Drucken

Kurzinformation

Meinolf Steiner
Meinolf Steiner
© 2015 © Frank-Stefan Kimmel 

Meinolf Steiner

Wohnort
Göttingen, Würzburg 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München, Stuttgart, Wien  
Jahrgang
1962 
Spielalter
45 - 55 Jahre 
Größe
168 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Westfälisch  
Heimatdialekt
D - Westfälisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Gesang
Gesangsausbildung, Musical, Schlager  
Tanz
Freestyle  
Sport
Bühnenkampf, Fechten, Marathon, Reiten, Schwimmsport, Tai-Chi Chuan  
Führerschein
B - Pkw  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
blau / blue  
Statur / Körperbau
athletisch-sportliche Statur  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

trusted agents agentur für medien e. K.
Harald Will
Wilskistraße 39
14169 Berlin
fon +49 (0)30 80 49 65 22
fax +49 (0)30 80 49 65 13
mail@trusted-agents.de
trusted-agents.de


Agenturprofil:
trusted-agents.de/meinolf-steiner

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 NATHAN DER WEISE (G. E. LESSING) Nathan Markus Trabusch Mainfrankentheater Würzburg
2015 ROSENKRANZ UND GüLDENSTERN SIND TOT (T. STOPPARD) Güldenstern Wojtek Klemm Theater Neumarkt Zürich
2015 DIE HEXENJAGD (A. MILLER) Giles Corey Daniela Löffner Schauspielhaus Bochum
2014 2015 PETER PAN (J.M. BARREY) Kapitän Hook, Mr. Darling Michael Schweighöfer Schauspiel Frankfurt
2014 2015 DER AUFHALTSAME AUFSTIEG DES ARTURO UI Dogsborough, Dullfeet Samuel Weiss Schauspiel Frankfurt
2013 2014 DIE JUNGFRAU VON ORLEANS (F. SCHILLER) Dunois, Lionel Martin Laberenz Deutsches Theater Göttingen
2013 2014 DER FALL DER GöTTER (T. BLOKDIJK NACH L. VISCONTI) Joachim, Martin, von Essenbeck, Bruckmann Wojtek Klemm Deutsches Theater Göttingen
2013 2014 FAUST! 1 UND 2 (J.W. VON GOETHE) Mephisto Mark Zurmühle Deutsches Theater Göttingen
2013 2014 LEBEN DES GALILEI (B. BRECHT) Galileo Galilei Michael von zur Mühlen Deutsches Theater Göttingen
2012 2013 ALLE SECHZEHN JAHRE IM SOMMER (J. VON DüFFEL) Hans-Helge, Juan-Pablo Erich Sidler Deutsches Theater Göttingen
2012 2013 DIE VERWANDLUNG (F. KAFKA) Vater Samsa Joachim von Burchard Deutsches Theater Göttingen
2012 2013 AM SCHWARZEN SEE (D. LOHER) Eddie Wojtek Klemm Deutsches Theater Göttingen
2011 2012 KOPENHAGEN (M. FRAYN) Niels Bohr Mark Zurmühle Deutsches Theater Göttingen
2011 2012 FEST UND BEGRäBNIS (T. VINTERBERG) Christian Matthias Kaschig Deutsches Theater Göttingen
2011 2012 DER ZAUBERBERG (TH. MANN) Hans Castorp Michael von zur Mühlen Deutsches Theater Göttingen
2011 2012 PHäDRA (J. RACINE) Hippolytos Felix Rothenhäusler Deutsches Theater Göttingen
2010 2011 DIEBE (D. LOHER) Herr Schmitt Felix Rothenhäusler Deutsches Theater Göttingen
2010 2011 VERBRECHEN UND STRAFE (F.M. DOSTOJEWSKI) Marmeladow Thomas Bischof Deutsches Theater Göttingen
2010 2011 PENTHESILEA (H. VON KLEIST) Achilles Wojtek Klemm Deutsches Theater Göttingen
2009 2010 ZORN (N. HARATISCHWILI) Rafael Felix Rothenhäusler Deutsches Theater Göttingen
2008 2009 DANTONS TOD (G. BüCHNER) Camille Tilman Gersch Deutsches Theater Göttingen
2008 2009 I HIRED A CONTRACT KILLER (S.M. SIEVI & A. SEIBT NACH DEM FILM VON A. KAURISMäKI) Henry Boulanger Felix Rothenhäusler Deutsches Theater Göttingen
2008 2009 DER MENSCHENFEIND (MOLIèRE) Clitandre Daniela Kranz Deutsches Theater Göttingen
2007 2008 FAUST (J.W. VON GOETHE) Herr im Anzug Thomas Bischof Deutsches Theater Göttingen
2007 2008 DER KAUFMANN VON VENEDIG (W. SHAKESPEARE) Gratiano Mark Zurmühle Deutsches Theater Göttingen
2007 2008 DER REVISOR (N. GOGOL · BEARB. J. VON DüFFEL) Chlestakow Tilman Gersch Deutsches Theater Göttingen
2007 2008 DER REVISOR (N. GOGOL, BEARB. J. VON DÜFFEL) Chlestakow Tilman Gersch Deutsches Theater Göttingen
2006 2007 VERBRENNUNGEN (W. MOUAWAD) Boxtrainer Regina Wenig Deutsches Theater Göttingen
2005 2006 DER STURM (W. SHAKESPEARE) Caliban Mark Zurmühle Deutsches Theater Göttingen
2005 2006 DER AUFHALTSAME AUFSTIEG DES ARTURO UI (B. BRECHT) Arturo Ui Tilman Gersch Deutsches Theater Göttingen
2004 2005 DIE TOCHTER DER LUFT (C. DE LA BARCA) Chato Ricarda Beilharz Deutsches Theater Göttingen
2004 2005 GOD SAVE AMERICA (B. SRBLJANOVIC) Karl Gian Manuel Rau Deutsches Theater Göttingen
2003 2004 UNSCHULD (D. LOHER) Fadoul Stefan Metz Deutsches Theater Göttingen
2003 2004 PEER GYNT (H. IBSEN) Peer Gynt Mark Zurmühle Deutsches Theater Göttingen
2003 2004 IWANOW (A. TSCHECHOW) Iwanow Frederieke Heller Deutsches Theater Göttingen
2002 2003 DIE NIBELUNGEN (F. HEBBEL) Hagen Tilman Gersch Deutsches Theater Göttingen
2002 2003 DER DIENER ZWEIER HERREN (C. GOLDONI) Truffaldino Kilian Hattstein Deutsches Theater Göttingen
2002 2003 EIN SOMMERNACHTSTRAUM (W. SHAKESPEARE) Zettel Mark Zurmühle Deutsches Theater Göttingen
2001 2002 DIE ARABISCHE NACHT (R. SCHIMMELPFENNING) Karpati Britta Geister Deutsches Theater Göttingen
2001 2002 VINETA (F. KATER) Steve Tilman Gersch Deutsches Theater Göttingen
2001 2002 KASIMIR UND KAROLINE (Ö. VON HORVATH) Schürzinger Ricarda Beilharz Deutsches Theater Göttingen
2000 2001 MERLIN ODER DAS WüSTE LAND (T. DORST, MITARB. U. EHLER) Sir Mordred Stefan Metz Deutsches Theater Göttingen
2000 2001 MARIA STUART (F. SCHILLER) Mortimer Mark Zurmühle Deutsches Theater Göttingen
2000 2001 PINOCCHIO (C. COLLODI) Pinocchio Jürg Schlachter Deutsches Theater Göttingen
2000 2001 DAS GROßE HEFT (A. KRISTOF) 1. Zwilling Britta Geister Deutsches Theater Göttingen
2000 2001 INDIEN (J. HADER, A. DORFER) Kurt Fellner Hans-Jürgen Hannemann Deutsches Theater Göttingen
1999 2000 HAMLET (W. SHAKESPEARE) Hamlet Mark Zurmühle Deutsches Theater Göttingen
1999 2000 DAS HUNDERTSTE SEMESTER (J. VON DüFFEL / UA) Meinolf Kilian Hattstein Deutsches Theater Göttingen
1999 2000 DREI SCHWESTERN (A. TSCHECHOW) Baron Tusenbach Mark Zurmühle Deutsches Theater Göttingen
1998 1999 DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHERS (J.W. VON GOETHE) Werther Israel Theater Nordhausen
1998 1999 DER HAUPTMANN VON KöPENICK (C. ZUCKMAYER) Wilhelm Voigt Klaus Engerhoff Theater Nordhausen
1997 1998 DANTONS TOD (G. BüCHNER) St. Just Armin Petras Theater Nordhausen
1997 1998 KOHNSTEIN (R. BRUS), THEATERPROJEKT Wernher von Braun Roland Brus Theater Nordhausen
1997 1998 LEBEN DES GALILEI (B. BRECHT) Andrea Sarti Armin Petras Theater Nordhausen
1996 1997 KABALE UND LIEBE (F. SCHILLER) Ferdinand Armin Petras Theater Nordhausen
1996 1997 DON CARLOS (F. SCHILLER) Herzog von Alba Armin Petras Theater Nordhausen
1995 1996 WOYZECK (G. BüCHNER) Woyzeck D. Bruny voxxx Chemnitz
1995 1996 DIE BAUGRUBE (L. TROLLE) Koslow Armin Petras Berliner Ensemble
1994 1995 DER ZERBROCHENE KRUG (H. VON KLEIST) Richter Adam Rudolf Koloc Kleist Theater Frankfurt/Oder
1994 1995 DIE MöWE (A. TSCHECHOW) Treplew Armin Petras Kleist Theater Frankfurt/Oder
1993 1994 MASS FÜR MASS (W. SHAKESPEARE) Pompejus Michael Funke Kleist Theater Frankfurt/Oder
1993 1994 MÖRDERKIND (U. PLENZDORF / UA) Rechtsanwalt Schuster Armin Petras Kleist Theater Frankfurt/Oder
1993 1994 SCHWARZ/EINSCHNITT (F. KATER / UA) Der Ingenieur Armin Petras Kleist Theater Frankfurt/Oder
1993 1994 MICHAEL KOHLHAAS (H. VON KLEIST / UA) Burgvogt und Kurfürst Rudolf Koloc Kleist Theater Frankfurt/Oder
1992 1993 DIE HALBWERTZEIT DER KANARIENVÖGEL (O. BUKOWSKI) Krankenschwester als IM Armin Petras Kleist Theater Frankfurt/Oder
1992 1993 DIE DREIGROSCHENOPER (B. BRECHT, K. WEIL) Münzmathias Bernd Lade Kleist Theater Frankfurt/Oder
1992 1993 HANIBAL (D. GRABBE) Gisgon, Astronaut Armin Petras Kleist Theater Frankfurt/Oder
1992 1993 HASE, HASE (C. SERREAU) Bebert Peter Dehler Kleist Theater Frankfurt/Oder
1991 1992 AB HEUTE HEIßT DU SARA (V. LUDWIG, D. MICHEL) Freudenthal Andreas Schott Neue Bühne Senftenberg
1991 1992 DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG (W. SHAKESPEARE) Tranio Peter Wohlfeil Neue Bühne Senftenberg
1990 1991 DER DIENER ZWEIER HERREN (C. GOLDONI) Truffaldino Heinz Klevenow Neue Bühne Senftenberg
1989 1991 DANTONS TOD (G. BÜCHNER) Bürger, Schließer Ruth Berghaus Thalia Theater Hamburg
1989 1991 DIE NIBELUNGEN (F. HEBBEL) Hunne Jürgen Flimm Thalia Theater Hamburg
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1987 1991 Hamburgisches Schauspiel-Studio, Ltg. Hildburg Frese, ZAV Bühnenreife