Kristian Wanzl-Nekrasov

Kristian Wanzl-Nekrasov
Kristian Wanzl-Nekrasov
© Oliver Betke 

Kristian

Wanzl-Nekrasov

Wohnort
Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München, Stuttgart, Wien, New York  
Jahrgang
1964 
Spielalter
50 - 60 Jahre 
Größe
189 cm 
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Bairisch, Ö - Wienerisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Instrumente
Klavier / piano  
Gesang
Chanson, Lied  
Tanz
Modern, Standard  
Sport
Basketball  
Führerschein
B - Pkw  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau / blue  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Crawford Talents
Caprice Crawford
Uhlandstrasse 53
10719 Berlin
fon +49 30 346 58 918
info@crawfordtalents.com

Mobil: + 49 172 30 88868


Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 SOKO Wismar Jakob Mahlo Esther Wenger
2014 FÜR DEN REST DES LEBENS Florian Plumeyer
2014 SPARCITY Tyler Oliver US
2014 MIDNIGHT Carlos Cardona US
2014 DIARY OF A BADMAN Diemiruaya Deniran US
2013 LINDENSTRASSE Kerstin Ahlrichs ARD
2013 BIESTER Rebeca Ofec
2012 TOD EINER POLIZISTIN Matti Geschonneck ZDF
2011 THE TRAINSTATION PROJECT Juliane Block
2011 4 FRAUEN UND EIN TODESFALL Wolfgang Murnberger ORF
2011 NOTRUF HAFENKANTE Rolf Wellingerhof ZDF
2010 LASKO - DIE FAUST GOTTES Axel Sand RTL
2010 BAUERNOPFER Wolfgang Murnberger ARD
2010 ROSENHEIMCOPS Gunter Krää ZDF
2010 SNOBS Max Luz ZDF Neo
2010 ES GIBT NUR NOCH DIESEN SOMMER Fabian Köhler
2010 HALBMOND: ABNEHMEND Arto Buhmann
2010 KLAPPE, COWBOY Timo Jacobs
2009 DER STAATSANWALT Michael Kreindl ZDF
2009 FRÖSCHE PETZEN NICHT Manfred Stelzer NDR
2009 EINE WIE KEINE Tina Kriwitz Sat.1
2009 ODESSA Youdid Kahveci
2009 ENTZWEIT Christopher Schlierf
2009 DIE WELT 2040 Felix Thiemer
2009 2030 - AUSBEUTUNG DER ENKEL Jörg Lühdorff ZDF
2008 LIEBESLIED Anne Hoegh Krohn
2008 SCHOKOLADE FÜR DEN CHEF Manfred Stelzer ARD
2007 SPURLOS Andreas Linke RTL
2007 HINTERHALT Manfred Stelzer ZDF
2007 TATORT KONSTANZ - SEENOT René Heisig ARD
2006 R.I.S. Diverse Sat.1
2006 DIE SACHE MIT DEM GLÜCK René Heisig Sat.1
2006 KDD - KRIMINALDAUERDIENST Matthias Glasner ZDF
2006 IM NAMEN DES GESETZES Nicolai Albrecht RTL
2006 DIE GERICHTSMEDIZINERIN Gero Weinreuter RTL
2006 UNTER DER SONNE Baran Bo Odar
2005 TATORT KÖLN - NACHTGEFLÜSTER Torsten C. Fischer ARD
2005 EINMAL DIEB IMMER DIEB Michael Kreindl ARD
2005 WELTVERBESSERUNGSMAßNAHMEN Jörn Hintzer
von bis Stück Rolle Regie Theater
2013 Ein seltsames Paar Murray Adelheid Mueter Schloßparktheater Berlin
2011 DREI MAL LEBEN Hubert Dagmar Bedbur Tisch, Berlin
2009 DIE LETZTEN TAGE DER CEAUSECUS Teodorescu Diverse Hau 2 Berlin
2009 ULICA PRAVDY: DAS IMPERIUM DER DINGE Shaliapin A. Petlura Sophiensäle Berlin
2008 DER LETZTE TOD DES FRENKI TRÄNCHEN Petrovic R. Kamberger Theater Engelbrot Berlin
2008 GRETCHEN 89 Regisseure etc. A. Semenitsch Theater im Greenhouse, Zimmer 16, Berlin
2007 FOOL FOR LOVE Martin Philip Reuter Ballhaus Ost Berlin
2006 DIE BEIDEN VERONESER Lanz Johannes Leistner BAT Berlin
2006 SELBER WURM / DIE VERWANDLUNG Herr K Anna Melnikova BAT Berlin
2005 DER GUTE MENSCH VON SEZUAN Erster Gott Julie Pfleiderer BAT Berlin
2005 DREIGROSCHENOPER Peachum, Tiger Brown Cornelia Hofmann BAT Berlin
2004 MARIA STUART Sir Paulet, Aubespine Katrin Hentschel Palast der Republik Berlin
2003 BLUTHOCHZEIT Holzfäller Konstanze Lauterbach Deutsches Theater Berlin
2003 DIE FRAU VOM MEER Der Fremde M. Gintersdorfer Deutsches Theater Berlin
2002 SZENEN EINER EHE Johan Tom Kühnel BAT Berlin
2002 DER SOHN Vater Nico Dietrich BAT Berlin
2002 DAS LEBEWOHL Haider 3 Ulrike Ottinger Berliner Ensemble
2001 MR. PILK'S IRRENHAUS Mann Tillmann Köhler BAT Berlin
2001 WOYZECK Hauptmann Ron Rosenberg BAT Berlin
2001 VIEL LÄRM UM NICHTS Conrade Tim Supple Maxim Gorki Theater Berlin
2000 SLEEPING AROUND Pete K. D. Schmidt Staatstheater Hannover
2000 A IST EINE ANDERE Bongo K. D. Schmidt Staatsschauspiel Dresden
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
2005 2013 Meisner-Technique und Chekhov Classes Berlin, Masterclasses Susan Batson New York, Method-Acting
1985 1988 Schauspielakademie Zürich (Diplom)
 
Besonderes (Auswahl)
THEATERENGAGEMENTS
2002/2004 Deutsches Theater Berlin, Intendant: Bernd Wilms
2001 Berliner Ensemble, Intendant: Claus Peymann
2001 Maxim Gorki Theater, Intendant: Bernd Wilms
2000 Staatstheater Hannover, Intendant: Ulrich Khuon
2000 Staatstheater Dresden, Intendant: Prof. Dr. Görne
1994/1999 Landestheater Tübingen, Intendant: Knut Weber, Brigitte Dethier
1992/1993 Theater Ulm, Intendant: Bernd Wilms
1992 Theater Ravensburg, Intendant: Albert Bauer
1991/1992 Theater Neu-Ulm, Intendant: Peter Nusser-Nussini
1989/1991 Städtische Bühnen Münster, Intendant: Achim Thorwald
1989 Schauspiel Bonn, Intendant: Peter Eschberg



HÖRFUNK
1999 "Mächtig wichtig" Hörspiel SWR1, Regie Reiner Zobel
1999 "Harrys Kopf" Hörspiel SWR1, Regie Reiner Zobel
1998 "Zum 100sten Karl Valentin" Hörspiel SWR1, Regie Reiner Zobel



AUTORENSCHAFT
"Die Mappe" Drehbuch
"Wald" Theaterstück
"Lilly Schmidt im Pandaland" Theaterstück


*********************************************************************

Awards

1998 Schauspieler des Jahres LTT Tübingen / Baden Württemberg

2007 "Unter der Sonne" - Starter Filmpreis 2007

2006 "Unter der Sonne" - Filmpreis Mediencampus Bayern 2006, Sao Paulo Int. Filmfestival, Max Ophüls Filmfestival, First Step Award 2006

2010 "Wachrütteln" - Sonderpreis Jury Kurzfilmfestival Bayreuth 2010

2010 ''Wachrütteln" - Sonderpreis der Jury beim Kurzfilmfestival Bayreuth

2006 "Unter der Sonne" - Filmpreis Mediencampus Bayern / Sao Paulo int. Filmfestival / Max Ophüls Filmfestival / First Step Award

1998 Schauspieler des Jahres, Landestheater Tübingen