Mirjam Sommer

Mirjam Sommer
Mirjam Sommer
© Kai Wido Mayer 

Mirjam

Sommer

Wohnort
Gießen 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Freiburg / Baden, Hamburg, Hannover / Kassel, Köln, Mannheim, München, Nürnberg, Rostock, Stuttgart  
Jahrgang
1987 
Spielalter
25 - 33 Jahre 
Größe
165 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Pfälzisch  
Stimmlage
Mezzosopran / Mezzo-soprano, Sopran / Soprano  
Instrumente
Gitarre / guitar, Klavier / piano  
Tanz
Standard  
Sport
Akrobatik, Bühnenkampf, Fechten, Kampfsport, Tai-Chi Chuan  
Besonderes
Maskenspiel  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau-grün / blue and green  
Statur / Körperbau
athletisch-sportliche Statur, schlanke Statur  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

c/o filmmakers
auf Anfrage
Ebertplatz 21
50668 Köln
fon +49-(0)221-167 91 .0
fax +49-(0)221-167 91 .26
service@filmmakers.de



Homepage:
mirjam-sommer.de
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/mirjam-sommer

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
von bis Stück Rolle Regie Theater
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
2007 2011 Schauspielstudium an der staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart
2010 ZAV Prüfung/ Schauspieldiplom
2011 Studio - Theater - Engagement am Theater Freiburg
Spielzeit 2011/ 2012 Spielzeit 2015/ 2016 Festengagement am Stadttheater Gießen
31.10.2016 23.02.2017 Camera Actors Studio an der iSFF Berlin
seit 2016 freischaffend
01.05.2017 06.09.2017 Engagement bei Burgfestspiele Bad Vilbel, Rollen: Lena in "Wie im Himmel" nach dem gleichnamigen Film von Kai Pollak, Regie: Milena Paulovics ( letzte Vorstellungen: 05. und 06.09.2017) und "Smeraldina" in "Diener zweier Herren" von Goldoni, Regie: Adelheid Müther, letzte Vorstellungen: 27.08.2017 18:15 Uhr, 28.08.2017 20:15 Uhr, 01.09.2017 20:15Uhr
 
Besonderes (Auswahl)
Theaterproduktionen/ Rollen

2017

Burgfestspiele Bad Vilbel, Rolle: Lena in „Wie im Himmel“ nach dem gleichnamigen Film von Kay Pollak, Regie: Milena Paulovics

„Diener zweier Herren“, Carlo Goldoni, Rolle: Smeraldina, Regie: Adelheid Mütter

„Diebe“, Dea Loher, Rolle: Mia, Regie: Wolfgang Hofmann

2015/16

„Leonce und Lena“, Georg Büchner, Rolle: Rosetta, Regie: Malte C. Lachmann,
STG (StadttheaterGießen)
„Rio Reiser – König von Deutschland“, eine musikalische Biografie von Heiner Kondschak, Rolle: Die Andere, G1, Christina, Britta, Regie: Christian Lugerth, Wiederaufnahme am 16.10.2016, STG
„Angstmän“ ein panisches Kammerspiel von Hartmut El Kurdi, Rolle: Jennifer, Regie: Suse Pfister, Wiederaufnahme in Planung, STG
„1984“, nach dem Roman von George Orwell, Regie: Thomas Oliver Niehaus,Rolle: Julia, STG
„Demut vor deinen Taten Baby“, Laura Naumann, Regie: Wolfram J. Starczewsky,
Rolle: Im Wechsel: Lore, Mia, Bettie, STG

2014/15

„In der Republik des Glücks“ M. Crimp – Rolle: Debbie/ Mädchen im Teenager – Alter 1,, Regie: Titus Georgi, STG
„Langer Atem“ Stückentwicklung nach Samuel Beckett „Breath“, Regie: Theaterkollektiv FUX (Stefan Dorn, Falk Rößler, Nele Stuhler), STG
„Wir lieben und wissen nichts“ M. Rinke – Rolle: Magdalena, Regie: Ragna Kirck,STG
„Der große Gatsby“ nach F. Scott Fitzgerald - Rolle: Myrtle Wilson,
Regie: Matthias Kniesbeck, STG
„Die Ratten“ G. Hauptmann - Rolle: Walpurga Hassenreuter,
Regie: Thomas Goritzki, STG
„Anton – Das Mäusemusical“ G. und T. Pigor, J.W. Fritsch, Rolle: Spinne, Regie: Christian Lugerth, STG

2013/14

„Die bitteren Tränen der Petra von Kant“ R.W. Fassbinder - Rolle: Karin Thimm, Regie: Karoline Behrens, STG
„Das Interview“ T. Holmann - Rolle: Katja Sturmann, Regie: Alice Asper, STG
„Ab heute heißt du Sara“ V. Ludwig - Rolle: Inge Deutschkron, Regie: Cathérine Miville,STG
„Kleine Engel“ M. Baliani - Rolle: Assunta, Regie: Roman Kurtz, STG
„Bürgerwehr“ A. Ayckbourn - Rolle: Magda Bradley, Regie: Thomas Goritzki, STG
„Die Weihnachtsgans Auguste“ P. Ensikat - Rolle: Isolde,
Regie Christian Lugerth, STG

2012/13

„Kaspar Häuser Meer“ F. Zeller - Rolle: Silvia, Regie: Malte C. Lachmann, STG
„Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats“ P. Weiss - Rolle: Charlotte Corday, Regie Klaus Hemmerle, STG
„Othello“ W. Shakespeare - Rolle: Emilia, Regie: Karoline Behrens, STG
„Kinder der Sonne“ M. Gorki - Rolle: Melanija, Regie: Wolfram J. Starczewski, STG
„Peer und Gynth“ P. Maar – Rolle: Gynt, Regie: Ragna Kirck, STG
„Lenz.Fragmente“ UA/ K. Gericke - Rolle: Cleophe, Veronika, Regie: Christian Lugerth,STG

2011/12

„Amerika“ F. Kafka - Rolle: Senatorin, Klara, Oberköchin, Brunelda,
Regie: Christian Fries, STG
„Arsen und Spitzenhäubchen“ J. Kesselring - Rolle: Elaine Harper, Regie: Thomas Goritzki, STG
„Ein Volksfeind“ H. Ibsen - Rolle: Petra Stockmann, Regie: Dirk Schulz, STG
„Prinz Friedrich von Homburg“ H. von Kleist - Rolle: Natalie,
Regie: Wolfram J. Starczewski, STG
„Hotel Savoy“ J. Roth - Rolle: Stasia, Regie: Klaus Hemmerle, STG
„Der kleine Prinz“ A. de Sant Exupéry – Rolle: Blume, Schlange,
Regie: Abdul M. Kunze, STG

2011

„Shockheaded Peter“ Tiger Lillies - Rolle: Gitarre/ Gesang/ Erzählerin, musikalische Leitung: Nikolaus Reinke, Theater Freiburg
„Fest und Begräbnis“ T.Vinterberg/ M.Rukov - Rolle: Mette, Sophie,
Regie: Viola Hasselberg, Theater Freiburg

2010
„Penelope“ L.Carrington, Rolle: Amme, Mme Quatrepieds, Gespenst,
Regie: Verena Weiss, Wilhelma Theater Stuttgart
2009
„Raus aus Âmâl“ L. Moodysson, Rolle: Agnes, Regie: Jan Langenheim, Wilhelma Theater Stuttgart