Information

Myriam Schröder

Myriam Schröder
Myriam Schröder
© Katja Kuhl 

Myriam Schröder

Occupational group
Actor
Acting age
43 - 52 Years  
Height
171 cm
Place of residence
Wien, Berlin, Köln,Basel, München
Accommodation
Berlin / Potsdam | Cologne | Munich | Vienna
Steuerlicher Wohnsitz
Bavaria 
currently theatre engagement in
München - Bayerisches Staatsschauspiel
Language(s)
German | English (good) | Spanish (fluent)
Dialects/Accents
GER - Ruhr German | AUT - Tyrolean | AUT - Viennese
Pitch of voice
Mezzo-soprano
Singing
jazz | rock
Dance
jazz dance | classical dance | modern dance
Sports
ballet | mountain hiking | fencing | horse riding | rhythmic gymnastics | ice skating | sailing
Driving licence
B - Car
Hair colour
chestnut-red, auburn
Eye colour
green
Nationality
Germany
grew up in
Schwerte an der Ruhr

Contact

filmmakers direct link:
filmmakers.de/myriam-schroeder

CV

from to Production Role Director Casting Director Channel
2013 PAUL KEMP - ALLES KEIN PROBLEM: DIE HÖLLE SIND WIR Harald Sicheritz ARD/ORF
2009 SCHNELL ERMITTELT Episodenhauptrolle (Serie/Reihe) Michael Riebl ORF
2009 KLICK INS HERZ Sekretärin / Nebenrolle Oliver Dommenget Sat.1
2008 HELDEN AUS DER NACHBARSCHAFT Sabine, Hauptrolle Jovan Arsenic Kinofilm
2007 DER WINZERKÖNIG Episodenhauptrolle (Serie/Reihe) Claudia Jüptner-Jonstorff ORF
2006 DIE BESUCHER Hauptrolle Ulrike Molsen Kurzfilm, mädchen, die flüstern
2005 HÖLLE HAMBURG Sendechefin / Nebenrolle Peter Ott, Ted Gaier Kinofilm
from to Play Role Director Casting Director Theatre
2012 aktuell Er nicht als Er / Hauptrolle Erika / Hauptrolle Felicitas Brucker Deutsches Theater Berlin
23.10.20 2017 Engel in Amerika Der Engel Simon Stone Theater Basel
2019 Die Verlorenen Clara Nora Schlocker Residenztheater München
12.11.20 2017 Edward II. Königin Isabella Nora Schlocker Theater Basel
2015 2016 Das Sparschwein Leonida Martin Laberenz Theater Basel
2015 2016 Edward die Liebe bin ich Königin Isabella Nora Schlocker Theater Basel
2014 2015 Radetzkymarsch Katharina Slama / Valerie von Taußig Phillip Haus Landestheater St. Pölten
2014 2015 Was es bedeutet baden zu gehen Marianne Sebastian Schug Schauspielhaus Wien
2014 Queen Recluse Susan Martin Schmiederer Schauspielhaus Wien
2013 Plebs Coriolanus Dame des Hauses / Hauptrolle Kevin Rittberger Schauspielhaus Wien
2011 2012 Der Mann an Tisch zwei Irina / Hauptrolle Victor Bodo Schauspielhaus Köln
2010 2012 Romeo und Julia Mutter / Nebenrolle Sebastian Hartmann Burgtheater Wien
2011 PAUL KEMP - DER MEDIATOR Episodenhauptrolle (Serie/Reihe) Harald Sicheritz ORF
2010 2011 Das Fest Pia / Nebenrolle Dieter Giesing Kölner Schauspielhaus
2007 2009 Die Brüder Karamasow Gruschenka / Hauptrolle Nicolas Stemann Burgtheater Wien
2008 BÖSES ERWACHEN Physiotherapeutin / Nebenrolle Urs Egger ZDF
2005 2008 Babel Irm / Hauptrolle Nicolas Stemann Burgtheater Wien
2004 2006 Torquato Tasso Leonore Sanvitale / Haupptrolle Stefan Kimmich Burgtheater Wien
2003 2004 Die drei Schwestern Mascha / Hauptrolle Jan Bosse Deutsches Schauspielhaus Hamburg
2003 2004 Don Carlos Eboli / Hauptrolle Laurent Chetouane Hamburger Schausspielhaus
2001 2002 Da Kommt noch wer Sie / Hauptrolle Jürgen Gosch Düsseldorfer Schauspielhaus
2000 2002 Minna von Barnhelm Minna/ Hauptrolle Alexander Kubelka Düsseldofer Schauspielhaus
1998 2000 Bankers Opera Hauptrolle Anna Badora Düsseldofer Schauspielhaus
1997 1999 Faust Gretchen / Hauptrolle Januz Wisniewski Düsseldofer Schauspielhaus
1996 1999 Maria Stuart Maria Stuart / Hauptrolle Dietrich Hilsdorf Düsseldorfer Schauspielhaus
17.12.20 04.2016 Das Sparschwein Leonida Martin Laberenz Theater Basel
from to  
1992 1994 Folkwang - Hochschule Essen Studiengang Musical
1992 1996 Folkwang - Hochschule Essen, Studiengang Schauspiel

Ich bin jetzt am Residenztheater in München zu sehen.

Und es gefällt mir dort ausgesprochen gut :-)))





Am Residenztheater in München bin ich in der Eröffnungspremiere „ Die Verlorenen“ in der Hauptrolle der Clara zu sehen


Und ab dem 29.11.2019 spiele ich am Residenztheater in der Produktion „ Vor Sonnenaufgang“ die Martha



Am 20.12.2019 haben wir  am Residenztheater  Premiere mit „ Der eingebildete Kranke“ in der Überschreibung von Peter Licht.Ich werde die Toinette spielen


2002. Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für Schauspiel


2018 Theater Basel ist Theater des Jahres

 

2019   Einladung zum Berliner Theatertreffen mit „ Tartuffe oder das Schwein der Weisen“