Drucken

Kurzinformation

Meriam Abbas
Meriam Abbas
© Andree Thielemann 

Meriam Abbas

Wohnort
Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Hannover / Kassel, Köln, Leipzig, München, Stuttgart, Wien  
Jahrgang
1970 
Spielalter
37 - 46 Jahre 
Größe
153 cm 
Sprache(n)
Deutsch (bilingual) (Muttersprache), Arabisch (Muttersprache), Englisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch  
Stimmlage
Sopran / Soprano  
Instrumente
Blockflöte / recorder  
Gesang
Bühnengesang  
Tanz
Standard  
Sport
Reiten, Ski Alpin  
Führerschein
B - Pkw  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
braun / brown  
Statur / Körperbau
zierliche oder sehr schlanke Statur  
ethn. Erscheinungsbild
arabisch, orientalisch / Arab, Middle Eastern  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Sandra Rudorff Künstleragentur

Oesterleystraße 3
22587 Hamburg
fon +49 - (0)40 - 589 689 64
fax +49 - (0)40 - 589 689 63
agentur@sandrarudorff.de
sandrarudorff.de
Mobil: +49 - (0)173 - 244 48 88


Agenturprofil:
sandrarudorff.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2015 HOMELAND: Drecksarbeit Syrian Woman Lesli Linka Glatter USA TV / Satz1
2015 GOSTER (AT) Didi Danquart hr/AR
2013 SOKO STUTTGART: Auf fremde Rechnung Belinda Birnbaum Didi Danquart ZDF
2013 DAS ENDE DER GEDULD Frau Al Wahid Christian Wagner BR/NDR
2012 BERLIN -7° Zeinab Ramtin Lavafipour Kino
2011 VERBRECHEN: Der Igel Mutter Fataris Jobst Oetzmann ZDF
2011 GROSSSTADTREVIER: Wunderbare Zukunft Leyla Gökdal Sören Senn ARD
2009 WASSERHÄRTENGRADE Sonja Dürscheid Kurzfilm HFBK Hamburg
2009 ROT GOLD SCHWARZ Arta Verena Jahnke Kurzfilm Filmakademie Baden-Württemberg
2008 AB JETZT SIND WIR ANDERS Sobo Swobodnik Kino
2004 UNDEREXPOSURE Oday Rashee irak. Kinofilm
2002 SO SCHNELL DU KANNST Vivian Naefe TV
2000 DIE CLEVEREN Christine Wiegand RTL
2000 DER SCHUSS Nicolaus Leytner ARD
2000 DREI STERN ROT Jana Olaf Kaiser Kino
1999 DIE VERHAFTUNG DES J.N. NESTROY Marie Weiler Dieter Berner ORF
1999 NACHTGESTALTEN Andreas Dresen Kino
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 Downtown ZIZI Gisela Höhne Theater Rambazamba Berlin
2014 MIO, MEIN MIO Bosse/Mio Yüksel Yulcu FEZ Berlin, Astrid-Lindgren-Bühne
2013 PHÄDRA Arikia Torsten Fischer Renaissance Theater Berlin
2011 URSPRUNG DER WELT Nyssia Tina Lanik Schauspiel Hannover, Schauspielhaus
2010 SHOOT/GET TREASURE/REPEAT Jan Klata Düsseldorfer Schauspielhaus, Großes Haus
2009 BLACK BOX Ilana (weibl. Hauptrolle) Amélie Niermeyer Düsseldorfer Schauspielhaus, Kleines Haus
2008 PÜNKTCHEN UND ANTON Pünktchen Jürgen Sihler Hans-Otto-Theater Potsdam
2007 VERBRENNUNGEN Nawal Petra Luisa Meyer Hans-Otto-Theater Potsdam
2006 ALMA Alma Mahler Werfel Paulus Manker Kronprinzenpalais Berlin
2005 ONKEL WANJA Sonja Uwe Eric Laufenberg Hans-Otto-Theater Potsdam
2005 WAS IHR WOLLT Viola Uwe Eric Laufenberg Hans-Otto-Theater Potsdam
2005 WIR WOLLEN DEN MESSIAS JETZT… Raja Karin Baier Burgtheater Wien
2004 BRIDGES AND HARMONIES Alice szenische Lesung: Thomas Zielinski Münchner Kammerspiele
2003 KRANKHEIT ODER MODERNE FRAUEN Emily Kranz/Nordalm Sophiensäele Berlin
2003 ANTIGONE Antigone Thirza Bruncken Volkstheater Wien
2002 SALLINGER June Christina Paulhofer Münchner Kammerspiele
2002 99 GRAD Evelyn Karin Beier Münchner Kammerspiele
2002 AIAS Tekmessa Thirza Bruncken Schauspiel Köln
2001 4.48 PSYCHOSE Thirza Bruncken Münchner Kammerspiele
2001 MEYERLING Marie Vetsera Thirza Bruncken Volkstheater Wien
2000 ZEMENT Tina Lanik Wiener Festwochen
1999 KOMÖDIE VOM DEUTSCHEN HEIMWEH Nadine Harald Clemen Schauspielhaus Zürich
1998 HAUTNAH Alice Michael Kreihsl Volkstheater Wien
1997 FAUST Gretchen Theu Bormanns Schauspielhaus Wien
1994 1997 ENSEMBLEMITGLIED Schlossparktheater Berlin
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2011 BIUTIFUL Maramba, Synchron Alejandro González Inárritu Kino
Diverse Hörspiele und Features bei WDR, ORF, Deutschlandradio und ORB
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1991 1994 Hochschule für Musik und Schauspiel Mozarteum Salzburg






1998/99 KARL-SKRAUP-PREIS des Volkstheaters Wie für die "Beste Schauspielerische Leistung" einer Saison

1998 KAINZ-MEDAILLE, jetzt NESTROY-PREIS der Stadt Wien

1997 FÖRDERPREIS der Stadt Wien