Drucken

Kurzinformation

Natascha Hirthe
Natascha Hirthe
 

Natascha Hirthe

Wohnort
Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München  
Jahrgang
1968 
Spielalter
39 - 48 Jahre 
Größe
172 cm 
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse), Italienisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch  
Stimmlage
Mezzosopran / Mezzo-soprano  
Gesang
Lied  
Tanz
Ballett, Jazz, Standard  
Sport
Fechten, Reiten, Windsurfen  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Synchron  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
braun / brown  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Berlin Film/Fernsehen

Friedrichstr. 39
10969 Berlin
fon +49(0)30 - 55 55 99 68 -30/-32/-34/-43
fax +49(0)30 - 55 55 99 68 39
zav-berlin-kv@arbeitsagentur.de
zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Homepage:
natascha-hirthe.com

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2015 DREAM OF THE ASTRONAUTS Linda Jo Mais Kino
2013 SO IST FUSSBALL Fanny Jens Tampier Internet Comedy
2010 HEUTE BEI MO Freundin des Boxers Udo Witte NN
2009 TATORT - KALTES HERZ Sonja Blume Thomas Jauch ARD
2008 KLINIK AM ALEX Sozialarbeiterin Sven Fehrensen Sat.1
2008 PLÖTZLICH PAPA Tina Altenhöner Sebastian Vigg Sat.1
2008 SCHIMANSK I- SCHICHT IM SCHACHT Indra Thomas Jauch ARD
2008 NOTRUF HAFENKANTE Irina Wallanders Wolfgang Dickmann ZDF
2007 HIMMEL ÜBER AUSTRALIEN (2-TEILER) Corinna Thorsten Schmidt Sat.1
2005 TYPISCH SOPHIE Bettina Thomas Nennstiel Sat.1
2005 IN ALLER FREUNDSCHAFT Eva Henrich Matthias Luther ARD
2005 EVELYN HAMANNS GESCHICHTEN AUS DEM LEBEN Frau Dr Götz Karin Hercher ZDF
2004 EDEL UND STARK Beatrice Adam Dennis Satin Sat 1
2004 UNSER CHARLY Lehrerin Monika Zinnenberg ZDF
2002 RETTUNGSHUNDE Brigitte Teschner Thomas Nikel RTL
2002 50 JAHRE TAGESSCHAU Ursula Purzer Jan Kerhart ARD
2002 IPANEMA Zimmermädchen Ralph Martin Kurzfilm
2002 TODESENGEL Antonia Ludwig Carlo Rola TV-Movie RTL
2001 ASZENDENT LIEBE Frau Moll Helmut Metzger ARD
2000 KLINIKUM BERLIN MITTE Tamara Berger Andreas Thiel Pro 7
1999 PHANTOMSCHMERZ Luise Linda Breitlauch Kurzfilm
1998 TATORT - SCHIMANSKI - Rattennest Lisa Hajo Gies ARD
1998 FÜR ALLE FÄLLE STEFANIE Pauline Schirmer Sabine Landgraeber Sat 1
1997 DER FAHNDER Frau Hermann Norbert Skrovanek ARD
1997 ALPHATEAM Maria Norbert Schultze jr. Sat 1
1996 DIE DREI Tanja Ralph Bohn Sat 1
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 DIE WAHRHEIT Laurance René Heinersdorff Kammertheater Karlsruhe
2015 IM HIMMEL IST KEIN ZIMMER FREI Irene Jan Bodinus Komödie am Altstadtmarkt/Braunschweig
2014 TRENNUNG FÜR FEIGLINGE Sophie Jan Bodinus Neues Theater Hannover
2014 UND JUCHAIRASSA ! NOCH EIN DENKMAL FÜR HERMANN LÖNS Lisa Löns Peter Schanz Stadttheater Celle
2013 CHARLEYS TANTE Donna Lucia D`Alvadores/Übernahme Peter Kern Stadttheater Celle
2013 DER GESTIEFELTE KATER/ SIEBEN LEBEN Marquesa Maria de Gatito Jan Bodinus Stadttheater Celle
2007 FROHE FESTE Jane Folke Braband Theatergastspiele Kempf
2006 FROHE FESTE Jane Folke Braband Kommödie Düsseldorf
2001 40 KARAT Annick Lars Helmer Tournee Kugelgruber
1997 EIN BESSERER HERR Lia Compass Jürgen Thormann Altes Schauspielhaus Stuttgart
1995/96 POOR SUPERMAN Maria Donald Berkenhoff Stükke Theater Berlin
1995 ARLECCINOS HERREN Angelique Helmut Stauss Festspiele Bad Hersfeld
1995 CABARET Frl. Kost Donald Berkenhoff Stadttheater Wilhelmshaven
1994 KRANKHEIT DER JUGEND Irene Herbert Adamec Stadttheater Wilhelmshaven
1993 ABFAHRT 13.55 UHR Dame Miriam Neidhardt Stadttheater Wilhelmshaven
1993 DER IMPRESSARIO VON SMYRNA Anina Herbert Adamec Stadttheater Wilhelmshaven
1993 DAS DSCHUNGELBUCH Mutter Wolf/Miss Ellie Georg Immelmann Stadttheater Wilhelmshaven
1992/93 DER BLAUE ENGEL Lola Fröhlich Bernd Palmer Stadttheater St. Pölten
1992 TOD UND TEUFEL Lisiska Hellmut Reinke Rost-Theater berlin
1991 DER EINGEBILDETE KRANKE Angelique Rainer Behrend Tribüne Berlin
1990 PORTRAIT EINES PLANETEN Naema Joachim Kerzel Intimes Theater Berlin
1989 DIE ERMORDUNG DES JEAN PAUL MARAT Chor Achim Plato Freilichtspiele Schwäbisch Hall
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1989 1992 Maria Körber - Stipendium der Kritiker / Joachim Werner Preuß (Schauspiel)
Margit Seifert-Ebeling,Jonathan Kinsler (Gesang)
Tatjana Gsovsky (Ballettklasse der Tanzakademie Berlin)
Charles Wynn, Morris Perry, Eartha Kitt u.a. ( Jazz /Modern)