Drucken

Kurzinformation

Karoline Bär
Karoline Bär
© www.petite-machine.net 

Karoline Bär

Wohnort
Hamburg 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, München, Wien, Zürich, Paris  
Jahrgang
1984 
Spielalter
28 - 36 Jahre 
Größe
172 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch (fließend)  
Dialekte/Akzente
D - Schwäbisch  
Stimmlage
Mezzosopran / Mezzo-soprano  
Instrumente
Klavier / piano, Saxophon / saxophone  
Gesang
Chanson, Jazz  
Tanz
Ballett, Hip-Hop, Jazz, Modern  
Sport
Akrobatik, Fechten, Tanzsport  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Sprecher / Erzähler  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
blau-grau / blue and gray  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European, osteuropäisch / Eastern European, südeuropäisch / Southern European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

LuckyPunch
Delia Marti
Postfach 12 11 28
10605 Berlin
fon (+49) 030 54 08 51 79
info@luckypunch-berlin.de
luckypunch-berlin.de


Agenturprofil:
luckypunch-berlin.de/23-0-Liste.html?pid=1090
Homepage:
karolinebaer.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 Alarm für Cobra 11 Klara Schuster Franco Tozza RTL
2016 Tatort Köln - Wacht am am Rhein Tabea Fromm (Episodenrolle) Sebastian Ko ARD
2015 Die letzte Reise "Chiara" (NR) Florian Baxmeyer ARD / DEGETO
2015 Hans im Glück Wirtin (NR) Christian Theede ARD
2015 Die Reste meines Lebens Jella Jens Wischnewski SWR / ARTE
2015 Das Gegenteil von Orange Lucie Hauptrolle Christopher Kaufmann HAMBURG MEDIA SCHOOL
2015 Dora Heldt – Wind aus West mit starken Böen“ (Arbeitstitel) Frau Undine DIRK REGLER ZDF
2015 Großstadtrevier - Folge: "Rabenmutter“ Episodenhauptrolle Till Franzen ARD/NDR
2013 Her Name was Charlie Nebenrolle Nico Gühlstorf True Pic Vision Produktion
2013 Die Katze kam zurück Hauptrolle Hilary Mullins Kurzfilm
2013 Eden (AT) Carla (Episodenrolle) Thomas Krauslach Serie (Pilot)
2013 14 NR Michael Philipp Kurzfilm
2013 Charlie/Trinken oder ausziehen NR Christine Lang mittellanger Spielfilm
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 2017 Pension zur Wandernden Nase nach Motiven von Nikolaj Gogol Ensemble Victor Bodo Schauspielhaus Hamburg
2015 Ich, das Ungeziefer nach Franz Kafkas Erzählung »Die Verwandlung« Ingrid Victor Bodó Deutsches Schauspielhaus Hamburg
2015 Die Physiker Schwester Monika Sebastian Kreyer Deutsches Schauspielhaus Hamburg
2015 Die Kassette Fanny Herbert Fritsch Deutschen Schauspielhaus Hamburg
2014 Schule der Frauen von Molière Agnès Herbert Fritsch Deutsches Schauspielhaus Hamburg
2014 Die Neger von Genet Bobo Johan Simons Deutsches Schauspielhaus Hamburg, Kammerspiele Mün
2014 Wassa Schelesnowa Natalja Dieter Giesing Deutsches Schauspielhaus
2012 Heinz Erhardt – Sein Leben für den Humor Gilda Erhardt R. Lewandowski Kooperation Landestheater Schwaben
2012 Im Himmel hinterlegt Marie / Schwester Oda Gerhard Fehn Calderón- Spiele
2012 Die Orestie Kassandra/ Athene P. Bernhard E.T.A. Hoffmann Theater Bamberg
2011 The Killer in me is the Killer in you my love von Beyeler Hanna A. Asper E.T.A Hoffmann Theater
2011 Aladdin und die Wunderlampe nach Schehezeran Prinzessin Badruldbudur D. Rüger E.T.A. Hoffmann Theater
2011 Amadeus von Peter Shaffer Constanze Weber P. Bernhard E.T.A Hoffmann Theater
2011 Öl von Lukas Bärfuss Elsa A. Asper E.T.A Hoffmann Theater
2011 Mein Freund Harvey von Mary Chase Gentle P. Weckwert E.T.A. Hoffmann Theater
2011 Der Glöckner von Notre Dame von Victor Hugo Esmeralda H. Gohde Calderón- Spiele
2010 Dschungelbuch von Rudyard Kipling Aruntha/ Akela/ Bandar-Log D. Rüger E.T.A Hoffmann Theater
2010 Kaspar Häuser Meer von F.Zeller Anika A. Asper E.T.A. Hoffmann Theater
2010 Bash von Neil Labute Frau J.Bitterich E.T.A Hoffmann Theater
2010 Fun von J.Bosley Bonnie J.Bitterich E.T.A Hoffmann Theater
2010 Helena Chormädchen L.Bondy Wiener Festwochen, Burgtheater
2009 2010 Man muss dankbar Hanni J.Junod Max Reinhardt Seminar Wien / Theater in der Josefs
2009 Hamletmaschine div. S. Hölbling Max Reinhardt Seminar Wien
2009 Next please div. K. Kunz Max Reinhardt Seminar Wien
2008 2009 Dantons Tod Marion J.Junod WUK Wien
2008 Close up - Ein Lied von Liebe Sprecherin K. Tsakalidis Kulturzentrum Konstanz
2007 Schwimmen wie Hunde Ingrid C. Mattner Brick 5, Wien
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
2006 2010 Max Reinhardt Seminar - Filmische Rollengestaltung bei M. Rosen/ I. Szabó


Siehe www.schauspielhaus.de


laufende Produktionen:


"Die Schule der Frauen", Molière, Regie: Herbert Fritsch, Rolle: Agnès

"Die Kassette", Sternheim, Regie: Herbert Fritsch, Rolle: Fanny

"Die Physiker", Dürrenmatt, Regie: Sebastian Kreyer; Rolle: Schwester Monika

"Ich, das Ungeziefer", nach Kafkas Verwandlung, Regie: Victor Bodo, Rolle: Ingrid






2011    
Würdigungspreis
für ausgezeichnete LeistungenUniversität für Musik und Darstellende Kunst Wien

2012
"Look out"
Theater der Zeit