Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Maximilian Hilbrand Maximilian Hilbrand Maximilian Hilbrand
Maximilian Hilbrand © Alan Ovaska 2009  Maximilian Hilbrand © Alan Ovaska 2009  Maximilian Hilbrand © Alan Ovaska 2009 

Maximilian Hilbrand

Spielalter
47 - 57 Jahre 
Geburtsjahr
1963 
Größe
180 cm 
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau / blue  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse)  
Heimatdialekt
D - Badisch, D - Schwäbisch  
Dialekte/Akzente
D - Badisch, D - Bairisch, D - Norddeutsch, D - Schwäbisch, Ö - Österreichisch  
Sport
Fechten, Fitness, Kampfsport, Ski Alpin, Tauchen (Geräte)  
Gesang
Gesangsausbildung  
Führerschein
A - Motorrad, B - Pkw  
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Köln, München  
Wohnort
Bonn 
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Sascha Wünsch Management Agentur für Film, Fernsehen und Theater
Stubenrauchstr. 57
12161 Berlin
fon +49 (0)30 859 66 673
fax +49 (0)30 859 66 674
agentur@sascha-wuensch.de
http://www.sascha-wuensch.de
Mobil: +49(0)172 - 396 11 11


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2014 BESSER ALS DU (Hauptcast) Isabel Kleefeld ARD/Degeto, Fernsehfilm
2012 Alarm für Cobra 11 Nico Zavelberg RTL, Serie
2011 Da kommt Kalle Thomas Jahn ZDF, Serie
2010 Die Hölle ist oben Hauptrolle Jürgen Störr Kino
2009 EIN FALL FÜR ZWEI - DUNKLE SCHATTEN Daniel Helfer ZDF, Reihe
2009 PFARRER BRAUN-GRIMMS MÖRDCHEN Wolfgang Henschel ARD, Reihe
2008 SCHOKOLADE FÜR DEN CHEF Manfred Stelzer ARD, Fernsehfilm
2008 SOKO KÖLN Ep.-Hauptrolle Sascha Thiel ZDF, Serie
2008 NACHTIMBISS Hauptrolle Martin Kaatz Kurzfilm, BR, WDR
2007 HERZTON Hauptrolle Felix Hassenfratz Kinokurzfilm
2006 TARRAGONA-EIN PARADIES IN FLAMMEN Peter Keglevic RTL, Mehrteiler
von bis Stück Rolle Regie Theater
2009 DREIGROSCHENOPER Peachum Henry Mason Stadttheater Klagenfurt
2008 ALMA Klimt Paulus Manker Wien
2007 GHETTO Weiskopf Joshua Sobol Stadttheater Klagenfurt
2006 DAS INTERVIEW Interviewer Kirsten Uttendorf Mousonturm Frankfurt
2005 DER TOLLE MENSCH Titelrolle Gerardjan Rjinders Concertgebouw Amsterdam
2004 NATHAN DER WEISE Remond Hans Hollmann Theater Frankfurt
2003 MENSCHENFEIND Philinte Frank P. Steckel Schauspiel Bonn
2002 WINTERBALLADE Torarin Frank P. Steckel Schauspiel Bonn
2001 CYMBELINE Belarius Frank P. Steckel Schauspiel Bonn
2000 MARQUIS VON KEITH Ernst Scholz Andreas v. Studnitz Schauspiel Bonn
1999 ROSE BERND August Keil Valentin Jeker Schauspiel Bonn
1998 LEONCE UND LENA Valerio Friderike Vielstich Stadttheater Augsburg
1997 DIE NIEBELUNGEN Siegfied Friderike Vielstich Stadttheater Augsburg
1996 DIE BERNAUERIN Herzog Albrecht August Everding Stadttheater Augsburg
1995 DANTONS TOD Danton Friderike Vielstich Stadttheater Augsburg
1994 TARTUFFE Tartuffe Rita Russek Stadttheater Augsburg
1993 EMILIA GALOTTI Prinz Axel Richter Stadttheater Augsburg
1992 CHICAGO Billy Flinn Eric Lee Johnson Stadttheater Augsburg
1991 ANATEVKA Perchik Peter Baumgardt Staatstheater am Gärtnerplatz, Muc
1990 DON CARLOS Carlos Rudolf Stromberg Theater Trier
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
2005 2005 Professional Class "camera acting" M.K.Lewis
1984 1987 Schauspielstudium an der "Hochschule für Musik und darstellende Kunst", Saarbrücken
 
Besonderes (Auswahl)
-Bayrischer Theaterpreis für "Leonce und Lena"
-NIL Kurzfilmpreis für "Herzton"