Info

Karin Winkler

Karin Winkler
Karin Winkler
© ANYA ZUCHOLD 

Karin

Winkler

Berufsgruppe
Schauspiel
Spielalter
49 - 61 Jahre  
Größe
175 cm
Wohnort
Schleswig
Unterkunft
Berlin / Potsdam | Hamburg
Steuerlicher Wohnsitz
Schleswig-Holstein 
Sprache(n)
Deutsch | Englisch (gut) | Französisch (Grundkenntnisse) | Griechisch
Dialekte/Akzente
D - Hamburgisch
Stimmlage
Mezzosopran
Gesang
Chanson | Musical | Pop | Rock | Swing
Tanz
Tango Argentino
Sport
Boule | Bühnenkampf | Laufsport | Pilates | Schwimmsport
Führerschein
B - PKW
Besonderes
Clownerie | Improvisation | Poetry Slam | Zehnfingersystem
Haarfarbe
blond
Augenfarbe
blau
Staatsangehörigkeit
Deutschland
aufgewachsen in
Bielefeld

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Hamburg Film/Fernsehen

Monika Kolbe, Michael Birkner
Heidenkampsweg 101
20097 Hamburg
fon +49 40 28 40 15 -21/22
fax +49 40 28 40 15 -99
zav-hamburg-kv@arbeitsagentur.de


filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/karin-winkler

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Casting Director Sender
2018 2018 "Novermbersturm" Dame im Café Jens Becker arte
2014 2014 Rote Rosen Silvia Brettschneider ARD
2006 2006 Bella Block Sicherheitschefin Christian von Castelberg ZDF
1997 2003 GZSZ Doris Hinze verschiedene RTL / Grundy UFA
2002 2002 Alphateam - Katastrophenalarm Helenas Mutter verschiedene SAT. 1 - Multimedia Hamburg
1997 1997 Wie es Euch gefällt Celina, Aliena, Eve Pit Holzwarth NDR - arte
1997 1997 Gebt endlich auf Mutter Ralf Clauß DFFB - Kinokurzfilm
1993 1993 Stunde der Entscheidung Gabi Schwarz verschiedene RTL
von bis Stück Rolle Regie Casting Director Theater
2018 2019 "Der Biberpelz" Hauptmann Frau Wolff André Rösler SH Landestheater
2018 2018 "Drei Schwestern" Tschechov Olga Wolfram Apprich SH Landestheater
2017 2017 "Herzlaut" Eigenproduktion Ich Sophie Friedrichs SH Landestheater
2016 2017 "Eine Familie / Sommer in Osage County" Tracy Letts Barbra Wolfram Apprich SH Landestheater
2015 2016 "Heiße Zeiten" v.Blomberg/Arenz Karrierefrau Eva Hosemann SH Landestheater
2016 2016 "Baumeister Solness" Ibsen Aline Reinhard Göber SH Landestheater
2015 2015 "Frau Warrens Beruf" G.B.Shaw Kitty Warren Angelika Zacek SH Landestheater
2014 2014 "Geschichten aus dem Wiener Wald" Ö.v. Horvarth Trafikantin Christian Wittmann SH Landestheater
2013 2013 "Besser spät als nie" Derek Benfield Marion KaDe Köhler Boulevard Münster
2007 2011 "Nathan" nach Lessing von S.Kemmler/E.K.Hermann Recha/Sittah Rinus Knobel theaterhof/19 Oldenburg
2005 2008 "Jedermann" nach Hofmannsthal von S.Kemmler viele Rinus Knobel theaterhof/19 Oldenburg
2005 2007 "Hamlet" Shakespeare/Kämpfe Gertrud/Polonius/Rosencrantz/Fortinbras Rinus Knobel theaterhof/19 Oldenburg
2004 2004 "Maria Stuart" Schiller Maria Stuart Kurt-Achim Köweker Stadttheater Lüneburg
2004 2004 "Mamma Mia!" Johnson/Andersson/Ulvaeus Tanya verschiedene Operettenhaus Hamburg
2001 2003 "Hamlet" Shakespeare/Kämpfe Gertrud/Polonius/Rosencrantz Katja Wolff/Peter Kämpfe TaB (Theater aus Bremen)
2001 2002 "King Lear" Shakespeare Goneril Silvia Armbruster Tournee Bremer Shakespear Company
2000 2000 "Diener zweier Herren" Goldoni Beatrice Torsten Bischof Burgfestspiele Jagsthausen
2000 2000 "Die Möwe" Tschechov Arkadina Jan Aust Stadttheater Lüneburg
1999 1999 "King Lear" Shakespeare Goneril Pit Holzwarth Bremer Shakespear Company
1999 1999 "Götz von Berlichingen" Goethe Adelheid Alois Michael Heigl Burgfestspiel Jagsthausen
1998 1998 "Kabale und Liebe" Schiller Lady Milford Züricher Schauspielhaus
1997 1997 "Böse Mädchen" Eigenproduktion ein böses Mädchen Alvaro Solar Schmidt´s Theater Hamburg
1997 1997 "Die komische Verzweiflung der tragischen Madame de Stael" Eigenproduktion Madame de Stael Ellen Esser Schauspielhaus Leipzig
1996 1996 "Arkadien" Tom Stoppard (dt. Erstaufführg.) Lady Croom Schloßparktheater Berlin
1995 1995 "Sturm" Shakespeare Trinculo/Gonzalo Bremer Shakespear Company
1990 1990 "Sommernachtstraum" Shakespeare Hippolyta/Titania / Puck Bremer Shakespear Company
1988 1989 "Der kaukasische Kreidekreis" Brecht Grusche Werner Schnitzer Stadttheater Ingolstadt
1988 1988 "Minna von Barnhelm" Lessing Minna von Barnhelm Ernst Seiltgen Stadttheater Ingolstadt
1987 1988 "Die heilige Johanna" G.B.Shaw Johanna Landestheater Detmold
1986 1987 "Prometheus - Gefesselt" Aischylos Chorführerin Berndt Renne Staatstheater Hannover
von bis Titel Rolle Regie Casting Director Kommentar
2016 Samy Deluxe - Mimimi (Official Video) Brautmutter in Pink youtube
2012 Me and Cassity - Fred Astaire (Official Video) Eine von zwei Frauen youtube
von bis  
1983 1987 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover
 
Besonderes (Auswahl)
maskenarbeit mit philip hottier - ehemals theatre du soleil

katakali - workshop mit annette leday (kerala/indien)

Willkommen bei mir:


da ich gut ausgebildet bin, über eine große Erfahrung auf allen Gebieten der Schauspielerei verfüge


(Theater, TV, Improvisation, Boulevard, Event, Mucical, Moderation, Museum etc.),


kontinuierlich seit mehreren Dekaden als Schauspielerin arbeite, ebenso in der Lage bin mir Dinge anzueignen, 


also "so-zu-tun-als-ob", kann ich Golf spielen ohne es zu können, eine Opernsängerin darstellen oder die Mutter eines Wals.


Gerne arbeite ich im Team und freue mich auf Herausforderungen. 






ab März 2016 Video-Clip "MiMiMi"  von Samy Deluxe                                   Regie: Roman Schaible   Rolle: Dame in Pink - Brautmutter

ab Dezember 2018 "Der Biberpelz" von G. Hauptmann                                              Regie: André Rösler           Rolle: Frau Wolff

ab März 2019 "Mutter Kramers Fahrt zur Gnade" von Christoph Nußbaumeder        Regie: Martin Pfaff             Rolle: Carmen Kramer

ab März 2019 "Die Hühnchen" von Bragí Ólafsson                                                     Regie: Wolfram Apprich     Rolle: Olga

ab Mai 2019 "Schade das sie eine Hure war" von John Ford                                      Regie: Wolfram Apprich     Rolle: Putana

2016 Theaterpreis des SH Landestheater


2012 Nominierung für den Kinder - und Jugendtheaterpreis Niedersachsen für "Nathan" eine Produktion des theaterhof/19 aus Oldenburg


2001 Kritikerpreis mit der bremer shakespeare company