Julius Forster

Julius Forster
Julius Forster
© Fabian Raabe 

Julius

Forster

Berufsgruppe
Schauspiel  
Spielalter
19 - 27 Jahre 
Größe
180 cm 
Wohnort
Mannheim 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Leipzig, Mannheim, München, Stuttgart, Wien, Zürich  
Steuerlicher Wohnsitz
Baden-Württemberg 
derzeit am Theater Gast in
Stuttgart - Staatstheater Stuttgart  
Sprache(n)
Deutsch, Englisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse), Spanisch (Grundkenntnisse)  
Stimmlage
Bassbariton / Bass-Baritone  
Instrumente
Klavier / piano, Schlagzeug / drums  
Gesang
Gesangsausbildung, Chanson, Pop  
Tanz
Standard  
Sport
Basketball, Bühnenkampf, Fußball  
Besonderes
Gesang, Sprecher / Erzähler  
Haarfarbe
braun/brünett / brown/brunette  
Augenfarbe
braun / brown  
Statur / Körperbau
schlanke Statur  
Staatsangehörigkeit
deutsch  
aufgewachsen in
Regensburg  

Kontakt

Fischer & Partner GbR
Pamela Fischer
Knesebeckstraße 26
10623 Berlin
fon +49 30 440 461 92
fax +49 3221 117 30 10
fischer-partner@fpberlin.de


Agenturprofil:
fpberlin.de/nachwuchs/julius-forster/
Homepage:
juliusforster.com
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/julius-forster
E-Mail Schauspieler:
julius.forster@web.de

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2018 Und tot bist du! (AT) Marcus O. Rosenmüller ZDF
2017 Bettys Diagnose Jurij Neumann ZDF
2015 SOKO Stuttgart Patrick Winczewski ZDF
2014 Platinum Alexander Landsberger SWR / ARTE
2014 Fanfiction Judith Taureck HFF München
2013 Neue Märkte Frank Kayan Filmakademie Baden-Württemberg
2013 Allein unter Irren Johannes Kizler Filmakademie Baden-Württemberg
2012 SOKO Stuttgart Christoph Eichhorn ZDF
von bis Stück Rolle Regie Theater
2018 Die Abweichungen Elmar Goerden Staatsschauspiel Stuttgart
2018 König der Möwen Patrick Wengenroth Kampnagel Hamburg
2018 Onkel Wanja Sebastian Schug Nationaltheater Mannheim
2018 Der Alpenkönig und der Menschenfeind Susanne Lietzow Nationaltheater Mannheim
2018 Paradies Spielen Marie Bues Nationaltheater Mannheim
2017 Wie kann ich ich finden Friederike Heller Nationaltheater Mannheim
2017 Das große Feuer Burkhard C. Kosminski Nationaltheater Mannheim
2017 Wie es euch gefällt Susanne Lietzow Nationaltheater Mannheim
2016 Mädchen in Not Dominic Friedel Nationaltheater Mannheim
2016 Hamlet Elmar Goerden Nationaltheater Mannheim
2016 Amphitryon Elmar Goerden Nationaltheater Mannheim
2016 Birdland Burkhard C. Kosminski Nationaltheater Mannheim
2016 Pomona Robert Teufel Nationaltheater Mannheim
2015 Santa Monica Tarik Goetzke Nationaltheater Mannheim
2015 Leonce und Lena Sebastian Schug Nationaltheater Mannheim
2015 Die Räuber Calixto Bieito Nationaltheater Mannheim
2014 Brilliant Adventures Robert Teufel Nationaltheater Mannheim
2014 Woyzeck Georg Schmiedleitner Nationaltheater Mannheim
2014 Viel Lärm um Nichts Sebastian Schug Nationaltheater Mannheim
2014 Melodien für Milliarden Jenke Nordalm Landestheater Tübingen
2014 Seltsames Intermezzo Ralf Siebelt Landestheater Tübingen
2014 Peter Pan Cilli Drexel Nationaltheater Mannheim
2014 Schulden. Die ersten 5000 Jahre Andreas Liebmann Schauspiel Stuttgart / Theater Freiburg
2013 Der Parasit Simone Sterr Landestheater Tübingen
2013 Bildstörung Astrid Großgasteiger Salzburger Landestheater
2012 Was ihr wollt Samuel Weiss Wilhelma Theater Stuttgart
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2017 Unter Laozis Ginkobaum Egon Koch SWR
2015 Die Meister-Sammlerin Alexander Landsberger Kunsthalle Karlsruhe
2014 Yourope Diverse ARTE
2013 Yourope Diverse ARTE
2013 Joseph und Ich Ulrich Lampen SWR
2012 Der Hals der Giraffe Beate Andres SWR
2012 Herlock Sholmes Stefan Hilsbecher SWR
2012 Aufstand am Ende der Welt Stefan Hilsbecher SWR
von bis  
2010 2014 Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart
2013 Filmschauspielworkshop an der Filmakademie Baden-Württemberg

Julius Forster wurde 1993 in Regensburg geboren und sammelte am dortigen Stadttheater erste Bühnenerfahrungen.
Sein Schauspielstudium absolvierte er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart (Abschluss 2014).
Von 2014 bis 2018 war er Ensemblemitglied am Nationaltheater Mannheim. Mittlerweile ist er freischaffend tätig, gastiert am Staatsschauspiel Stuttgart und arbeitet für Film, Funk und Fernsehen.



Staatsschauspiel Stuttgart


"Die Abweichungen" (UA)

von Clemens J. Setz

Regie I Elmar Goerden


* Premiere am 18. November *


2018 Mülheimer Dramatikerpreis für PARADIES SPIELEN von Thomas Köck I Nationaltheater Mannheim

2017 Mülheimer Dramatikerpreis für MÄDCHEN IN NOT von Anne Lepper I Nationaltheater Mannheim

2015 Einladung zum Nachtkritik-Theatertreffen mit Schulden. Die ersten 5000 Jahre I Schauspiel Stuttgart