterricht, Klavier, ich wurde mit 12 Jahren beim SWR entdeckt für Hörspiele und Fernsehen, bald kam der Film; Heidi Genée gab mir eine Rolle in Ihrem Film "Stachel im Fleisch" an der Seite von Helmut Griem.
...
Ja, ich hätte bleiben sollen.. Ich hätte nicht in Mexico bleiben sollen im Jahr 1982. Ich hätte  nicht mit Bands singen und in Acapulco in Toursimus Shows tanzen sollen. Ich hätte vielleicht auch nicht die Academie für Schauspiel und Tanz dort besuchen sollen... ich hätte schön in Deutschland bleiben sollen, bei meiner Agentur Jovanovic und weiter Filme und Fernsehen drehen sollen. Angebote gab es damals - ich war 21 - genug!
...
Mein Leben wollte anders, es war zu einfach. Ich wollte Abenteuer. Ich hatte keine Heimat. Meine Heimat war die Welt, die Ferne. Nach ein paar Jahren kam ich zurück nach Europa. Und hatte die Schnauze voll. Die Uhr hatte getickt, ich wollte eine Zuhause, eine Familie und Ruhe. Das ging ziemlich schief. Der Traum versagte auf voller Ebene - ich blieb allein mit einer heranwachsenden Tochter. Das Abenteuer Leben zeigte sich nun von seiner ernsten Seite und es gab keine Lücke, an sich selbst und die eigenen Bedürfnisse zu denken.
...
Die Episode Ehe / Kind im Abspann, ich torkele aus dem Kino heraus, zähle die paar Groschen die mir selbst zum (Über)Leben bleiben - es langt bei weitem nicht - noch gehen so ein paar angenehme Neben-Jobs...ok.
Schaue mich um, schaue in mich. Etwas fehlt:
meine Seele, mein Talent will leben. Will gelebt werden. Will nicht mehr bei Seite geschoben werden. Ich wage den Schritt zurück auf die Bühne und vor die Kamera. Das Bisschen, dass ich seit 2012 erreicht habe, bedeutet mir sehr viel. ... und ich möchte weiter machen, weil es mich glücklich macht, erfüllt, und meine Arbeit die Menschen berührt. 

Euere
Johana



Aktuelle Saison 2017
Johana Munzarova - die Stimme des Kleinen Prinzen - "Der Kleine Prinz" Velvets Theater, Wiesbaden
www.velvets-theater.de

Gastrolle im Tatort /RBB Regie: Florian Baxmeyer

Live Auftritte im preisgekrönten Hotel Roomers in Baden-Baden Mai - Sept 2017 mit Poetry in Music
Poetry in Music Live Termine und mehr

2016
Kurzfilm "Hänsel" gewinnt den 3. Preis der Visionale Hessen
Preisträger

15.9.2016
Schöne Neuigkeiten vom 9th Four River Film Festival, dem wichtigsten in Kroatien, wo letzten Freitag unser Film "NATAN" vor dem deutschen Botschafter gezeigt wurde. Dann gabs auch gleich zwei Preise für die "Beste Regie" und das "Beste Drehbuch". Vielen Dank an die Jury! (Kemperly Film Produktion)