Drucken

Kurzinformation

Mathias Renneisen
Mathias Renneisen
© © Alex Trebus / 2011 

Mathias Renneisen

Wohnort
Berlin 
Unterkunft
Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, München, Wien, London  
Jahrgang
1986 
Spielalter
24 - 34 Jahre 
Größe
185 cm 
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch, D - Hessisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone, Baß / Bass  
Instrumente
Gitarre / guitar, Klavier / piano  
Gesang
Chanson  
Tanz
Afro Dance, Höfisch, Standard, Step  
Sport
Akrobatik, Basketball, Bühnenkampf, Fechten, Jonglieren, Reiten, Skateboard  
Führerschein
AM - Moped bis 45 km/h, B - Pkw, L - Zugmaschinen bis 40 km/h, S - Trike, Quad, Microcars bis 45 km/h, T - grosse Zugmaschinen  
Besonderes
Biomechanik, Clownerie, Pantomime, Sprecher / Erzähler  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
braun / brown  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European, nordeuropäisch / Northern European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Agentur notabene - Maria Pinzl

Laufzorner Str. 22
82031 Grünwald
fon +49(0)89 - 64 91 40 41/-42
fax +49(0)89 - 64 91 40 43
mail@agentur-notabene.de
agentur-notabene.de


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2015 SOKO Leipzig - Aus der Hölle Junggeselle Robert Del Maestro UFA Fiction GmbH / ZDF
2015 München Laim - Uriel Karl-Friedrich Laim Michael Schneider Network Movie Film- und Fernsehproduktion / ZDF
2015 Es war feucht, dunkel und roch nach Holz Echion Peter Meister Kabakon Film & Medien
2015 SOKO München - Der Kuss Henning Bachhuber Johanna Thalmann & Katharina Bischof UFA Fiction GmbH / ZDF
2015 Mary Johannes Jane Georget-Leonhardt filmArche e.V.
2015 SOKO München - Süßes Gift Henning Bachhuber Christoph Dammast UFA Fiction GmbH / ZDF
2015 Hollywoodtürke Junge Murat Ünal Desire Media Filmproduktion
2014 Von einem der auszog, in die Ferne zu sehen Mann mit Blumenstrauß Lisa Roling dffb - Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin
2013 Unten durch Paul Gregor Cunningham
2013 Geteiltes Leid David Georg Friedrich Kammerer dffb - Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin
2012 Noir Tim Alexander Friedrich Port Royal Films
2012 Versammelt Philip Christin Freitag dffb - Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin
2011 In The Morning After Dark Er Patrick B. Rau Patrick B. Rau Film
2011 Zersplitterte Nacht - 9. November 1938, als die Nacht am kältesten war Dr. Gerhard Lausegger Hermann Weiskopf AVGProduktion
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 Anders Ben, André Anne Bader Staatstheater Mainz
2015 2016 Loriots gesammelte Werke diverse Iris Stromberger Staatstheater Darmstadt
2014 Lance Man, Abteilungsleiter - Episode No. 2 "Das Finale: Das letzte Ersuchen Christi" Sandro Volt Thorsten Köhler Landestheater Coburg
2014 Zur schönen Aussicht Max Konstanze Lauterbach Landestheater Coburg
2014 Die Räuber Spiegelberg Matthias Straub Landestheater Coburg
2014 The Basketball Diaries Jim Carroll Sönke Schnitzer Landestheater Coburg
2013 2014 Lance Man, Abteilungsleiter - Episode No. 1 "Die Nacht der leckenden Toten" Sandro Volt Thorsten Köhler Landestheater Coburg
2013 2014 Tombstone - oder Das Duell Cody Matthias Straub Landestheater Coburg
2013 2014 Woyzeck Woyzeck Matthias Straub Landestheater Coburg
2013 2014 Oh, wie schön ist Panama Kleiner Tiger u.a. Ute M. Engelhardt Landestheater Coburg
2013 Kohlhiesels Töchter Rolf Matthias Straub Landestheater Coburg
2013 Der Junge im Bus Junge Yvonne Schwartz Landestheater Coburg
2012 2013 Nathan der Weise Derwisch Stefan Behrendt Landestheater Coburg
2012 Kleiner Mann - was nun? Johannes Pinneberg Tamara Korber Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg-Buchholz
2011 Dorian Gray Algernon Moncrieff Peter Miklusz bat-Studiotheater Berlin
2011 Das weite Land Otto von Aigner Kieran Joel Theaterhaus Jena
2010 The Importance of Being Earnest Algernon Moncrieff Peter Miklusz bat-Studiotheater Berlin
2010 Ein Volksfeind Hovstad David Czesienski & Robert Hartmann bat-Studiotheater Berlin
2009 2010 Der kleine Bruder Jürgen, Rüdiger Leander Haußmann & Sven Regener bat-Studiotheater Berlin
2009 2010 Minna von Barnhelm Riccaut de la Marlinière Rudolf Koloc bat-Studiotheater Berlin
2008 So 'ne Art Party Jake Elsa Vortisch bat-Studiotheater Berlin
2004 Das Tagebuch der Anne Frank Peter van Daan Kirsten Uttendorf Staatstheater Darmstadt
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
2007 2011 Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin
 
Besonderes (Auswahl)
Sprecher:
2014 Die Landschaft | Rolle: Bahnbefürworter | Regie: Thom Kubli | Hörspiel | WDR
2013 Sprich aus der Ferne, heimliche Welt... | Lesung | Regie: Marlene Breuer | Hörfunk | hr
2013 Handschriften der Romantik, neu gelesen von Peter Härtling | Lesung | Regie: Marlene Breuer | Hörfunk | hr
2010 Was hör ich da? Im Straßenverkehr | Rolle: Busfahrer | Regie: Rainer Bielfeldt | Hörspiel | Der Hörverlag


Auszeichnungen für ES WAR FEUCHT, DUNKEL UND ROCH NACH HOLZ

Der Fim wurde auf dem interfilm 32. Internationales Kurzfilmfestival Berlin mit der "Special Mention" der Jury im Deutschen Wettbewerb geehrt. Einen "Best Ensemble" Award gab's beim Et Cultura Film Festival in St. Petersburg, Florida und den Publikumspreis beim Filmz - Festival des deutschen Kinos in Mainz.


Auszeichnung für ZERSPLITTERTE NACHT

Das Dokudrama ZERSPLITTERTE NACHT mit Mathias in der Rolle des Gerhard Lausegger hat beim Southampton International Film Festival 2016 den Best Editing Award gewonnen.
http://www.southamptonfilmfest.com


LORIOTS GESAMMELTE WERKE am Staatstheater Darmstadt

In LORIOTS GESAMMELTE WERKE am Staatstheater Darmstadt spielt Mathias mehrere Rollen.
Die Spieltermine finden Sie hier:
https://www.staatstheater-darmstadt.de/spielplan-tickets/stueckinfo/loriots-gesammelte-werke/2016-11-11-19-30-1.html?cHash=2910eced1375c8927da2f53eb5f5bf8f&tx_sfspielplan_pi1%5BfromSpielplan%5D=1&tx_sfspielplan_pi1%5BpageId%5D




2016 Publikumspreis beim Filmz - Festival des deutschen Kinos in Mainz für ES WAR FEUCHT, DUNKEL UND ROCH NACH HOLZ
2016 Best Ensemble Short Film beim Et Cultura Film Festival in St. Petersburg, Florida für ES WAR FEUCHT, DUNKEL UND ROCH NACH HOLZ
2016 Special Mention beim interfilm 32. Internationales Kurzfilmfestival Berlin für ES WAR FEUCHT, DUNKEL UND ROCH NACH HOLZ
2016 2. Preis bei den Kurzfilmtagen Thalmässing für ES WAR FEUCHT, DUNKEL UND ROCH NACH HOLZ
2016 2. Preis bei der Kurzfilmnacht Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern/Schwerin für ES WAR FEUCHT, DUNKEL UND ROCH NACH HOLZ
2014 Honorable Mention Award bei den International Film Awards Berlin für ZERSPLITTERTE NACHT - 9. NOVEMBER 1938, ALS DIE NACHT AM KÄLTESTEN WAR
2013 Publikumspreis bei der Woche junger Schauspieler in Bensheim für DER JUNGE IM BUS
2010 Ensemblepreis beim Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielstudierender in Leipzig für DER KLEINE BRUDER