Manuel Hilgers

Manuel Hilgers
Manuel Hilgers
© Manuel Hilgers 

Manuel

Hilgers

Berufsgruppe
Schauspiel  
Spielalter
25 - 34 Jahre 
Größe
198 cm 
Wohnort
Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München  
Steuerlicher Wohnsitz
Berlin 
Sprache(n)
Deutsch (Muttersprache), Englisch (gut)  
Heimatdialekt
D - Kölsch  
Stimmlage
Baß / Bass  
Tanz
Klassisch  
Sport
Kraftsport  
Führerschein
B - PKW  
Besonderes
Improvisation, Moderation , Sprecher / Erzähler  
Haarfarbe
glatzköpfig / bald  
Augenfarbe
braun / brown  
Statur / Körperbau
normale Statur  
Staatsangehörigkeit
deutsch  
aufgewachsen in
Köln  

Kontakt

c/o filmmakers
auf Anfrage
Ebertplatz 21
50668 Köln
fon +49-(0)221-167 91 .0
fax +49-(0)221-167 91 .26
service@filmmakers.de


filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/manuel-hilgers

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2018 2018 Einfach Maria NR Jan Hasenfuß Youtube Serie
2018 2018 Das Verhör NR Ferdinand Barth Demoband
2018 2018 Verschlossene Tür NR Ferdinand Barth Demoband
2018 2018 Bruder HR Ferdinand Barth Demoband
2017 2017 Time to say Goodbye HR Ferdinand Barth First Take Schauspielakademie
2017 2017 All eyes on you (Kinofilm) NR Felix Maxim Eller Kinofilm
2017 2017 Karma (Kurzfilm) HR HMKW Köln
2016 2016 Kurzfilme niederl. Schulbuchverlag HR
2016 2016 Der Schein der Dunkelheit (Kurzfilm) NR Ferdinand Barth First Take Schauspielakademie
2016 2016 ZDF Soko Köln KP ZDF
von bis Stück Rolle Regie Theater
2018 2019 Till Eulenspiegel Hunold der Riese Jesse Albert
2015 2016 Beziehungsweise Melanie Delvos Comedia Colonia
von bis  
2016 2018 First Take Schauspielakademie

Hallo, ich bin Manuel.
ich bin Schauspieler, Moderator und Barkeeper. Ich wohne seit 2018 in Berlin um als Schauspieler Fuß zufassen und weil ich diese Stadt einfach liebe. Gebürtig komme ich aus Köln wo mein Hertz für den 1.FC Köln schlägt. In meiner Freizeit schreibe ich gerne Kurzgeschichten und Drehbücher. Seit 2018 habe ich die Ehre in der Märchen Kompanie mit spielen zu dürfen unter der Regie.
Was mich bei der Schauspielerei  besonders beeindruckt ist in neue Rollen zu schlüpfen und mich neu zu entdecken. Es ist  ganz wichtig was  man selber aus der Rolle macht und wie viel Persönlichkeit man von sich selbst in die Rolle einfließen lässt. Jeder bekommt ein Script, aber es liegt an einem Schauspieler selbst  wie er seine Rolle interpretiert.  Man muss mit den Karten spielen die einem ausgeteilt  werden. Es ist ein einmaliges Gefühl wenn das Band der Liebe zwischen dem Schauspieler und dem Publikum entsteht und man für seine gute Arbeit belohnt wird. Ich werde etwas tun, das ich liebe- und hoffentlich gut darin werden-, statt etwas zu tun, worin ich gut bin, das ich nicht liebe.