Kai Frederic Schrickel

Kai Frederic Schrickel
Kai Frederic Schrickel
© Philipp Plum 

Kai Frederic

Schrickel

Wohnort
Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Ruhrgebiet, Stuttgart  
Jahrgang
1966 
Spielalter
46 - 55 Jahre 
Größe
177 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Hessisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Gesang
Chor, Jazz, Klassik, Lied, Musical  
Sport
Boule, Fechten, Ski Alpin, Tauchen (Geräte)  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Regie, Sprecher / Erzähler, Synchron  
Haarfarbe
graumeliert / salt-and-pepper  
Augenfarbe
grün / green  
Statur / Körperbau
normale Statur  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Agentur SEVEN e.K.
Cornelia Freitag
Mecklenburgische Straße 32
14197 Berlin
fon +49 30 39 06 38 80
fax +49 30 39 06 38 81
office@agentur-seven.de

Mobil: +49 177 323 85 70


Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2013 Das Trauerspiel Nebenrolle Steffi Kunze Abschlussfilm, Dekra
2011 DOLL Hauptrolle Maximilian Hars Kurzfilm, Kinnetik
2010 SCHLOSS EINSTEIN Nebenrolle Till Müller-Edenborn KiKa / Saxonia
2010 HANNA - FOLGE DEINEM HERZEN Gastrolle Thomas Herrmann ZDF / Grundy Ufa
2009 MEDIATION Nebenrolle Maria Knilli
2009 NEVER AGAIN! (1-5) Hauptrolle Florian v. Westerholt
2009 SOKO LEIPZIG Nebenrolle Axel Barth ZDF / Ufa
2005 DER LETZTE ZEUGE Gastrolle Bernhard Stephan ZDF / Novafilm
2004 DAS WICHTIGSTE DER WELT Hauptrolle Andreas Deterding
2004 ZURüCK IN DIE STADT VON MORGEN Nebenrolle Michaela Schweiger
2003 TUTTO BENE Hauptrolle Dominique Gato
1996 2000 STADTKLINIK durchgehende Rolle (Serie/Reihe) Rainer Klingenfuß, Martin Nowak, Peter Ristau, Ulrike Hamacher RTL / Endemol
1996 WOLFFS REVIER Nebenrolle Michael Mackenroth Sat.1 / Borussia Media
1995 VERBOTENE LIEBE Episodenhauptrolle (Serie/Reihe) Christoph Klünker Grundy UFA
1989 MARIENHOF Nebenrolle Bernhard Stephan Bavaria
von bis Stück Rolle Regie Theater
2015 2018 Die Räuber Karl Moor Andreas Erfurth Neues Globe Theater
2014 2018 Der gute Mensch von Sezuan Herr Shu Fu u.a. Markus Weckesser Neues Globe Theater
2014 2018 Wie es euch gefällt Celia Andreas Erfurth Neues Globe Theater
2012 2017 Othello Branbantio u.a. Markus Weckesser Neues Globe Theater
2012 2017 Komödie der Irrungen Ägeon u.a. Kenneth George Neues Globe Theater
2011 2012 King Kong Hauptrolle Eigenproduktion Hörlounge Potsdam
2006 2012 Frankenstein Hauptrolle Eigenproduktion Hörlounge Potsdam/Stadtbad Steglitz
2005 2012 TITANIC, CANTERVILLE, MITTSOMMERMORDE Hauptrolle Eigenproduktionen Hörlounge Potsdam
2005 2010 DIVERSE PRODUKTIONEN Hauptrolle diverse VitaminT - München
2003 2005 WOHIN GEN? Hauptrolle Fred Berndt Eurostudio Landgraf
2003 2004 DER VERRäTERISCHEN ROTTE TOR Nebenrolle Herrmann Rueth Theater Görlitz
2001 2003 SOMMERSALON Hauptrolle Fred Berndt Eurostudio Landgraf
1995 2002 FRANK UND STEIN Hauptrolle Thomas Seyde Moritzbastei Leipzig, BorisKarlOFF-Theater in der
2001 ONKEL WANJA Hauptrolle Thomas Makaras Russisches Kammertheater Berlin
2000 2001 DISCO-NN-ECTED / SINGLES-DISCONNECTED2 Hauptrolle Stefan Neugebauer Clubtheater Berlin / Cookies Berlin, Mojo Club HH,
2000 2001 DIVERSE PRODUKTIONEN Hauptrolle diverse Theater Plauen/Zwickau
1995 1997 DIVERSE PRODUKTIONEN Hauptrolle diverse Junges Theater CASA NOVA, Essen
1994 1995 DIVERSE PRODUKTIONEN Hauptrolle diverse Theater der Jungen Welt, Leipzig
1994 EIN HUND IN DER TANZSTUNDE Hauptrolle Donald Berkenhoff STUEKKE, Berlin
1993 AMPHITRYON Nebenrolle Andras Fricsay Kali Son Residenztheater München
1993 OTHELLO, DIE ROCKOPER Nebenrolle Jonathan Moore Muffathalle München
1990 DER LüGNER Nebenrolle Wolfgang Kaus Volkstheater Frankfurt
1986 1990 DIVERSE PRODUKTIONEN Hauptrolle diverse Elisabethbühne Salzburg
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1990 1993 Neue Münchner Schauspielschule, Ali Wunsch-König
1993 Method-Acting bei John Costopoulos (Actors Studio NY)
1995 2001 Gesangsausbildung u.a. bei Ks. Sigrid Kehl (Leipzig), Ks. Heinz Hentschel

Kai Frederic Schrickel ist Leiter des Neuen Globe Theaters Potsdam.

Das NEUE GLOBE THEATER steht für die Idee, ausgehend von Shakespeares Globe Theater im London des 16./17. Jahrhunderts, die Essenz der dort entwickelten Spielweise auf heutige Theaterrealitäten zu übertragen.

hrend sich damals Bühne und Zuschauer unter freiem Himmel befanden, bei Tageslicht gespielt wurde und die circa 3000 Zuschauer rund um die Bühne standen oder in den Rängen saßen (umgeben vom »wooden O« des Theatergebäudes), bespielen wir heute in unseren Gastspielorten oder unseren Sommer-Freilichtbühnen meistens eine Guckkasten-Architektur. Dort realisieren wir Shakespeares Idee der ungeteilten Szene, indem wir, im direkten unmittelbaren Kontakt zu den Zuschauern, die "vierte Wand" durchbrechen und die "Lichtgrenze" zwischen Publikum und Akteuren aufheben.

Weil wir Shakespeares Stücke als aktuelles Theater verstehen, spielen wir seine Dramen stets in einer neuen und gut verständlichen Übersetzung, welche den Vers und die Melodie des Originals berücksichtigt. Wir übertragen unsere Globe-Spielweise aber auch immer wieder auf deutschsprachige Autoren, wie z.B. Schiller, Brecht, und ab 2017 auf Josef Hader!

Wir untersuchen in unseren Inszenierungen zudem die Elemente des in elisabethanischer Zeit üblichen Gender-Switchings. So werden manchmalnnerrollen von Damen und Frauenrollen von den Herren des Ensembles übernommen. Und das mit ungebändigter Spiellust und großer Leidenschaft! Ein Spaß und Genuss für die Zuschauer und unser Stamm-Ensemble, welches den Kern und das Herz unseres Neuem Globe Theaters darstellen.

Wir stellen in unseren Produktionen somit wieder das Wesentliche ins Zentrum: Den Schauspieler, den Text und das mit einer nur zeichenhaften Ausstattung.

Das NEUE GLOBE THEATER wurde 2015 in Potsdam von Andreas Erfurth, Sebastian Bischoff und Kai Frederic Schrickel gegründet und ist eine schauspielergeführte Theater-Truppe, hervorgegangen aus dem Ensemble von Shakespeare und Partner Berlin. Dort produzierten wir seit 2010 in eigener Regie bereits fünf Dramen: KÖNIG CYMBELINE, OTHELLO, KOMÖDIE DER IRRUNGEN und WIE ES EUCH GEFÄLLT von Shakespeare sowie DER GUTE MENSCH VON SEZUAN von Bertolt Brecht.

HAMLET war im Juni 2015 die erste Inszenierung unter unserem neuen Namen. Regie: Kai Frederic Schrickel. Im selben Jahr gastierten wir mit der Produktion WIE ES EUCH GEFÄLLT beim Internationalen Shakespeare Festival im Globe Theater Neuss. Im Herbst 2015 probierten wir das Prinzip Globe an einem weiteren deutschen Autor aus: DIE RÄUBER von Friedrich Schiller.

Im internationalen Shakespeare-Jahr 2016, anlässlich des 400. Todestages, inszenierten wir KÖNIG LEAR von William Shakespeare mit einem All-Male Ensemble in der Tradition des elisabethanischen Globe Theaters. Auch diese Produktion wurde für 2017 eingeladen zum Internationalen Shakespeare Festival im Globe Theater Neuss. 

Regie führte wieder Kai Frederic Schrickel.

2017 wird erstmalig ein zeitgenössisches Stück vom NEUEN GLOBE THEATER produziert: INDIEN - EINE SCHNITZELJAGD DURCH DIE DEUTSCHE PROVINZ von Josef Hader und Alfred Dorfer, Premiere am 8.6.2017 in Potsdam. INDIEN kam 1991 in Österreich zur Uraufführung und wurde von Hader 1993 verfilmt. INDIEN ist einer der erfolgreichsten und meist zitierten Kinofilme Österreichs und genießt bei unseren Nachbarn Kultstatus! Hader arbeitet als Dramatiker, Drehbuchautor, Kabarettist und in letzter Zeit vor allem als Schauspieler. Aktuell spielt er die Hauptrolle "Stefan Zweig" im Film "Vor der Morgenröte", der auf der Longlist für den Oscar in der Kategorie "Bester nicht-englischsprachiger abendfüllender Kinofilm" stand und ist ab Februar 2017 in seinem neuen FIlm "Wilde Maus" wieder im Kino zu sehen. Die Regie führt wieder Kai Frederic Schrickel.


Siehe: http://www.neuesglobetheater.de/termine/