Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Markus Menzel Markus Menzel Markus Menzel Markus Menzel Markus Menzel Markus Menzel Markus Menzel Markus Menzel Markus Menzel
Markus Menzel   Markus Menzel   Markus Menzel   Markus Menzel   Markus Menzel   Markus Menzel   Markus Menzel   Markus Menzel   Markus Menzel  

Markus Menzel

Spielalter
40 - 49 Jahre 
Geburtsjahr
1970 
Größe
178 cm 
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
braun / brown  
Stimmlage
Baß / Bass  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse), Französisch (Grundkenntnisse)  
Heimatdialekt
D - Schwäbisch  
Dialekte/Akzente
D - Schwäbisch  
Sport
Boxen, Reiten, Ski Alpin, Tennis  
Instrumente
Saxophon / saxophone  
Gesang
Jazz  
Führerschein
B - Pkw  
Spezielles
Synchron  
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München, Wien  
Wohnort
München 
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung München Film/Fernsehen
Kapuzinerstr. 26
80337 München
fon +49(0)89 - 381 707 -10/-12/-13/-17/-19
fax (089) 38 17 07 - 70
zav-muenchen-kv@arbeitsagentur.de
http://zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Agenturprofil:
http://www.markus-menzel.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2005 BLIND DATES HR: Benedict Caroline Rosenau Staatl. Hochschule für Gestaltung Karslruhe
2004 UNTER VERDACHT Wachmann Ulrich Zrenner ZDF / Arte
2004 YOUNG PROFESSIONALS Hauptrolle Coach Benedikt Opitsch DVD T&L Film München
2003 MAMON Hauptrolle Lennart Marianne Scherrmann Kurzfilm HFF München
2002 MISSIONMINI Hauptrolle Piet Muller Val Mc Dermid RTL / Star TV
2002 SOKO 5113 Zivilfahnder Carl Lang ZDF
1997 DREI SCHWESTERN Versinin István Szabó Dokumentation
von bis Stück Rolle Regie Theater
2006 TABU, TABU ODER ABGRÜNDE DER LIEBE Kinderschänder A. Promegger Ensemble 3 Salzburg
2005 WALLENSTEIN Iso Lani P. Kratz Scala Ludwigsburg
2005 DER RÄUBER HOTZENPLOTZ Hotzenplotz C. Wolff Scala Ludwigsburg
2005 SCHLOß GRIPSHOLM Kurt Tucholsky M. Friedrich Teamtheater München
2004 EFFI BRIEST Major Crampas M.Veh Teamtheater München
2004 UNSCHULD Elisio D.Engler Halle 7 München
2002 NIEMAND HAT EIN ARSCHLOCH WIE EIN ... Max Caffier / Kayser Staatstheater Meiningen
2002 MARIA STUART Burleigh K.G.Kayser Staatstheater Meiningen
2002 MACBETH Banquo K.G.Kayser Staatstheater Meiningen
2002 GESCHICHTEN AUS DEM WIENERWALD Havlitschek D.Hilsdorf Staatstheater Meiningen
2001 MINNA VON BARNHELM Just K.G.Kayser Staatstheater Meiningen
2001 HAMLET Rosenkranz, Totengräber K.G.Kayser Staatstheater Meiningen
2001 DER ENTERTAINER Frank Rice K.G.Kayser Staatstheater Meiningen
2001 SALLAH SHABATI Salomon Goldstein E.Kishon Staatstheater Meiningen
2001 DER DIENER ZWEIER HERREN Florindo T.Lange Staatstheater Meiningen
2000 DER DRACHE Schmied T.Lange Staatstheater Meiningen
2000 DER STURM Kapitän K.G.Kayser Staatstheater Meiningen
2000 FORMEL EINZZ Scheme A.Neu Staatstheater Meiningen
2000 DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK Kraler G.Reinesch Theater Erfurt
2000 ROMEO UND JULIA Mercutio K.G.Kayser Staatstheater Meiningen
1999 EINS AUF DIE FRESSE Ratzenauer J.Pallas Theater Erfurt
1999 DIE SCHNEEKÖNIGIN Märchenerzähler K.H.Krause Theater Erfurt
1999 LINIE 1 G.Reinesch Theater Erfurt
1999 PINNOCHIO Gepetto, Zirkusdirektor A.Windorf Theater Erfurt
1999 QUAI WEST Fak A.Dull Theater Erfurt
1998 DER DIENER ZWEIER HERREN Tebaldo W.Schön Schlossfestspiele Edesheim
1998 DER ZAUBERER VON OZ Böse West-Hexe F.Czerny Schlossfestspiele Edesheim
1998 ROMEO UND JULIA Thybalt T.Fernau Schlossfestspiele Edesheim
1998 ERICH KÄSTNER PROGRAMM J.Ponath Theater Erfurt
1998 DIE ZAUBERINSEL Bartholomäus G.Reinesch Theater Erfurt
1998 EINE NACHT IM FEBRUAR Be R.Heitz Theater Erfurt
1997 VIEL LÄRM UM NICHTS Holzapfel T.Birkmeir Max-Reinhardt-Seminar Wien
1997 PARTY FOR SIX Franzi E.Mangold Max-Reinhardt-Seminar Wien
1997 WOYZECK Tambourmajor Z.Stanek Max-Reinhardt-Seminar Wien
1996 DIE STUNDE DA WIR NICHTS VONEINANDER... G.Pressburger Mitteleuropäisches Theatertreffen Civitale
1996 STREIT IN CHIOZZA Beppo Z.Stanek Max-Reinhardt-Seminar Wien
1995 EIN SOMMERNACHTSTRAUM Oberon, Theseus R.Croucher Max-Reinhardt-Seminar Wien
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1993 1997 Max-Reinhardt-Seminar, Wien
 
Besonderes (Auswahl)
Theater Engagements

2006 Ensemble 3 Musik & Theater Salzburg
2005 Scala Ludwigsburg, Teamtheater München
2004 Teamtheater München
2000-2002 Staatstheater Meiningen
1998-2000 Theater Erfurt
1998 Schlossfestspiele Edesheim

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte meine Homepage:
<a href="http://www.markus-menzel.de" target="_blank">www.markus-menzel.de</a>