Drucken

Kurzinformation

Katharina Schwarz
Katharina Schwarz
© Johanna Link 

Katharina Schwarz

Wohnort
München 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, Wien  
Jahrgang
1972 
Spielalter
38 - 42 Jahre 
Größe
174 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch (gut), Italienisch (Grundkenntnisse), Spanisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
Ö - Wienerisch  
Heimatdialekt
D - Bairisch  
Stimmlage
Mezzosopran / Mezzo-soprano  
Instrumente
Gitarre / guitar, Klavier / piano  
Gesang
Bühnengesang, Chanson, Pop  
Sport
Reiten, Snowboard, Tauchen (Geräte)  
Führerschein
B - Pkw  
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
blau / blue  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Actors Management
Katharina Wonneberger, Patrizia v. Gaetani
Frans-Hals-Str.8a
81479 München
fon 089 7901316
fax 089 796484
gaetani@actorsmanagement.de
actorsmanagement.de


Homepage:
katharinaschwarz.net

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2015 ICH UND DU UND DIE ANDEREN diverse Webserie
2015 MESSERMÄDCHEN Annika Tepelmann
2015 NUTELLA - SPOT Gregor Schnitzler diverse
2014 HUBERT UND STALLER - SCHLAFLOS IN WOLFRATSHAUSEN Episodenhauptrolle (Serie/Reihe) Verena S. Freytag ARD
2014 SOKO - 5113 - MUFFEL TOT! ER Bodo Schwarz ZDF
2014 MC DONALDS: BÜCHER BATTLE - SPOT Hanno Olderdissen diverse
2013 VERKLICKT Episodenhauptrolle (Serie/Reihe) Thomas Pauli Lehrfilm
2013 STURM DER LIEBE Episodenrolle D. Schlotterbeck, F. Bärwald ARD
2012 GENERALI ALTERSVORSORGE: SOUNDCHECK - SPOT HR/Werbung Matthias Edlinger diverse
2012 DR. LOGES - SPOT HR/Werbung Nick Golüke diverse
2012 SCHAFKOPF ODER A BISSEL WAS GEHT IMMER (DURCHGEHENDE HR) durchgehende Rolle (Serie/Reihe) Ulrich Zrenner ZDF
2011 MONAS BÜRGERMEISTER Nebenrolle Julian Witt Kurzfilm, Pictures in a frame in Kooperation mit d
2011 DIE ROSENHEIM-COPS Nebenrolle Walter Bannert ZDF
2010 EIN LIEBESSPIEL Hauptrolle Julian Witt Kurzfilm, Pictures in a frame in Kooperation mit d
2009 SOKO WISMAR Episodenhauptrolle (Serie/Reihe) Peter Altmann ZDF
2006 SCHMETTERLINGE IM BAUCH Nebenrolle Petra Clever SAT.1
2005 HAPPY END Hauptrolle Daniel Stieglitz Kurzfilm
2005 SOKO KÖLN Episodenhauptrolle (Serie/Reihe) Kai Piek ZDF
2004 GROßSTADTREVIER Nebenrolle Lars Jessen ARD
2003 THE TOURIST NR/ Kurzfilm Eisha Marjar Kurzfilm
2003 SOKO KÖLN Episodenhauptrolle (Serie/Reihe) Kai Piek ZDF
2002 DER BULLE VON TÖLZ Nebenrolle Wolfgang Jo F. Henschel SAT.1
2002 SK-KÖLSCH Nebenrolle Michael Werning SAT.1
2001 DIE WACHE Nebenrolle Karen Müller RTL
2000 NUR SCHREINER MACHEN FRAUEN GLÜCKLICH HR/ Kurzfilm Max Penzel, Ingo Haeb Kurzfilm
2000 DER PFUNDSKERL Hauptrolle Otto Retzer SAT.1
1999 BIER HR/ Kurzfilm Stefan Engelbert Kurzfilm
1999 AUS GUTEM HAUS (DURCHGEHENDE HR) durchgehende Hauptrolle Frank Strecker ARD
1999 DIE SINGLEFALLE Nebenrolle Michael Keusch RTL
1998 ALARM FÜR COBRA 11 Nebenrolle Helmut Metzger RTL
1998 FIRST LOVE Nebenrolle Michael Bielawa ZDF
1997 DIE SCHULE Nebenrolle Michael Rowitz ZDF
von bis Stück Rolle Regie Theater
2006 2007 DIE AUFTACKTER diverse Rollen Anke Reitzenstein Tourneetheater
2006 HERONS Hauptrolle Anna Zimmer Theater Köpenick
2004 EIN KEIN SOMMERNACHTSTRAUM Hauptrolle Wulf Zietlow Himmelfahrtstheater Berlin
2002 2004 HOW TO FAKE A DREAM Hauptrolle Stefan Neugebauer Brotfabriktheater Berlin
2002 2004 CHRISTMAS ON MARY Hauptrolle Stefan Neugebauer Tacheles, Berlin
2002 HELGES LEBEN Hauptrolle Angela Brotauf ART-Theater, Köln
2001 DIE SEKRETÄRINNEN Hauptrolle Thea Schwering ART-Theater, Köln
2001 DIE IDIOTEN Hauptrolle Inka Neubert ART-Theater, Köln
2000 2002 KISS Hauptrolle Thomas Bleidiek Horizont Theater, Köln
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
2003 2007 John Costopolous, Marc Travis, Jens Roth uva.
2000 2004
1993 2003 Sprechausbildung Andrea Schneider, Johanna Weiler u.a.
1999 2003 Schauspielschule Arturo Köln
 
Besonderes (Auswahl)
Moderation
1999-2000
Film ab, Film-Magazin / VIVA
1996-1999
Clubhouse, DF1 und SAT.1
1995-1998
Heart Attack, Jugendshow (live) / TM3
1994-1995
X-Base, Jugend-Magazin (live) / ZDF