Drucken

Kurzinformation

Martin Andreas Greif
Martin Andreas Greif
© Gerlind Klemens 

Martin Andreas Greif

Wohnort
Berlin, Rostock, München, Köln, Hamburg 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Freiburg / Baden, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Rostock, Stuttgart, Wien, Zürich, London  
Jahrgang
1973 
Spielalter
32 - 42 Jahre 
Größe
173 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Bairisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Instrumente
Akkordeon / accordion  
Gesang
Chanson  
Tanz
Standard  
Sport
Akrobatik, Bühnenkampf, Einrad, Fechten, Fitness, Jonglieren, Jonglieren (mit Feuer), Karate, Reiten, Ski Alpin, Tauchen (Geräte), Tennis  
Führerschein
A - Motorrad, A1 - Leichtkraftrad, AM - Moped bis 45 km/h, B - Pkw, BE - mit Anhänger, C1 - LKW bis 7,5t, C1E - mit Anhänger bis 12t, CE - mit Anhänger, L - Zugmaschinen bis 40 km/h, Mofa Prüfbescheinigung  
Besonderes
Feuershow, Improvisation, Sprecher / Erzähler, Stelzenlauf, Straßentheater  
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
blau-grün / blue and green  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European, nordeuropäisch / Northern European, osteuropäisch / Eastern European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Hamburg Film/Fernsehen

Heidenkampsweg 101
20097 Hamburg
fon +49(0)40 - 28 40 15 - 21/-22
fax (040) 28 40 15 33
zav-hamburg-kv@arbeitsagentur.de
zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Künstlervermittler:
Thomas Melzer
030 -5555 99 68 32
thomas.melzer@arbeitsagentur.de

Homepage:
martinandreasgreif.de/index.htm
Webseite:
www.martinandreasgreif.de
Mobile Rufnummer Schauspieler:
0177 - 277 40 83
E-Mail Schauspieler:
martingreif@gmx.com

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2013 Kleine Hände im Großen Krieg / Small Hands in a Big War Joachim Herz Matthias Zirzow Arte
2011 Aschenputtel Bote Uwe Janson ARD
2011 Varieté René Sebastian Altmann Kino
2011 Schloss Einstein Dr. Bechtle Sabine Landgraeber KIKA
2010 Für Elise Sanitäter Wolfgang Dinslage Kino
2010 Was Du nicht siehst Ralph Gunda Aurich Kino
2009 Ausgeträumt Wggal Konstantin Egerndorfer Kino
2007 Unschuldig Sigfried Semmler Benjamin Quabeck Pro7
2006 Dat Wichtigste Kurt Thorsten Wenning Kino
2005 Limited Games Ingo Andreas Wuttke Kino
2003 Schwester Stefanie Carsten Blohm Christa Mühl Sat1
2002 In aller Freundschaft Daniel Weber Peter Wekwerth ARD
2001 Schwester Stefanie Tobias Dieter Schlotterbeck Sat1
2001 Der Landarzt: "Sommertagsliebe" Herr Strempel ARD
2000 Die Wache "Ausser Kontrolle" Chris Hepner David Carreras RTL
2000 Powderpark Andi Georg Schiemann ARD
2000 Preis der Schönheit AIP Vera Löbner ARD
2000 Polizeiruf 110 Fluch der guten Tat Vladi Ossadnek Hans-Günther Bücking ARD
2000 Die Anrheiner Theo Diverse WDR
1999 Mord in der Talkshow Robert Schindler Wilhelm Engelhard RTL
1999 Die Rettungsflieger Strichi Georg Schiemann ZDF
1998 Hans im Glück Stallbursche Rolf Losanski Kino
1998 Tanja Jonas Berengar Pfahl ARD
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 2016 Dantons Tod St. Just Johan Heß theater Lüneburg
2015 2015 Kay Pollak: Wie im Himmel Daniel Daréus Jaspar Brandis Theater Lüneburg
2014 2015 Gilles Dyrek: Venedig im Schnee Christophe Frank-Lorenz Engel Theater Lüneburg
2013 Jugend ohne Gott Lehrer André Rössler Theater Rudolstadt
2012 Gerüchte... Gerüchte Ken Gorman Carl Hermann Risse Theater Rudolstadt
2012 Tumult im Narrenhaus Don Valerio Alejandro Quintana Theater Rudolstadt
2012 Ein Phönix zuviel Tegeus Dieter Nelle Forumtheater Stuttgart
2011 W. Lotz: Einige Nachrichten an das All Lum Annette Pullen Deutsches Nationaltheater Weimar
2011 J.W. Goethe: Iphigenie auf Tauris Pylades Regine Heintze Schloss Ettersburg
2010 Ö. von Horváth: Geschichten aus dem Wienerwald Erich Nora Schlocker Deutsches Nationaltheater Weimar
2010 G. Büchner: Woyzeck Andres Nora Schlocker Deutsches Nationaltheater Weimar
2010 Das Spielhaus Kurt Laura Linnenbaum Deutsches Nationaltheater Weimar
2010 F. Schiller: Don Carlos Herzog von Alba Felix Ensslin Deutsches Nationaltheater Weimar
2010 Gullivers Reisen Smutje / Mundschenk Marcello Diaz Deutsches Nationaltheater Weimar
2009 L. Groag: Die Weiße Rose Wilhelm Graf Uwe-Dag Berlin Theater und Philharmonie Thüringen
2009 D. Harrower: Messer in Hennen Pony-William Alexander Flache Theater und Philharmonie Thüringen
2009 Peter Shaffer: Amadeus Wolfgang Amadeus Mozart Carl-Hermann Risse Theater und Philharmonie Thüringen
2009 Cervantes: Don Quichote Sancho Pansa Alexander Flache Schlossfestspiele Lichtenwalde
2008 J.W. Goethe: Iphigenie auf Tauris Orest Uwe-Dag Berlin Theater und Philharmonie Thüringen
2007 J. Salom: Les Demoiselles d'Avignon Pablo Picasso Stephan Preiss Theater und Philharmonie Thüringen
2006 P. Turrini: Der tollste Tag Cherubin Michael Scheidl Bregenzer Festspiele
2006 C. Hampton: Gefährliche Liebschaften Chevalier Danceny Uwe-Dag Berlin Theater und Philharmonie Thüringen
2006 J. W. Goethe: Die Leiden des Jungen Werther Werther Uwe-Dag Berlin Theater und Philharmonie Thüringen
2005 Wyrypajew: Träume Einer der friert Susanne Chrudina Maxim Gorki Theater Berlin
2005 W. Sigarew: Die Grube Zweiter Uwe Gössel Maxim Gorki Theater Berlin
2002 F. Schiller: Maria Stuart Mortimer Peter Lüdi Schlossfestspiele Neersen
2002 M. Ravenhill: Gestochen scharfe Polaroids Viktor Rudolf Koloc Staatstheater Cottbus
2001 H. v. Kleist: Prinz Friedrich von Homburg Homburg Andrea Moses Staatstheater Cottbus
2001 G. E. Lessing: Die Juden Der Reisende Annette Wöhlert Staatstheater Cottbus
2000 Sophokles: Ajas Teukros Christoph Schroth Staatstheater Cottbus
2000 M. Cooney: Cash oder ewig rauschen die Gelder Jenkins Katja Paryla Staatstheater Cottbus
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1996 2000 Hochschule für Musik und Theater Rostock Diplom Schauspieler