Drucken

Kurzinformation

Michael Weger
Michael Weger
© Isabella Weitz 

Michael Weger

Wohnort
Villach / Kärnten 
Jahrgang
1966 
Spielalter
47 - 54 Jahre 
Größe
187 cm 
Sprache(n)
Englisch (fließend)  
Dialekte/Akzente
D - Norddeutsch, Ö - Kärntnerisch, Ö - Wienerisch  
Heimatdialekt
Ö - Österreichisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Gesang
Bühnengesang, Chanson  
Sport
Golf, Tennis  
Führerschein
A - Motorrad, B - Pkw  
Besonderes
Sprecher / Erzähler  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau / blue  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
österreichisch  

Kontakt

Agentur Fürst
Stella Fürst
Schillochweg 49/Haus 2
1220 Wien
fon +436641920696
mail@agenturfuerst.at
agenturfuerst.at
Mobil: +436641920696


Homepage:
michaelweger.com/

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 Schnell ermittelt Förster M. Riebl ORF
2015 Cop Stories Heuberer (durchg. Rolle) B. Eder / U. Dag ORF
2014 Cop Stories Heuberer (durchg. Rolle) M. Riebl / U. Dag ORF
2014 Soko Kitzbühel E. Hoffmann R. Hackstock ORF/ZDF
2013 Cop Stories Heuberer B. Schier ORF
2013 Sie lebt auf Inseln Vater M. Rauchenwald Kino
2007 Mitten im 8en Gast H. Ambrosch ORF
2006 2008 Der Arzt vom Wörthersee Architekt (durchg. Rolle) K. Wichniarz / P. Weissflog ARD/ORF
2006 Der Winzerkönig Koch H. Barthel ORF
2005 Soko Wien Bauer E. Keusch ZDF/ORF
2005 Ohio Wieso? Martin G. Barylli ORF
2005 Stille einer Sommernacht Kommissar E. Weihsmann TV
1997 Kaisermühlen Blues Zöllner H. Sicheritz ORF
1996 Opa und die 13 Stühle Beamter H. Lohner ORF
1990 1992 Schloss am Wörthersee diverse O. Retzer RTL
von bis Stück Rolle Regie Theater
2015 Der Prophet Prophet M. Weger neuebuehnevillach & Tournee
2014 Eine römische Nacht Martin G. Barylli neuebuehnevillach
2012 Enigma Znorko E. Rippmann / M.Weger neuebuehnevillach
2012 Zur goldenen Unschuld Bürgermeister E.J. Rippmann neuebuehnevillach
2010 Gott des Gemetzels Michel M. Gampe neuebuehnevillach
2007 Prometheus Prometheus B. Percht neuebuehnevillach
2004 Ohio Wieso? Martin G. Barylli neuebuehnevillach
2003 La musica 2 Er E.J. Rippmann neuebuehnevillach
2001 laufend diverse Ensemble diverse neuebuehnevillach
1998 Maria Stuart Leicester L. Kaschke Stadttheater Aachen
1997 diverse Ensemblemitglied diverse Kölner Schauspiel
1997 Medea Good Girl Jason M. Weger VB Bozen
1996 Die Jungfrau von Orleans Lionel, Vater T. Fischer Kölner Schauspiel
1993 Die Vermummten Daud M. Gampe Studiobühne Villach
1992 1995 diverse Ensemblemitglied diverse Studiobühne Villach
1992 Viel Lärm um Nichts Benedict T. Ferkai Komödienspiele Porcia
1991 2003 diverse Ensemblemitglied diverse Komödienspiele Porcia
1990 1991 diverse Ensemblemitglied H. Gratzer / A. Vitasek Schauspielhaus Wien
1990 Becket oder Die Ehre Gottes Heinrich II T. Fekai Stadttheater Klagenfurt
1989 Linie 1 diverse A. Meschnigg Studiobühne Villach
1986 1989 diverse Ensemblemitglied M.A. Mohapp Graumanntheater Wien
1986 Hamlet Hamlet P. F. Schmid Bretterhaus Wien
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1986 1989 Graumann Theater Wien, Diplom: 1989
 
Besonderes (Auswahl)
Seit 2006
Fachbereichsleiter und Professor der Schauspielabteilung am Kärntner Landeskonservatorium

Seit 2001
Intendant der neuebuehnevillach

Seit 1996
Intendant des internationalen Theaterfestivals Spectrum

1996-2001
Gründer und Inhaber des Studio Orange (Kreativ- & Persönlichkeitsschule / Off-Theater)

1992-95
Künstlerische Leitung der Studiobühne Villach

1990-91
Leiter und Gründer von Teatropolis Wien – Freie Off-Theater-Gruppe

***

REGISSEUR

Über 40 Inszenierungen in den Sparten Schauspiel, Oper, Musik- und Tanztheater – darunter Die Orestie, Der Sturm, Alchimia, Bruder Boleslav (Kirchenoper), Nathan der Weise u. v. m.

***

AUTOR

Dramatische Werke:

Bereits uraufgeführt: „Kaspar“ (Gegenwartsdrama 1995); „amnesty“ (Psychodrama mit ai 2002); „Passion.female“ (Gegenwartsdrama 2004)

Frei zur Uraufführung: „zero“ (Gegenwartsdrama 2003 – Jury Endauswahl beim Berliner Stückemarkt 2004)


Sachbücher:

„Vom Wirken des Herzens durch EP“
Alekto Verlag 1998 / Broschiert / 296 Seiten

„Gefühle zeigen und gewinnen – EP im Business“
NP Buchverlag 2000 / Trend-Bestseller / Hardcover / 222 S.

„Gefühle heilen – Emotionen als Medizin“
Kneipp Verlag 2001/ Longseller / Folgeauflagen als Band 12 der >Kneipp Gesundheitsbibliothek< / Hardcover / 125 S.

***

SEMINARE & VORTRÄGE

Trainertätigkeit für Bildungseinrichtungen und in Wirtschaftsunternehmen seit 1996 – Bisher über 420 Seminare und Vorträge mit rund 12.500 Teilnehmern – Entwicklung und Patent von „EP-Emotionales Programmieren & Emotion Power!“