Drucken

Kurzinformation

Matthias Schuppli
Matthias Schuppli
 

Matthias Schuppli

Wohnort
Basel 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München, Stuttgart, Wien, Zürich  
Jahrgang
1960 
Spielalter
45 - 57 Jahre 
Größe
182 cm 
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (fließend), Italienisch (fließend)  
Dialekte/Akzente
Schweiz - Baseldeutsch, Schweiz - Berndeutsch, Schweiz - Bündnerdeutsch, Schweiz - Schweizerdeutsch, Ö - Wienerisch  
Heimatdialekt
Schweiz - Baseldeutsch, Schweiz - Schweizerdeutsch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Instrumente
Klavier / piano  
Gesang
Gesangsausbildung, Ballade  
Haarfarbe
graumeliert / salt-and-pepper  
Augenfarbe
braun / brown  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European, südeuropäisch / Southern European  
Staatsangehörigkeit
schweizerisch  

Kontakt

c/o filmmakers
auf Anfrage
Ebertplatz 21
50668 Köln
fon +49-(0)221-167 91 .0
fax +49-(0)221-167 91 .26
service@filmmakers.de
filmmakers.de


Homepage:
matthiasschuppli.ch

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 PHONY (in Arbeit) Ernest Carlyle,Telekommunikations CEO (englisch) Roger Steinmann KINO, Stammfilm
2014 UNITED PASSIONS Delegate Member of the FIFA-Comitee (englisch) Frédéric Auburtin KINO, Leuviah Films/Vega Film
2011 TRAININGSFILM (FIRMA SULZER, WINTERTHUR) Chiefclient Steve (englisch) Condorfilm Zürich
2009 MANIPULATION Reporter Fabian Pascal Verdosci KINO
1983 ELISABETH VON ENGLAND Essex Rudolf Noelte ZDF
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 DIE ROSE VON STAMBUL Der Hoteldirektor Leonard Prinsloo Lehár Festival Bad Ischl
2016 DIE JUXHEIRAT Der Haushofmeister Leonard Prinsloo Lehár Festival Bad Ischl
2015 MY FAIR LADY Oberst Pickering Isabella Gregor Lehár Festival Bad Ischl
2015 UNGARISCHE HOCHZEIT Rittmeister Baron von Kiessling Leonard Prinsloo Lehár Festival Bad Ischl
2013 ANNA KARENINA Graf Wronskji Rolf Heiermann Kleines Theater Bonn Bad Godesberg
2012 DIE PHYSIKER Möbius Stephanie Jänsch Kleines Theater Bonn Bad Godesberg
2011 2012 HEIDI DAS KINDERMUSICAL Alpöhi/Sesemann Casinotheater Winterthur und auf Schweizer Tour
2010 2011 DÄLLEBACH KARI - DAS MUSICAL Stadtpolizist Bedert, Vater Geiser, Klassenlehrer Andreas Gergen Thuner Seespiele / Theater 11 Zürich
2009 2010 CLAREL - REISE IM HEILIGEN LAND Nehemia, Mortmain, Seemann Agath, Mönch, Lyoneser Christian Bertram Max-Taut-Halle Berlin
2009 ROMANZA Lorenzo Jurek Mileski Kleines Theater Salzburg
2008 DER ZAREWITSCH Ministerpräsident, Oberhofmeister, Bordolo Leonard Prinsloo Lehár Festival Bad Ischl
2006 2007 FÜR EINE NACHT VOLLER SELIGKEIT Peter Kreuder Gala Prof. Ralf Rank, Rainer Wenke, Monika Geppert Theater im Rathaus Essen & Tournee
2006 HEIDI DAS MUSICAL Alp-Öhi / Sesemann Stefan Huber, St. Mens, M. Bühlmann Seebühne Walenstadt
2005 2007 DER ZAUBERBERG Leo Naphta Frank Matthus Berliner Tournee (Landgraf)
2005 DER BETTELSTUDENT Enterich Dolores Schmidinger Marius Burkert
2004 2005 FRATERNITY Dave Erich Sidler Schauspielhaus Zürich
2004 EIN WALZERTRAUM Graf Lothar Leonard Prinsloo, Dirigent: Marius Burkert Léhar Festival, Bad Ischl
2004 DIE BACCHEN Pentheus Georg Rootering Theater am Kirchplatz, Schaan-Liechtenstein
2002 OTELLO DARF NICHT PLATZEN Tito Morelli Patricia Frey Komödie Bochum / Duisburg
2001 AMY'S WELT Dominic Tyghe Ute Richter Zimmertheater Heidelberg
2000 PLATONDIALOG Menon / Sokrates Stefan Weishaupt Scala Basel
1999 VOGELHÄNDLER Stanislaus Gerd Becker Schlossfestspiele Edesheim
1999 DER GEIZIGE Valére Peter Kuhn Schlossfestspiele Edesheim
1998 DIE GERICHTSNACHT ODER WAS IHR WOLLT Zebi / 1. Schauspieler Nikolaus Windisch-Spoerk Globe-Theater Lichtensteig
1998 DIE UNTERRICHTSSTUNDE Der Professor Eylon Kindler Eigenproduktion, Villa Wettstein, Basel
1997 BÉATRICE UND BÉNEDICT Bénedict Andreas Baesler Luzerner Theater
1996 DAME KOBOLD Don Manuel Wolfgang Schön Domfestspiele Bad Gandersheim
1993 1994 SCAPINS STREICHE Leander Walter Renneisen Fritz Rémond Theater, Frankfurt
1993 LÉONCE UND LENA Léonce Rolf Hartmann Festepiele Oppenheim
1992 1993 ADAM UND EVA Adam Wolfgang Dehler Elisabethbühne, Salzburg
1989 1991 PROFESSOR BERNHARDI Oskar Bernhardi Achim Benning Schauspielhaus Zürich
1988 1989 DIE SCHULE DER EHEMÄNNER (AUCH 1994) Valére Festspiele St. Petersinsel und Tournee
1988 DIE GELEHRTEN FRAUEN Clitandre Rudolf Noelte Weilheimer Theatersommer
1984 1985 WAS IHR WOLLT Sebastian Jaroslav Chundela Thalia Theater Hamburg
1983 1984 REIGEN Der junge Herr Dieter Wedel Bühnen der Stadt Bonn und Tournee
1982 1983 ELISABETH VON ENGLAND Essex Rudolf Noelte Freie Volksbühne, Berlin
1981 1982 HAMLET Hamlet Rudolf Noelte Bühnen der Stadt Bonn
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1980 1982 Schauspielausbildung bei Ellen Widman, Zürich
 
Besonderes (Auswahl)
Gesangsstunden

bei Eva Krasznai, Basel 1986-1990
bei Prof. Jarius, Frankfurt u. Yvonne Prinz, Wien 1993-2003
bei Ivan Konsulov, St. Gallen 2004

Musik-,Schauspiel-,Tanzstunden und Körpertraining
bei verschiedenen Lehrern im In- und Ausland u.a. bei Peter Brook (Paris) und Gora Levsky (Berlin)


Preise und Auszeichnungen:

1982 Förderpreis der Armin Ziegler-Stiftung, Zürich
1982 Förderpreis der Akademie der Künste, Berlin
1985 Kulturpreis Riehen, Basel


Hörspiele:

DAS LANDGUT - Esriel - Regie: Gert Westphal - ORF
DER NEBEN MIR - Er - Regie: Gert Westphal - BRF
JAKOB VON GUNTEN - Jakob - Regie: Christian Jauslin - DRS
DIE LAUNE DES VERLIEBTEN - Lamon - Regie: Hans Jedlitschka - DRS
KING ARTHUR - König Arthur - Regie: Fred van der Kooy - DRS

Lyrik und Musik / Lesungen:

In Basel, Zürich und Dresden; Kunst in Riehen; Arena Literaturinitiative; Vaudeville Theater, Hechtplatz Zürich; Hoflösnitz, Dresden; Konservatorium Zürich; Basler Münster; Kunstmuseum Basel; Museum Tinguely, Basel; Diverse ausstellungsräume, Basel/Bern


Auftritte als Sänger:

Schumann Melodramen und Balladen // Schubert Lieder // Arien von Verdi, Mozart u.a.