Drucken

Kurzinformation

Julia Glasewald
Julia Glasewald
© Janine Guldener  

Julia Glasewald

Wohnort
Berlin, Marburg 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Köln, Leipzig, Mainz, München, Wien  
Jahrgang
1980 
Spielalter
29 - 41 Jahre 
Größe
176 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch, D - Sächsisch  
Stimmlage
Alt / Contralto  
Instrumente
Gitarre / guitar, Querflöte / flute  
Gesang
Bühnengesang, Chanson, Lied, Pop  
Tanz
Modern  
Sport
Tauchen (Geräte), Windsurfen, Yoga  
Führerschein
B - Pkw  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
braun / brown  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Köln Film/Fernsehen

Innere Kanalstr. 69
50823 Köln
fon +49(0)221 - 55 403 -300/-301/-303
fax (02 21) 55 403 - 444
zav-koeln-kv@arbeitsagentur.de
zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Hessisches Landestheater
Marburg GmbH
Am Schwanhof 68–72
35037 Marburg
Fax: 06421. 99 02 41
Telefon: 06421. 99 02 0
www.theater-marburg.com

Agenturprofil:
zav.arbeitsagentur.de/nn_310528/kv/Kuenstler/Schauspiel/F/G/
Homepage:
juliaglasewald.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2015 DAVOR & DAHINTER Hauptrolle Magdalena Kugler Kurzfilm
2014 BESSER SPÄT ALS NIE Nebenrolle Christoph Schnee ARD Degeto
2014 DIE BOMBENLEGERIN Nebenrolle Bernadette Kolonko Abschlussfilm HFF Potsdam
2013 BLINDDATE Hauptrolle Mo Jäger Last Day Pictures
2013 LAST MINUTE KANDAHR Hauptrolle Beston Zirian Best-on-Cinema
2012 MÄNNER ZEIGEN FILME & FRAUEN IHRE BRÜSTE Nebenrolle Isabell Suba Missing Films/ Lenke & Weidenhöfer Filmproduktion
2012 NIE UND NIRGENDWO Hauptrolle Anezka Guziarova Kurzfilm, HFF Potsdam
2011 DIE WEIßE DAME Hauptrolle Ulrich Römmler Kuzfilm
2010 SURFER HABEN RECHTE Ensemble Claus Worenski Werbefilm, Visionboom
2008 FILMWORKSHOP FILMAKADEMIE LUDWIGSBURG Stefan Jäger, Martin Schreier, Christian Wagner
2006 PSYCHOSE Hauptrolle Owi Mahn Kurzfilm, Roadfilms
2003 FILMWORSHOP István Szabó
von bis Stück Rolle Regie Theater
2015 Das Geld, (Zola) Karolin Armin Beutel Theater Marburg
2015 Sturz ins Ohr Liquid Penguin Ensemble Theater Marburg
2015 Ein Volksfeind, (Ibsen) Kathrin Amina Gusner Theater Marburg
2014 DAS DSCHUNGELBUCH Schlange Kaa Marc Wortel Theater Marburg
2014 SINN, Dunkeltheater Ensemble Björn Deigner Theater Marburg
2014 WOYZECK Magreth Matthias Falz Theater Marburg
2014 EIN SOMMERNAHTSTRAUM Titania Gerald Gluth-Goldmann Theater Marburg
2014 WARTERAUM ZUKUFT Ensemble André Rößler Theater Marburg
2014 SINN Ensemble Björn Deigner Theater Marburg
2014 EIN SOMMERNACHTSTRAUM Titania Gerald Gluth-Goldmann Theater Marburg
2014 WARTERAUM ZUKUNFT Ulricke/Anna/diverse André Rößler Theater Marburg
2013 DER BIBERPELZ Adelheid Marc Worthel Hessisches Landestheater Marburg
2013 MICHAEL KOHLHAAS Lisbeth Matthias Faltz Hessisches Landestheater Marburg
2013 PLUTOS Penia, die Königin der Armut Hans-Jochen Menzel Theater Marburg
2012 DER SONNENKÖNIG Hauptrolle Stefan Neugebauer Stadtbad Steglitz
2012 BLAUBART - HOFFNUNG DER FRAUEN Ensemble Amélie Tambour Theater in der Heusteigstrasse
2011 DEIN MEIN ERROR Ensemble Julia Jost Uferhallen Berlin, Theaterakademie Ludwigsburg
2011 DREI MAL LEBEN Ensemble Clemens Räthel Toppler Theater
2011 INGEBORG Hauptrolle Clemens Räthel Toppler Theater
2010 GRAF ÖDERLAND Ensemble Achim Lenz Theater Chur, Ringlokschuppen Mühlheim
2009 DER HEIRATSANTRAG Gastrolle diverse BAT
2008 VERBRENNUNGEN Ensemble Hermann Schein Staatstheater Darmstadt
2007 MAN MEETS MUSIC Ensemble Ina Keppel Staatstheater Darmstadt
2007 TRUCKSTOP Hauptrolle Ina Keppel Staatstheater Darmstadt
2006 DER KIRSCHGARTEN Ensemble Hermann Schein Staatstheater Darmstadt
2005 OLEANNA Hauptrolle Martin Ratzinger Staatstheater Darmstadt
2004 MAß FÜR MAß Hauptrolle Peter Hailer Staatstheater Darmstadt
2004 DIE FRAU VOM MEER Ensemble Hermann Schein Stadtheater Gießen
2004 DAS MAß DER DINGE Ensemble Ina Keppel Stadtheater Gießen
2003 PRINZESSIN NICOLETTA Hauptrolle Peter Hailer Stadtheater Gießen
2003 UNDER PRESSURE Hauptrolle Christoph Ernst Pathostransport Theater
2002 CRANKYBOX Ensemble Peter Hailer Schloßtheater Schönbrunn Wien
2002 PHÄDRA Ensemble Alexander Nerlich Akademietheater München
2001 VICTOR ODER DIE KINDER AN DER MACHT Hauptrolle Alexander Nerlich Reaktorhalle München
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1999 2003 Max-Reinhardt-Seminar, Wien (Studium Magister der Künste)
2008 Filmakademie Ludwigsburg (Workshop)
2003 Filmworkshop mit István Szabó


3.10.15. Premiere "Das Geld" (Zola), Theater Marburg




"Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste" bekommt 2014 auf dem Max-Ophüls-Filmfestival den  "Preis für den gesellschaftlich relevanten Film". Begründung der Jury: "Frauen in Führungspositionen sind eine ebenso rare Gattung wie weibliche Regisseurinnen im Wettbewerb des Filmfests Cannes oder männliche Synchronschwimmer. Der Film von Isabell Suba und ihren hervorragenden Darstellern und Darstellerinnen fragt auf unkonventionelle, spielerische Art und Weise nach neuen weiblichen Vorbildern."