Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Madeleine Vester Madeleine Vester Madeleine Vester Madeleine Vester Madeleine Vester Madeleine Vester Madeleine Vester Madeleine Vester Madeleine Vester
Madeleine Vester © Sophie Kim Vester - 2014  Madeleine Vester © Sophie Kim Vester - 2014  Madeleine Vester © Sophie Kim Vester - 2014  Madeleine Vester © Sophie Kim Vester - 2014  Madeleine Vester © Sophie Kim Vester - 2014  Madeleine Vester © Sophie Kim Vester - 2014  Madeleine Vester © Sophie Kim Vester - 2014  Madeleine Vester © Sophie Kim Vester - 2014  Madeleine Vester © Sophie Kim Vester - 2014 

Madeleine Vester

Spielalter
52 - 62 Jahre 
Geburtsjahr
1954 
Größe
172 cm 
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
braun / brown  
Stimmlage
Alt / Contralto  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (fließend)  
Dialekte/Akzente
D - Bairisch, D - Berlin-Brandenburgisch, D - Hessisch, Ö - Österreichisch  
Sport
Reiten, Ski Alpin, Tennis  
Tanz
Jazz, Salsa  
Gesang
Chanson, Musical  
Führerschein
B - Pkw  
Unterkunft
München  
Wohnort
München 
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Agentur 60plus
In der Loh 21
40668 Meerbusch
fon +49 (0) 2150 - 20 65 63
office@schauspieler60plus.de
http://www.schauspieler60plus.de


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 AKTENZEICHEN XY.... UNGELÖST Bankkundin Lohmann Boris Keidies ZDF
2015 AKTENZEICHEN XY.... UNGELÖST Bettina Meyer Thomas Pauli ZDF
2013 HEITER BIS TÖDLICH - MONACO 110 Vroni Hollinger Wilhelm Engelhardt ARD
2012 SOKO KITZBÜHEL Blumenverkäuferin Michael Zens ORF
2011 AKTENZEICHEN XY... UNGELÖST Barbara Delcroix (EHR) Wilhelm Engelhard ZDF
2009 DAHOAM IS DAHOAM Frau Mergenthaler (EHR) Thomas Stammberger BR
2006 DIE ROSENHEIM COPS Frau Holdenried Stefan Klisch ZDF
2004 UNSER CHARLY Klara (EHR) Franz-Josef Gottlieb ZDF
2003 2004 MIT HERZ UND HANDSCHELLEN (PILOTFILM UND 8 FOLGEN) Frau Streibel Andreas Senn, Michael Zens, Joe Henschel SAT.1
2003 DER BULLE VON TÖLZ Margit Joe Henschel SAT.1
2002 IN DER MITTE DES LEBENS (2 FOLGEN) Schwester Brigitte Bernd Fischerauer ZDF
2002 TOM UND DIE BIBERBANDE Eva Schuster (DR) Klaus Hundbichler ORF
2001 EIN FALL FÜR ZWEI - TÖDLICHE STORY Anna Müller Michael Zens ZDF
1999 SOKO 5113 Frau Reiter Gloria Behrens ZDF
1999 MEDICOPTER Rosel Heidinger (EHR) Thomas Nikel RTL
1998 OP RUFT DR. BRUCKNER Rosi Mattner (EHR) Jürgen Weber KABEL1
1998 ALLE MEINE TÖCHTER Frau Gregler Wolfgang Hübner ZDF
1998 ANNAS FLUCH - TÖDLICHE GEDANKEN Frau Gregler Uwe Janson RTL
1998 SOKO 5113 Tamara von Eden (EHR) Michael Zens ZDF
1997 EINSATZ HAMBURG SÜD Sonja Hellwig (EHR) Rüdiger Nüchtern ARD
1997 LIEBE UND ANDERE KATASTROPHEN Frau Fritz Bernd Fischerauer ARD
1997 HAUS DER VERGELTUNG Hedda Coerten Tom Proeve SAT1
1997 GELIEBTE SCHWESTERN n.b. Detlef Röhnfeld SAT.1
1996 SCHWURGERICHT - TOD IM LABOR Hedda Coerten Frank Guthke SAT.1
1996 SCHWURGERICHT - DER WEIHNACHTSMÖRDER Hedda Coerten Frank Guthke SAT.1
1996 ZEUGE DER ANKLAGE - HILFE LASST MICH LEBEN Frank Guthke SAT.1
1995 DER FAHNDER Suzy Michael Zens ARD
1995 SOKO 5113 n.b. diverse ZDF
1993 DER FAHNDER Ilse diverse ARD
1993 TATORT Jessica Blake Ilse Hofmann ARD
1992 1996 WILDBACH (52 FOLGEN) Inge (DR) Rüdiger Nüchtern, Michael Zens, Thomas Nikel u.a. ARD
1992 SOKO 5113 Frau Brosch Jobst Ötzmann ZDF
1992 RUSSIGE ZEITEN n.b. Michael Braun ARD
1992 KURHOTEL SONNENSCHEIN Frau Winkler Stefan Lukschy ARD
1992 TATORT - DIE FRAU AN DER STRASSE Jessica Ilse Hofmann ARD
1991 ANWALT ABEL Andrea Weigand Frank Guthke ZDF
1991 LANGER SAMSTAG Elvira Hanns Christian Müller KINO
1990 CAFÉ MEINEID Hilde Finkl Franz Xaver Bogner BR
1989 ICH BIN ELSA Richard Plank KINO
1989 COUPLES Gusty Cathleen McDonnell BR
1987 HERZ MIT LÖFFEL Richard Plank KINO
1987 COUPLES (Ein Wochenende auf dem Land) Gusty Cathleen McDonnell Kurzfilm
1984 BOLERO Eve Rüdiger Nüchtern KINO
1983 DIE WILDEN FÜNFZIGER Reporterin Peter Zadek KINO
1982 FAMILIENBANDE Marga H.D. Schwarze ARD
1973 KLIMBIM Tänzerin Michael Pfleghar ARD
1972 GEISHA Geisha Michael Pfleghar ZDF
von bis Stück Rolle Regie Theater
1994 AY CARMELA Carmela Horst Reichl Theater 44, München
1992 1993 OFFENE ZWEIERBEZIEHUNG Antonia Hartmut Baum Theater Rechts der Isar, München
1990 1992 SCHWEIG BUB Gerda Friedrich Schirmer Schauspielhaus Nürnberg
1989 CLARETTA`S PICKNICK Antonella Jutta Wachsmann Theaterfestival München
1988 ACHTERLOO (URAUFFÜHRUNG) Marion Jutta Wachsmann Altes Schauspielhaus, Stuttgart
1987 1988 WOYZECK Marie Alexander Brill Schauspielhaus Frankfurt
1986 DON JUAN KOMMT AUS DEM KRIEG 4 Rollen Jutta Wachsmann Goethetheater Frankfurt
1985 FRÜHERE VERHÄLTNISSE Jutta Wachsmann Peppi Amsel Goethetheater Frankfurt
1983 ICH STEIG AUS UND MACH`NE EIGENE SHOW Musical Manual Esser Tourneetheater Kempf
1982 HOLLYWOOD & VINE n.b. Marilyn Actor's Studio, Los Angeles
1978 DON GIL VON DEN GRÜNEN HOSEN Dona Klara Hans Grazer Freie Volksbühne Berlin
1976 1978 ELISABETH EINS 6 Rollen und Choreographie Hans Grazer Theater am Kärntnertor Wien, Thalia Theater u.a.
1975 DIE WILDEN Cheyenne L. Braxton Volkstheater Wien
1974 LUDUS INTERRUPTUS CONCERT Marilyn Monroe I. Schimi Theater an der Wien
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2016 PIN Boot Camp Hausfrau Christian Ricken Werbung
von bis  
1981 1983 Actor`s Studio, Los Angeles
1978 1981 Lee Strasberg Theatre Institut, New York (Stipendium) Lehrer: Lee Strasberg, Kim Stanley (Förderin)
1976 Schauspielschule Prof. Krauss, Wien
 
Besonderes (Auswahl)
Titelsong zu Derrick
Folge: "Tage des Zorns", 1992, Musik: Helmut Trunz

Schauspielcoaching
1982 - Kim Stanley bei den Dreharbeiten zu "Frances" (Kim Stanley wurde für den Oscar nominiert)