Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Matthias Walter Matthias Walter Matthias Walter Matthias Walter Matthias Walter Matthias Walter Matthias Walter Matthias Walter Matthias Walter
Matthias Walter © Ralph Lobstädt  Matthias Walter © Ralph Lobstädt  Matthias Walter © Ralph Lobstädt  Matthias Walter © Ralph Lobstädt  Matthias Walter © Ralph Lobstädt  Matthias Walter © Ralph Lobstädt  Matthias Walter © Ralph Lobstädt  Matthias Walter © Ralph Lobstädt  Matthias Walter © Ralph Lobstädt 

Matthias Walter

Spielalter
30 - 43 Jahre 
Geburtsjahr
1975 
Größe
188 cm 
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau-grün / blue and green  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse), Russisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Berlin-Brandenburgisch, D - Norddeutsch, D - Sächsisch  
Sport
Basketball, Reiten, Rudern  
Instrumente
E-Gitarre / electric guitar, Gitarre / guitar  
Führerschein
B - Pkw  
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Dresden, Hamburg, Konstanz / Bodensee, Leipzig, München  
Wohnort
Leipzig 
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Agentur Tanja Rohmann
Eichendorffstrasse 18
10115 Berlin
fon +49. (0) 178.320 39 30
hello@a-t-r.net
http://www.a-t-r.net
Mobil: +49. (0) 178.320 39 30


Agenturprofil:
http://www.agentur-tanja-rohmann.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 Rotz und Wasser Jens Kathleen Kühn Kurzfilm
2015 Der Junge Karl Marx Gustav Raoul Peck KIno D/F/B
2015 SOKO Stuttgart - Rendezvous mit dem Tod Fabian Bach Gero Weinreuter ZDF
2015 Deutschland 83 - 99 Luftballons Herr Rietz Samira Radsi RTL (D)/Sundance TV (USA)
2015 Nachspielzeit / Touche pas à mon quartier Herr Weinert Andreas Pieper arte
2013 HEITER BIS TÖDLICH: Akte Ex - Treu bis ins Grab Franschick Wilhelm Engelhardt ARD
2013 Jedes Jahr im Juni Helmut Richter Marcus O. Rosenmüller ARD
2011 SOKO Leipzig - Der Schatz im Silbersee Bernd Schutt Maris Pfeiffer ZDF
2011 HEITER BIS TÖDLICH: Alles Klara - Hexentanz Rother Jakob Schäuffelen ARD
2010 Golm / Entzauberungen Bastian Andreas Pieper Kino
2009 Der Bergdoktor - Zweikämpfe Kai Hamberger Dirk Pientka ZDF
2009 Henri IV Joyeuse Jo Baier Kino
2009 Danni Lowinski - Nebenwirkungen Piet Christoph Schnee Sat1
2008 Willkommen im Westerwald Sven Wetzel Tomy Wigand ARD
2008 Das heimliche Geräusch Max Michael Watzke Kurzfilm (FBW: Prädikat besonders wertvoll)
2007 2008 Alles außer Sex - 7 Episoden Alexander, durchgehende Rolle Matthias Steurer, Peter Gersina ProSieben
2007 Der Lehrer - Nicht schon wieder Jan Piet Christoph Schnee RTL
2007 Moppel - Ich Christian Thomas Nennstiel ZDF
2007 Whisky mit Wodka Alex Andreas Dresen Kino
2006 Tougher yet Marcus Felice Götze
2006 Sommer vorm Balkon Einbrecher Andreas Dresen KIno
2006 Die Unbeugsamen Maier Dirk Regel ProSieben
2004 Pfarrer Braun - Adel vernichtet Wilhelm Dirk Regel
2003 2006 Stubbe- von Fall zu Fall - 5 Episoden Alex, durchgehende Rolle Peter Kahane, Claudia Garde, Maris Pfeiffer ZDF
2003 2004 Großstadtrevier - 23 Episoden Philipp Caspersen, durchgehende Hauptrolle Lars Jessen, Florian Baxmeyer u.a. ARD
2003 Polly blue eyes Sascha Tomy Wigand Kino
2001 Eine außergewöhnliche Affäre Tom Maris Pfeiffer
1999 Sturmzeit - Teil 4 Mick Bernd Böhlich
1998 Nachtgestalten Alex Andreas Dresen Kino
1997 Tatort - Fürstenschüler Ludwig Frank Strecker ARD
1997 Raus aus der Haut Randy Neumann Andreas Dresen ARD
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 heute Schuld und Sühne Marmeladow Matthias Brenner NEUES THEATER HALLE
2016 heute Der nackte Wahnsinn Frederick Fellowes Henriette Hörnigk NEUES THEATER HALLE
2016 heute WUT von Elfriede Jelinek Premiere am 24.9.16 Henriette Hoernigk NEUES THEATER HALLE
2015 heute Bornholmer Straße Uwe Jörg Steinberg NEUES THEATER HALLE
2015 heute Romeo und Julia Mercutio Chr. v. Treskow NEUES THEATER HALLE
2015 heute Männerhort Eroll Matthias Thieme NEUES THEATER HALLE
2015 2016 Wir sind keine Barbaren! Mario R. Jakubaschk NEUES THEATER HALLE
2014 heute Der Vorname Claude M.Eitner-Acheap. NEUES THEATER HALLE
2014 heute Die Grönholm-Methode Carlos Bueno Jürgen Zielinski Theater der Jungen Welt Leipzig
2014 2015 Ödipus Stadt Teiresias Wolfgang Engel NEES THEATER HALLE
2013 2015 2 Uhr 14 François R. Jakubaschk Theater der Jungen Welt Leipzig
2013 2014 Kasimir und Karoline Merkl Franz Jürgen Zielinski Theater der Jungen Welt Leipzig
2013 2014 Nathan der Weise Saladin Jürgen Zielinski Theater der Jungen Welt Leipzig
2012 2014 Human being Parzival Parzival Jürgen Zielinski Theater der Jungen Welt Leipzig
2012 2013 Wolokolamsker Ch. +/ - Terminator Kommandeur/ Reese Klaus Gehre Theater Freiburg
2010 Felix Nussbaum Titelrolle Johann Kresnik Theater Osnabrück
2009 2011 Die goldenen letzten Jahre Paul Henriette Hörnigk Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin
2007 2008 Hier spricht Guantánamo Soloabend F. v. Hoermann Staatsschauspiel Dresden
2007 2008 Was Ihr wollt Herzog Orsino Niklaus Helbling Staatsschauspiel Dresden
2006 2008 Tod eines Handlungsreisenden Biff Jens-D. Herzog Staatsschauspiel Dresden
2006 2008 Prinz Friedrich von Homburg Prinz von Homburg Dusan D. Parizek Staatsschauspiel Dresden
2005 Gottesrieger Zac, Hauptrolle Volker Hesse Maxim Gorki Theater Berlin
2004 2008 Amour fou Soloabend Walter Meierjohann freie Prod., Auff. u.a. am M.Gorki Th. Berlin
2003 2004 Trainpotting Tommy Nils Daniel Finckh Deutsches Schauspielhaus Hamburg
2002 2003 Ein Sommernachtstraum Demetrius Leander Haußmann Berliner Ensemble
2001 2005 Zigarren Liederabend Franz Wittenbrink Berliner Ensemble
2000 2001 Tartuffe Valére Tamasz Ascher Berliner Ensemble
1999 2000 Der kaukasische Kreidekreis Panzerreiter Thomas Langhoff Deutsches Theater Berlin
1999 2000 Der Mann, der noch keiner Frau Blöße entdeckte Peter Stefan Otteni Deutsches Theater Berlin
1999 2000 Die Räuber Franz Piet Drescher Hans Otto Theater Potsdam
1998 2000 Schnitt ins Fleisch Marco Stefan Otteni Maxim Gorki Theater Berlin
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1996 2000 Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin








WUT von Elfriede Jelinek
Regie: Henriette Hoernigk
PREMIERE: 24.9.2016, dann: 1.10., 3.10., 29.10., 3.11.2016
NEUES THEATER HALLE (OPER HALLE)
http://www.buehnen-halle.de/wut

DER NACKTE WAHNSINN (Frederick Fellowes)
Regie: Henriette Hoernigk
22./23.10. und 4./5.11.2016
http://www.buehnen-halle.de/der_nackte_wahnsinn

SCHULD UND SÜHNE  (Marmeladow)
Regie: Matthias Brenner
9.10., 11.11. 2016 NEUES THEATER HALLE
http://www.buehnen-halle.de/schuld_und_suehne

ROMEO UND JULIA  (Mercutio)
15./16.10.2016 NEUES THEATER HALLE
http://www.buehnen-halle.de/romeo_und_julia

BORNHOLMER STRASSE  (Uwe)
6.10., 8./9.11.2016  NEUES THEATER HALLE
http://www.buehnen-halle.de/bornholmer_strasse

DER VORNAME  (Claude)
Dezember 2016 NEUES THEATER HALLE
http://www.buehnen-halle.de/der_vorname

MÄNNERHORT (Eroll)
28.10. und 13.11.2016 NEUES THEATER HALLE
http://www.buehnen-halle.de/mannerhort_2014_2015





2015  "Wir sind keine Barbaren!" - Einladung zu den Autorentheatertagen am DT in Berlin
2013  "Human being Parzival" - beste Leipziger Theaterinszenierung (nominiert)
2010  "Entzauberungen"  - Nominierung   Förderpreis deutscher Film/ Filmfest München , bester Schauspieler
2009  "Das heimliche Geräusch" - Preis der deutschen Filmkritik
2002  "Eine außergewöhnliche Affäre" - 3Sat-Zuschauerpreis (Nominierung)