Drucken

Kurzinformation

Monika Stenzel
Monika Stenzel
© Heike Steinweg 

Monika Stenzel

Wohnort
Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München  
Jahrgang
1949 
Spielalter
57 - 67 Jahre 
Größe
163 cm 
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse), Russisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch, D - Sächsisch  
Stimmlage
Alt / Contralto, Sopran / Soprano  
Gesang
Chanson, Jodeln  
Tanz
Charleston, Rock'n'Roll, Standard  
Sport
Yoga  
Führerschein
B - Pkw  
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
grau-grün / grey and green  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Berlin Film/Fernsehen

Friedrichstr. 39
10969 Berlin
fon +49(0)30 - 55 55 99 68 -30/-32/-34/-43
fax +49(0)30 - 55 55 99 68 39
zav-berlin-kv@arbeitsagentur.de
zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Homepage:
monikastenzel.de/

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2009 WERBESPOT für ein Mobilfunktelefon Torben Liebrecht
2008 ISI COME ISI GO Esti Amrami HFF
2008 HEIMSPIEL Christoph Wermke DFFB
2006 IM NAMEN DES GESETZES Holger Gimpel RTL
2004 STILLE WASSER Moritz Laube DFFB
2002 SOKO LEIPZIG Christoph Eichhorn ZDF
2002 AUS LAUTER LIEBE ZU DIR Ariane Zeller ARD
2001 MORGENGRAUEN Christoph Wermke DFFB
2001 RITA'S WELT Ulli Baumann RTL
1998 DIE STERNBERGS Gloria Behrends ZDF
1997 KIDS VON BERLIN Dieter Berner ZDF
1995 STEINS FÄLLE Heiner Carow SAT.1
1995 IM NAMEN DES GESETZES Wolfgang Henschel RTL
1994 EIN BAYER AUF RÜGEN Walter Bannert SAT.1
1994 MAUSE KID Karola Hattop ZDF
1994 BIRGERS CHANCE Peter Keglevic RTL
1993 SPURLOS Britta Dresewski RTL
1993 AUF LEBEN UND TOD Sabine Eckhard RTL
1993 BURNING LIFE Peter Welz KINO
1992 KEIN PARDON Hape Kerkeling KINO
1991 GROßER BRUDER OKAN Britta Dresewski
1990 HALS ÜBER KOPF Thomas Draeger ZDF
1988 MAX MAL VIER Ulla Wagner
1987 BETTKANTENGESCHICHTEN J.P.Behrend SFB
1986 TATORT Jürgen Roland SFB
von bis Stück Rolle Regie Theater
2009 ACHTUNG, GELD AUF DER STRAßE Berta Komödie Dresden
2002 DAS ORCHESTER Susanne Delicias, Cello Theater Brandenburg
2002 DIE ERPRESSUNG Jelena Sergejewna Anhaltinisches Theater Dessau
1997 2000 DAS GEHEIME TAGEBUCH DES ADRIAN MOLE Pauline Thalia Theater Halle/Saale
1997 2000 RATTENKIND Die Erste Thalia Theater Halle/Saale
1997 2000 METEORITENLÖFFEL Mutter/Frau Liebe Thalia Theater Halle/Saale
1995 1996 DER WUNDERHEILER Grace Bühnen der Hansestadt Lübeck
1995 1996 PLÖTZLICH IM LETZTEN SOMMER Mrs. Holly Bühnen der Hansestadt Lübeck
1994 HAUS EDEN Trilbe Renaissance Theater Berlin
1993 1996 5 APPEAL - KÖNNEN FRAUEN DENKEN Berliner Kabarett Anstalt / Renaissance Theater
1991 GOLDENER OKTOBER Lola Landestheater Tübingen
1990 DIE BITTEREN TRÄNEN DER PETRA VON KANT Petra Landestheater Detmold
1987 1991 KASSANDRA Die Andere Renaissance Theater - das studio Berlin
1987 1991 TOP GIRLS Griselda Renaissance Theater - das studio Berlin
1987 1991 KOMM ZURÜCK JIMMY DEAN Stella Renaissance Theater - das studio Berlin
1986 YES, VIELLEICHT B Probebühne Gripstheater Berlin
1974 1984 ZWEI HERREN AUS VERONA Silvia neues Theater Halle
1974 1984 EIN SOMMERNACHTSTRAUM Helena Landestheater Eisenach
1974 1984 NATHAN DER WEISE Recha Landestheater Dessau
1974 1984 SOLDATEN Marie neues Theater Halle
1974 1984 WASSA SHELESNOWA Natalja neues Theater Halle
1974 1984 MINNA VON BARNHELM Franziska Landestheater Eisenach
1974 1984 KABALE UND LIEBE Luise neues Theater Halle
1974 1984 DER BIBERPELZ Adelheid neues Theater Halle
1974 1984 DER REVISOR Marja neues Theater Halle
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1974 Abschluß an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin
 
Besonderes (Auswahl)
Neben dem Schauspiel:

2007/2008 Theaterarbeit mit einer 4. Klasse an der Fanny Hensel Grundschule in Kreuzberg