Drucken

Kurzinformation

Matthias Wiebalck
Matthias Wiebalck
© Hermann Killmeyer 

Matthias Wiebalck

Wohnort
Hamburg 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Bremen / Osnabrück, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Konstanz / Bodensee, Köln, München, Wien, Los Angeles, Paris  
Jahrgang
1958 
Spielalter
58 - 68 Jahre 
Größe
177 cm 
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Norddeutsch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Instrumente
Klavier / piano  
Gesang
Chanson, Rock  
Sport
Segeln  
Führerschein
A - Motorrad, B - Pkw  
Besonderes
Moderation, Sprecher / Erzähler, Synchron  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
braun / brown  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Hamburg Film/Fernsehen

Heidenkampsweg 101
20097 Hamburg
fon +49(0)40 - 28 40 15 - 21/-22
fax (040) 28 40 15 33
zav-hamburg-kv@arbeitsagentur.de
zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Homepage:
matthiaswiebalck.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2012 DEAD Pastor Sven Halfar KINO
2011 GESCHICHTE DER HANSE Sievert Veckinchusen ZDF
2010 MORGEN IST HEUTE Penner Sven Halfar KINO
2007 SESAMSTRASSE Bauer Wiebi Mike Pauli ARD
2006 SESAMSTRASSE Bauer Wiebi Mike Pauli ARD
2004 HAMANN SPECIAL Bernd Wieland Karin Hercher ZDF
2002 ADELHEID UND IHRE MÖRDER Herr Nachbar Stefan Bartmann ARD / NDF
2002 STREIT UM DREI Engelmann Wolfram Hundhammer ZDF / Televersal
2001 SESAMSTRASSE Gast K. Wirbitzki ARD
2001 WILLKOMMEN IN WALHALLA Schlachthofbesitzer Hermann Roters Marc Rensing Kurzfilm - Filmakademie Ludwigsburg
2001 STREIT UM DREI Bürger Wolfram Hundhammer ZDF / Televersal
2001 STAHLNETZ Der Mann Hajo Gies ARD - Studio Hamburg
2000 ALPHA TEAM Günther Maybach Gero Erhardt SAT.1
2000 RETTUNGSFLIEGER Vater Rolf Liccini ZDF / Studio Hamburg
2000 ST. ANGELA Manager Klaus ARD - Rhinestone TV
2000 BESUCH DER ALTEN DAME Tonmann Beyer NDR
2000 TANJA Fotograf Berengar Pfahl ZDF / Berengar Pfahl
2000 DOPPELTER EINSATZ Fahnder Thorsten Näter RTL
2000 TATORT Zeuge Helmut Förmbacher ARD - Studio Hamburg
1999 DOPPELTER EINSATZ Fahnder Uwe Friesner RTL / Studio Hamburg
1999 ALPHA TEAM Vater Norbert Schulz SAT 1
1999 MEINE LIEBSTE FEINDIN Sparkassenangestellter U. Weber TV-Film - Akzente Film
1999 SCHULE AM SEE Junger Mann George Moorse ARD / Domfilm
1998 DIE LÜGE Beamter H. Pils ZDF
1998 EIN MANN STEHT SEINE FRAU Weber Uli Baumann SAT.1
1997 DUDIE Mann ZDF
1996 LISA FALK Polizeimeister I. Hofmann ZDF
1996 FAUST - AUF SENDUNG Fahnder Marcus Bräutigam ZDF
1996 HAMANN SPECIAL Nachbar Stefan Meyer ZDF
1995 GEGEN DEN WIND Ober Stephan Bechtle ARD
1994 JAPANER SIND DIE BESSEREN LIEBHABER Notarzt Phillip Weinges KINO
1994 ALLES PRIMA NINA Redakteur Brück Martin Nowack RTL
1993 SCHWARZ-ROT-GOLD Rechtsanwalt Braun Theo Mezger ARD
1992 GROSSSTADTREVIER Sunny Boy Heiner Carow ARD
1992 DEUTSCHFIEBER Bürgermeister Nicolaus Schilling KINO
1991 GROSSSTADTREVIER Kassierer Jürgen Roland ARD
1990 GROSSSTADTREVIER Polizeimeister Bruno Jantos ARD
1986 DIE STURMFLUT Weinlein Lutz Büscher ZDF
von bis Stück Rolle Regie Theater
2012 WASSER MARSCH Kalli Deters Werner Michaelsen Tournéetheater Ruge
2010 EINE ZEIT IN DR HÖLLE Rezitation Matthias Wiebalck Musik. Arrangement Heinrich Römisch
2010 HANNAH UND IHRE SCHWESTERN Mickey Karl Georg Kaiser Kulturbühne Bugenhagen Hamburg
2010 DIE ARCHE Taube Wolfgang Noack Kulturbühne Bugenhagen Hamburg
1999 FAUST Faust Marcel Keil Kirchmer Villa Sachsen
1994 ROSA WINKEL Greta Fritz Briemeister Theater an der Basilika Hamburg
1992 ELISABETH DIE ZWEITE Victor Stephan Baberino Kammerspiele Hamburg
1989 1992 HAMLET Reinhold Michael Bogdanov Deutsches Schauspielhaus Hamburg
1988 1989 TARTUFFE Damis Jochen Thau Theater Lüneburg
1987 DER STELLVERTRETER Jacobson Günter Tabor Tourneetheater Greve
1986 WOYCZECK Bursche Aike Gramms Theater Krefeld/Mönchengladbach
1985 KING LEAR Edmund Robert Wilson UCLA, USA
1984 MITTERNACHTSTRAUM Theseus - Oberon - Puck Hedi Sonntag Marilyn Monroe Theatre, L.A.
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1986 2004 Seminare mit Peter Brook (Paris) / Ariane Mnouchkine (Paris) / Dominic de Facio (Rom, Berlin, Milano, Darmstadt, Hamburg, München),/ Peter Löscher (Braunschweig)
1983 1985 Stipendium Lee Strasberg Theater Institute, Los Angeles, USA, Music Lyric Theater Roy Rogosin, Los Angeles, USA
1980 1982 Theaterhaus Berlin: Grotowsky und Strassbergmethode
1977 1980 Ausbildung zum Schauspieler und Musical-Darsteller Bühnenstudio H. Höpfner, Hamburg
 
Besonderes (Auswahl)
AUSWAHL

THEATER FÜR KINDER

2008 * Theater an der Washingtonallee, Danei im Sternenauto Wolfsmehl Angelika Landwehr Kapitän Unterschenkelknochen
1998 * Theater Lübeck, Jim Knopf und die Wilde 13, Andreas Strähnz, Lukas der Lokomotivführer
1997 * Tostedt, Peterchens Mondfahrt U. von Thien Milchstrassen Mann, Mann im Mond
1996 * Theater für Kinder, Harun und das Meer der Geschichten , Salman
Rushdie, A.Zametzer Wasserdschinn,Prinz Bolo,Khattam Shud
1995 * Theater für Kinder,Hamburg Janosch Reineke Fuchs
Klaus Gutbier Löwe ,König der Tiere
1992 * Theater Zeppelin,Kampnagel, ErichKästner Konferenz der Tiere
Stefanie Grau General Zornmüller

HÖR-CD'S-SPIELE

1999 Deutsche Grammophon, Es klopft bei Wanja in der Nacht, Tilde Michels
1999 Deutsche Grammophon, Berts gesammelte Katastrophen, Jacobsson,O.
2000 Deutsche Grammophon, Berts intime Katastrophen, Jacobsson, Olsson
2004 Hör Gut Verlag, Grimms Märchen I, Jakob und Wilhelm Grimm,
2005 Selbstverlag, Eine Zeit in der Hölle, Arthur Rimbaud
2006 Hör Gut Verlag, Bechstein Märchen, Ludwig Bechstein
2006 Graceland, Dobranski, Konrad Halver
2007 Hör Gut Verlag, Grimms Märchen II, Jakob und Wilhelm Grimm
2008 Hör Gut Verlag, Der Schimmelreiter, Theodor Storm, (MP3)
2009 Hör Gut Verlag, Pole Poppenspäler, Theodor Storm, (MP3)
2007 Audio Demo CD, Erich Kästner, NDR Bigband etc

SPRECHER IN FILMEN

2000 Borkum,
2007 SGI Unser gemeinsamer Hummanismus,
2008 Die Artus Sage,DM Film, etc...

LESUNGEN (AUSWAHL)

1992 Rotary Club, Bunte Steine Adalbert Stifter
1996 Villon, Der erste Lehrer, Tschingis Aitmatov
2000 Villon, Siddharta, Hermann Hesse
2005 Ambassador Club, Die Geschichte vom Ochs und dem Esel Jules Supervielle
2007 Rheinländer, Du meine Pappel mit dem roten Kopftuch, Djamila, Tschingis Aitmatov
2009 Rosengarten, Krieg und Frieden, Anton Tchechov
2006-2009
Rosengarten - Biographien: Schiller, Goethe, Bismarck
Wilhelm der Zweite, Streesemann, Wallensteins Lager, Golo Mann
Romane Tschingis Aitmatovs, Die Sehnsucht der Schwalbe
Mit brennender Geduld etc..
2000 Faust I, Villa Sachsen, Bingen


LIEDERABENDE

1997 Villon, Lieder und Balladen-Francois Villon mit Malte Kroidel
2002 Hans Albers Lieder, Neugesetzt mit Akkordeon-Jakob Neubauer
Chorauftritte mit dem SGI Chor, Berlin, Elmshorn, Münster, Hamburg, Vernissagen- Finissagen -Rezitationen

MODERATIONEN

2000 Kinderzirkus Zaretti
2000 CCH, 100 Jahre Geschichte der Eisenbahn mit Ulrich Kienzle
2003 Weltkindertag Mainz ,Die schlaue Liesel und der dumme August