Michael Hoch

Michael Hoch
Michael Hoch
© Martin Hartung 

Michael

Hoch

Berufsgruppe
Schauspiel  
Spielalter
35 - 55 Jahre 
Größe
178 cm 
Wohnort
Duisburg 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Köln, München  
Steuerlicher Wohnsitz
Nordrhein-Westfalen 
derzeit am Theater engagiert in
Essen - Theater Courage / Ruhrgebietstheater  
Sprache(n)
Deutsch (Muttersprache), Englisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Bairisch  
Heimatdialekt
D - Norddeutsch  
Führerschein
B - PKW  
Besonderes
Comedy, Model, Regie, Sprecher / Erzähler  
Haarfarbe
graumeliert / salt-and-pepper  
Augenfarbe
blau-grün / blue and green  
Statur / Körperbau
normale Statur  
Staatsangehörigkeit
deutsch  
aufgewachsen in
Flensburg  

Kontakt

KoMa Management
Katrin Manneck, Jens Manneck
Marienstraße 13
06526 Sangerhausen
fon +49 3464 570 481
manneck@koma-management.de


Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2018 2019 Daphnis Nerii Geheimagent Moshe Zeevi Zeevi Int. Production
2018 2018 Lucy HR Psychologe Julia Jochmann Kurzfilm (Take Off)
2018 2018 Ostfriesensünde KTU-Kollege Rick Ostermann ZDF
2016 2017 Das glaub ich jetzt nicht / Nrwision Diverse (Comedy) Dirk-Peter Fuchs Steele TV
2016 2016 Der Anspruch / The Claim Finanzbeamter Moshe Zeevi Zeevi Int. Production
2015 2015 Ich sehe was, was Du nicht siehst HR Vater Nina Nierlein Kurzfilm ( Optiduction)
von bis Stück Rolle Regie Theater
2013 2019 Total abgedreht HR Regisseur Nick Jussilainen Gabi Dauenhauer Theater Courage
2017 2018 Django Walter White Gabi Dauenhauer Theater Courage
2016 2018 Bei Schlaf Mord Versicherungsagent Henry Gabi Dauenhauer Theater Courage
2012 2018 Der Vampir von Rüttenscheid Conferencier Gabi Dauenhauer Theater Courage
2017 2017 Arsen und Spitzenhäubchen O'Hara Gabi Dauenhauer Theater Courage
2017 2017 Flüchtlingsgespräche Kalle Gabi Dauenhauer Theater Courage
2016 2017 Ein tödliches Wochenende Arzt Julius / Vater Michael Hoch Wolfs Reviertheater
2015 2017 Im Bann der Finsternis Butler Holger Schliemann Grusellabyrinth NRW
2016 2016 Weihnachten auf dem Balkon Jacques / Etienne Jens Kalkhorst Talton Theater
2015 2016 Frankenstein Leiche Gustav Rueb Schauspiel Essen
2011 2016 Männer, Macken, Mallorca Engländer / Spanier Gabi Dauenhauer Theater Courage
2014 2015 Der Seher HR Geistheiler Michael Hoch Wolfs Reviertheater
2013 2013 Mach kein Kokolores Studioführer Dirk-Peter Fuchs Fux tönende Abendshow
2013 2013 Pornoladen Protagonist Marc-Oliver Krampe Schauspiel Essen
2013 2013 Das Arche-Noah-Projekt Aussteiger Jo Michael Hoch Wolfs Reviertheater
2009 2013 Plan 9 Ed Wood Michael Hoch Wolfs Reviertheater
2006 2007 Ein tödliches Wochenende Arzt Julius Uwe Höltermann Wolfs Reviertheater
1999 1999 Breakkfast Club Schüler Andrew Uwe Henningsen StattTHEATER Flensburg
1997 1997 Sofortige Erleuchtung Journalist Malcom Uwe Henningsen StattTHEATER Flensburg
1995 1995 Die Welle Schüler Robert Wilfried Schäfer StattTHEATER Flensburg
1993 1993 Auf hoher See Postbote Wilfried Schäfer StattTHEATER Flensburg
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2017 2018 Ein Akt der Liebe Sven Michael Zerban O-Ton online
2017 2018 Arthur HR Arthur Michael Zerban O-Ton online
2017 2018 Cool Jazz Mario Michael Zerban O-Ton online
2017 2018 Paarungszeit Jaguarfahrer Michael Zerban O-Ton online
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2016 2019 Schacht 13 Steiger Holger Schliemann Grusellabyrinth NRW
von bis  
1986 1986 Schauspielschule Hedi Höpfner
1999 1999 Privater Schauspielunterricht
2012 2012 Kampfkunsttraining mit Claude-Oliver Rudolph
2018 2018 Einzelunterricht bei Wladimir Matuchin

THEATER


So., 28. Oktober 2018: Der Vampir von Rüttenscheid, 18 Uhr, Theater Courage, Gothestraße 67, Essen
Mi., 31. Oktober 2018: Der Vampir von Rüttenscheid, 20 Uhr, Theater Courage, Goethestraße 67, Essen
Sa.,3. November 2018: Der Vampir von Rüttenscheid,20 Uhr,  Theater Courage, Goethestraße 67, Essen
Sa., 10. November 2018: Bei Schlaf Mord, 20 Uhr, Theater Courage, Goethestraße 67, Essen


FILM


Samstag, 2. Februar 2019: Ostfriesensünde, ZDF


2017: Silver Remi Award (Houston Film Festival) für The Claim / Der Anspruch
2017: Nominierung Best Foreign Language Feature Film (Madrid Int. Film Festival) für The Claim / Der Anspruch


2014: Erwähnung im Roman "Ostfriesenfeuer" (Klaus-Peter Wolf) als "einer der am meisten unterschätzen Schauspieler Deutschlands"