Mirjam Sommer

Mirjam Sommer
Mirjam Sommer
© Kai Wido Mayer 

Mirjam

Sommer

Berufsgruppe
Schauspiel  
Spielalter
26 - 34 Jahre 
Größe
165 cm 
Wohnort
Gießen 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Freiburg / Baden, Hamburg, Hannover / Kassel, Köln, Mannheim, München, Nürnberg, Rostock, Stuttgart  
Steuerlicher Wohnsitz
Hessen 
derzeit am Theater engagiert in
Gießen - Stadttheater Gießen  
Sprache(n)
Deutsch, Englisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Pfälzisch  
Stimmlage
Mezzosopran / Mezzo-soprano, Sopran / Soprano  
Instrumente
Gitarre / guitar, Klavier / piano  
Tanz
Standard  
Sport
Akrobatik, Bühnenkampf, Fechten, Kampfsport, Tai-Chi Chuan  
Besonderes
Maskenspiel  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau-grün / blue and green  
Statur / Körperbau
athletisch-sportliche Statur, schlanke Statur  
Staatsangehörigkeit
deutsch  
aufgewachsen in
Ludwigshafen am Rhein  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Berlin Film/Fernsehen
Fr. Sommer, Fr. Karlauf, Hr. Melzer, Fr. Zhao
Friedrichstr. 39
10969 Berlin
fon +49 30 55 55 99 68 -30/-32/-34/-43
fax +49 30 55 55 99 68 39
zav-berlin-kv@arbeitsagentur.de


Homepage:
mirjam-sommer.de
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/mirjam-sommer

Vita

von bis  
2007 2011 Schauspielstudium an der staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart
2010 ZAV Prüfung/ Schauspieldiplom
2011 Studio - Theater - Engagement am Theater Freiburg
Spielzeit 2011/ 2012 Spielzeit 2015/ 2016 Festengagement am Stadttheater Gießen
31.10.2016 23.02.2017 Camera Actors Studio an der iSFF Berlin
seit 2016 freischaffend
01.05.2017 06.09.2017 Engagement bei Burgfestspiele Bad Vilbel, Rollen: Lena in "Wie im Himmel" nach dem gleichnamigen Film von Kai Pollak, Regie: Milena Paulovics ( letzte Vorstellungen: 05. und 06.09.2017) und "Smeraldina" in "Diener zweier Herren" von Goldoni, Regie: Adelheid Müther, letzte Vorstellungen: 27.08.2017 18:15 Uhr, 28.08.2017 20:15 Uhr, 01.09.2017 20:15Uhr
Besonderes (Auswahl)
Theaterproduktionen/ Rollen

2017

Burgfestspiele Bad Vilbel, Rolle: Lena in „Wie im Himmel“ nach dem gleichnamigen Film von Kay Pollak, Regie: Milena Paulovics

„Diener zweier Herren“, Carlo Goldoni, Rolle: Smeraldina, Regie: Adelheid Mütter

„Diebe“, Dea Loher, Rolle: Mia, Regie: Wolfgang Hofmann

2015/16

„Leonce und Lena“, Georg Büchner, Rolle: Rosetta, Regie: Malte C. Lachmann,
STG (StadttheaterGießen)
„Rio Reiser – König von Deutschland“, eine musikalische Biografie von Heiner Kondschak, Rolle: Die Andere, G1, Christina, Britta, Regie: Christian Lugerth, Wiederaufnahme am 16.10.2016, STG
„Angstmän“ ein panisches Kammerspiel von Hartmut El Kurdi, Rolle: Jennifer, Regie: Suse Pfister, Wiederaufnahme in Planung, STG
„1984“, nach dem Roman von George Orwell, Regie: Thomas Oliver Niehaus,Rolle: Julia, STG
„Demut vor deinen Taten Baby“, Laura Naumann, Regie: Wolfram J. Starczewsky,
Rolle: Im Wechsel: Lore, Mia, Bettie, STG

2014/15

„In der Republik des Glücks“ M. Crimp – Rolle: Debbie/ Mädchen im Teenager – Alter 1,, Regie: Titus Georgi, STG
„Langer Atem“ Stückentwicklung nach Samuel Beckett „Breath“, Regie: Theaterkollektiv FUX (Stefan Dorn, Falk Rößler, Nele Stuhler), STG
„Wir lieben und wissen nichts“ M. Rinke – Rolle: Magdalena, Regie: Ragna Kirck,STG
„Der große Gatsby“ nach F. Scott Fitzgerald - Rolle: Myrtle Wilson,
Regie: Matthias Kniesbeck, STG
„Die Ratten“ G. Hauptmann - Rolle: Walpurga Hassenreuter,
Regie: Thomas Goritzki, STG
„Anton – Das Mäusemusical“ G. und T. Pigor, J.W. Fritsch, Rolle: Spinne, Regie: Christian Lugerth, STG

2013/14

„Die bitteren Tränen der Petra von Kant“ R.W. Fassbinder - Rolle: Karin Thimm, Regie: Karoline Behrens, STG
„Das Interview“ T. Holmann - Rolle: Katja Sturmann, Regie: Alice Asper, STG
„Ab heute heißt du Sara“ V. Ludwig - Rolle: Inge Deutschkron, Regie: Cathérine Miville,STG
„Kleine Engel“ M. Baliani - Rolle: Assunta, Regie: Roman Kurtz, STG
„Bürgerwehr“ A. Ayckbourn - Rolle: Magda Bradley, Regie: Thomas Goritzki, STG
„Die Weihnachtsgans Auguste“ P. Ensikat - Rolle: Isolde,
Regie Christian Lugerth, STG

2012/13

„Kaspar Häuser Meer“ F. Zeller - Rolle: Silvia, Regie: Malte C. Lachmann, STG
„Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats“ P. Weiss - Rolle: Charlotte Corday, Regie Klaus Hemmerle, STG
„Othello“ W. Shakespeare - Rolle: Emilia, Regie: Karoline Behrens, STG
„Kinder der Sonne“ M. Gorki - Rolle: Melanija, Regie: Wolfram J. Starczewski, STG
„Peer und Gynth“ P. Maar – Rolle: Gynt, Regie: Ragna Kirck, STG
„Lenz.Fragmente“ UA/ K. Gericke - Rolle: Cleophe, Veronika, Regie: Christian Lugerth,STG

2011/12

„Amerika“ F. Kafka - Rolle: Senatorin, Klara, Oberköchin, Brunelda,
Regie: Christian Fries, STG
„Arsen und Spitzenhäubchen“ J. Kesselring - Rolle: Elaine Harper, Regie: Thomas Goritzki, STG
„Ein Volksfeind“ H. Ibsen - Rolle: Petra Stockmann, Regie: Dirk Schulz, STG
„Prinz Friedrich von Homburg“ H. von Kleist - Rolle: Natalie,
Regie: Wolfram J. Starczewski, STG
„Hotel Savoy“ J. Roth - Rolle: Stasia, Regie: Klaus Hemmerle, STG
„Der kleine Prinz“ A. de Sant Exupéry – Rolle: Blume, Schlange,
Regie: Abdul M. Kunze, STG

2011

„Shockheaded Peter“ Tiger Lillies - Rolle: Gitarre/ Gesang/ Erzählerin, musikalische Leitung: Nikolaus Reinke, Theater Freiburg
„Fest und Begräbnis“ T.Vinterberg/ M.Rukov - Rolle: Mette, Sophie,
Regie: Viola Hasselberg, Theater Freiburg

2010
„Penelope“ L.Carrington, Rolle: Amme, Mme Quatrepieds, Gespenst,
Regie: Verena Weiss, Wilhelma Theater Stuttgart
2009
„Raus aus Âmâl“ L. Moodysson, Rolle: Agnes, Regie: Jan Langenheim, Wilhelma Theater Stuttgart