Info

Matthias Matschke

Matthias Matschke
Matthias Matschke
© Tom Wagner 

Matthias

Matschke

Berufsgruppe
Schauspiel
Spielalter
44 - 56 Jahre  
Größe
176 cm
Wohnort
Berlin
Unterkunft
Frankfurt/Main / Rhein-Main | Köln | Wien
Steuerlicher Wohnsitz
Berlin 
Sprache(n)
Englisch (fließend) | Französisch (Grundkenntnisse) | Italienisch (fließend)
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch
Heimatdialekt
D - Hessisch
Stimmlage
Tenor
Instrumente
Gitarre | Kontrabass | Violine
Gesang
Bühnengesang
Tanz
Klassisch
Sport
Fechten | Ski Alpin | Stockkampf | Tanzsport
Führerschein
A - Motorrad | B - PKW
Besonderes
Comedy
Haarfarbe
braun/brünett
Augenfarbe
blau-grau
Staatsangehörigkeit
Deutschland
aufgewachsen in
Marburg

Kontakt

die agenten GmbH

Beate Wolgast, Marie-Luise Schmidt
Motzstrasse 60
10777 Berlin
fon +49 (0)30 - 28 88 43 30
fax +49 (0)30 - 28 88 43 31
news@die-agenten.de


Vita

von bis Produktion Rolle Regie Casting Director Sender
2019 ALTES LAND Sherry Hormann ZDF
2019 KRANKE GESCHÄFTE Urs Egger ZDF
2019 2006 PASTEWKA, 10 STAFFELN Joseph Orr u.a. Sat.1/ Amazon 2019, Deutscher Comedypreis, Sonderpreis 2006, Deutscher Fernsehpreis, Beste Sitcom / Brainpool
2019 2016 PROFESSOR T., TITELROLLE, 3 STAFFELN Thomas Jahn ZDF
2018 POLIZEIRUF 110 - MÖRDERISCHE DORFGEMEINSCHAFT Torsten C. Fischer ARD
2018 POLIZEIRUF 110 - 10 ROSEN Torsten C. Fischer ARD
2018 GETRIEBEN Maris Pfeiffer ZDF
2018 2016 HEUTE SHOW, 13 FOLGEN Marcel Behnke, Rolf Meter u.a. ZDF
2017 2016 PROFESSOR T., TITELROLLE, 8 FOLGEN Thomas Jahn ZDF / Rowboat
2017 POLIZEIRUF 110 - CRASH Torsten C. Fischer
2017 SÜDSTADT Matti Geschonneck ZDF / Network Movie
2017 2015 SKETCH HISTORY, 3 STAFFELN Tobias Baumann, Erik Haffner ZDF
2016 POLIZEIRUF 110 - STARKE SCHULTERN Maris Pfeiffer ARD
2016 POLIZEIRUF 110 - DÜNNES EIS Jochen Alexander Freydank ARD
2015 WINNETOU - DAS GEHEIMNIS VOM SILBERSEE Philipp Stölzl RTL / Rat Pack
2015 POLIZEIRUF 110 - ENDSTATION Matthias Tiefenbacher ARD
2015 TATORT - DER TREUE ROY Gregor Schnitzler ARD
2015 JAGDGESELLSCHAFT Sherry Hormann ARD
2015 UNTERM RADAR Elmar Fischer ARD/WDR
2015 LETZTE SPUR BERLIN - VERWANDELT Maris Pfeifer ZDF
2014 HELEN DORN - DER PAKT Johannes Grieser ZDF
2014 HELEN DORN - BIS ZUM ANSCHLAG Markus Imboden ZDF
2014 DER VERLORENE BRUDER Matti Geschonneck ARD/WDR
2014 EIN MORD MIT AUSSICHT Jan Schomburg ARD
2014 DER FALL BARSCHEL Kilian Riedhof ARD2015, Bernd Burgemeister Fernsehpreis / Zeitsprung
2014 DAS ZEUGENHAUS Matti Geschonneck ZDF
2013 DIE BÜCHERDIEBIN/ THE BOOK THIEF Brian Percival
2013 THE GRAND BUDAPEST HOTEL Wes Anderson 2014, Berlinale, Silberner Bär
2013 DER KRIMINALIST - DIE BARFÜSSIGE PRINZESSIN Filippos Tsitos ZDF
2013 FRIESLAND - MÖRDERISCHE GEZEITEN Dominic Müller ZDF
2013 HELEN DORN - UNTER KONTROLLE Matti Geschonneck ZDF
2013 HELEN DORN - DAS DRITTE MÄDCHEN Matti Geschonneck ZDF
2012 BÜRGER VAN LEEUWEN - TOTENENGEL Matti Geschonneck ZDF
2012 2002 LADYKRACHER, 7 STAFFELN Tobi Baumann, Arne Feldhusen u.a. Sat.1
2010 TATORT - BOROWSKI UND DER VIERTE MANN Claudia Garde ARD
2009 2008 KRUPP - EINE FAMILIE ZWISCHEN KRIEG UND FRIEDEN Carlo Rola ZDF
2009 KILLERJAGD - TÖTE MICH WENN DU KANNST Manuel Flurin Hendry ProSieben
2008 TATORT - RABENHERZ Torsten C. Fischer ARD
2007 TATORT - AUSWEGLOS Hajo Gies ARD
2006 VOLLIDIOT Tobi Baumann Senator
2006 DAS GEHEIMNIS DER FALSCHEN MUTTER Matthias Glasner ZDF
2005 TATORT - WO IST MAX GRAVERT Lars Kraume ARD
2005 TATORT - EIN GLÜCKSGEFÜHL Filippos Tsitos ARD
2004 DOPPELLEBEN Thomas Schadt ARD
2003 WOLFSBURG Christian Petzold Arte
2003 DIE FRAU DES ARCHITEKTEN Diethard Klante ARD
2002 SOLOALBUM Gregor Schnitzler Clasart Film
2000 LIEBESLUDER Detlev Buck Boje Buck
2000 WAS TUN, WENNS BRENNT/ WHAT TO DO IN CASE OF FIRE Gregor Schnitzler 2001, Filmfest Lünen, Publikumspreis
1999 SONNENALLEE Leander Haußmann 2001, Comedy Arts Film Festival Aspen, Bester Film , Boje Buck
von bis Stück Rolle Regie Casting Director Theater
2015 2014 DRITTE GENERATION Yael Ronen Schaubühne Berlin
2014 2011 DER IDEALE MANN Barbara Frey Burgtheater
2014 2012 EINIGE NACHRICHTEN AN DAS ALL Antú Romero Nunes Burgtheater
2011 DIE HEIMKEHR DES ODYSSEUS David Marton Schaubühne Berlin
2005 TURISTA Luk Perceval Schaubühne Berlin
2004 GESÄUBERT Benedict Andrews Schaubühne Berlin
2004 DANTONS TOD Christoph Marthaler Schauspielhaus Zürich
2004 EINS, ZWEI, DREI J. Grebert, Matthias Matschke Hebbel am Ufer
2003 LIEBER NICHT. EINE AUSDÜNNUNG Christoph Marthaler Volksbühne Berlin
2003 GROUNDINGS Christoph Marthaler Schauspielhaus Zürich
2002 GOLDENE ZEITEN Thomas Ostermaier Schaubühne Berlin
2001 DIE ZEHN GEBOTE Christoph Marthaler Volksbühne Berlin
2001 DER STURM Jan Lauwers Deutsches Schauspielhaus Hamburg
2000 ENDSTATION AMERIKA Frank Castorf Salzburger Festspiele/ Volksbühne Berlin
1999 ZUR SCHÖNEN AUSSICHT Christoph Marthaler Salzburger Festspiele/ Schauspielhaus Zürich
1999 UMS NACKTE ÜBERLEBEN Michael Talke Volksbühne Berlin
1998 SCHMUTZIGE HÄNDE Frank Castorf Volksbühne Berlin
1997 TRIUMPH DER EMPFINDSAMKEIT Stefan Bachmann Volksbühne Berlin
1996 DREI SCHWESTERN Christoph Marthaler Volksbühne Berlin
von bis  
Hochschule der Künste, Berlin

2015 Deutscher Comedypreis, Beste TV-Komödie, "Pastewka"  
2015 Quotenmeter-Fernsehpreis, Bester Nebendarsteller einer Serie oder Reihe, "Helen Dorn"  
2016 Comedypreis, Beste Sketch-Show, "Sketch History"  
2017 Deutscher Comedypreis, "Sketch History"