Info

Nils Strunk

Nils Strunk
Nils Strunk
© Jim Rakete 

Nils

Strunk

Berufsgruppe
Schauspiel  
Spielalter
22 - 32 Jahre  
Größe
185 cm 
Wohnort
München / Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, München  
Steuerlicher Wohnsitz
Berlin 
derzeit am Theater engagiert in
München - Bayerisches Staatsschauspiel  
derzeit am Theater Gast in
Wiesbaden - Hessisches Staatstheater  
Sprache(n)
Deutsch, Englisch(fließend), Französisch (Grundkenntnisse)  
Heimatdialekt
D - Norddeutsch  
Dialekte
D - Berlinerisch  
Deutsch mit Akzent
Französisch, Türkisch  
Stimmlage
Bassbariton / Bass-Baritone  
Instrumente
Gitarre / guitar, Klavier / piano, Perkussion / percussion  
Gesang
Blues, Chanson, Pop, Swing  
Tanz
Standard, Step  
Führerschein
B - PKW  
Besonderes
Gesang, Komposition, Singer-Songwriter, Studiomusiker  
Haarfarbe
braun/brünett / brown/brunette  
Augenfarbe
dunkelbraun / very dark brown  
Staatsangehörigkeit
deutsch  
aufgewachsen in
Lübeck  

Kontakt

Agentur Britta Imdahl Film TV Theater

Britta Imdahl, Mahena Peters, Margit Pahl
Paddenbett 6
44803 Bochum
fon +49 (0) 234 9 78 97 73
fax +49 (0) 234 9 78 97 74
info@imdahl.com


Agenturprofil:
imdahl.com/agentur/?page_id=7259
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/nils-strunk

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Casting Director Sender
2018 2018 Jamais Vu Pius Tony Leyva Puig cellardor film
2016 Kommissarin Heller - Der weiße Riese Andreas Senn ZDF
2016 Tatort Franken - Das Recht sich zu sorgen Philipp Andreas Senn ARD
2015 Soko Köln Robert Röttgers Michael Schneider ZDF
von bis Stück Rolle Regie Casting Director Theater
2019 Eine göttliche Komödie/Pasolini Antonio Latella Residenztheater München
2018 Antigone lebt Polineikes Rikki Henry Residenztheater München
2018 Der Balkon Polizeipräsident Ivica Buljan Residenztheater München
2018 Jagdszenen aus Niederbayern Rovo Martin Kusej Residenztheater München
2018 Marat/Sade Marat Tina Lanik Residenztheater München
2018 Don Karlos Karlos Martin Kusej Residenztheater München
2018 Phädras Nacht Hippolyt Martin Kušej Residenztheater München
2017 Für immer schön Katrin Plötner Residenztheater München
2017 Die Räuber Razmann Ulrich Rasche Residenztheater München
2017 Foxfinder William Bloor Mirjam Loibl Residenztheater München
2017 Don Karlos Karlos Uwe Eric Laufenberg Hessisches Staatstheater Wiesbaden
2016 Ungeduld des Herzens Anton Hofmiller Tina Lanik Hessisches Staatstheater Wiesbaden
2016 Inschrift JUDAS PILATUS Fuchs/Kohler/Strunk Evangelische Akademie Tutzing
2016 Kurt Tucholsky haßt liebt Nils Strunk Hessisches Staatstheater Wiesbaden
2016 Mutter Courage Schweizerkas Thorleifur Örn Arnarson Hessisches Staatstheater Wiesbaden
2016 Das Leben in Fragen und Ausrufen Ulrike Arnold Hessisches Staatstheater Wiesbaden
2016 Kafka/Heimkehr Kafka / Jüngster Sohn Jan Philipp Gloger Hessisches Staatstheater Wiesbaden
2016 Hamlet Horatio Nicolas Brieger Hessisches Staatstheater Wiesbaden
2016 Auerhaus Höppner Barbara Hauck Hessisches Staatstheater Wiesbaden
2015 Dreigroschenoper Filch/Smith Thorleifur Örn Arnarson Hessisches Staatstheater Wiesbaden
2015 Geschichten von hier IV: Was uns bleibt Frank Abt Deutsches Theater Berlin
2015 Die heilige Johanna der Schlachthöfe (Bertolt Brecht) Peter Kleinert Schaubühne am Lehniner Platz
2014 Zement (Heiner Müller) Iwagin Eigenarbeit HfS "Ernst Busch"
2014 Don Carlos (Friedrich Schiller) Carlos Rudolf Koloc HfS "Ernst Busch"
2014 PHILOKTET (Heiner Müller) Marcel Kohler Neues Künstlertheater Berlin
2013 Woyzeck (Georg Büchner) verschiedene Max Martens HfS "Ernst Busch"
2013 Der Kaufmann von Venedig (Shakespeare) Shylock Eigenarbeit HfS "Ernst Busch"
2013 Dantons Tod (Georg Büchner) Danton Christian Grashof HfS "Ernst Busch"
2013 Vermummte (Ilan Hatsor) Na'im Christian Grashof HfS "Ernst Busch"
2013 Die Möwe (Anton Tschechow) Konstantin Corinna Harfouch/Werner Tritzschler HfS "Ernst Busch"
2013 Push Up (Roland Schimmelpfennig) Robert Michael Keller HfS "Ernst Busch"
2013 Kabale und Liebe (Friedrich Schiller) Ferdinand Ruth Reinecke HfS "Ernst Busch"
2012 R. Hot bzw. Die Hitze (Friedrich Goldmann) Isabel Ostermann Staatsoper im Schiller Theater
2012 Variations (John Cage) Jürgen Flimm Staatsoper im Schiller Theater
2012 Finnisch (Martin Heckmanns) Junger Mann Eigenarbeit HfS "Ernst Busch"
2012 Maria Magdalena (Friedrich Hebbel) Sekretär Eva Weißenborn HfS "Ernst Busch"
2012 Draußen vor der Tür (Wolfgang Borchert) Der Andere Rudolf Koloc HfS "Ernst Busch"
2012 querstreifen (nach 'Kunst' von Yasmina Reza) Max Alexander Schröder bat-studiotheater
von bis  
2011 2015 Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin

Nils Strunk wurde 1990 geboren und wuchs in Lübeck auf. Bereits früh fand er zur Musik, spielte in verschiedenen Bands und Ensembles und leitete das junge Musical an seiner Schule. Nach dem Abitur arbeitete er an der Berliner Staatsoper in der Theaterpädagogik. Auf ein abgebrochenes Geschichtsstudium folgten Regiehospitanzen und -assistenzen bei Andrea Breth, NOVOFLOT und posttheater. Von 2011 bis 2015 studierte er an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Dort arbeitete er wiederholt mit Christian Grashof (u. a. als Danton in »Dantons Tod«). Danach erste Gast-Engagements an der Staatsoper im Schillertheater, am Deutschen Theater Berlin, sowie an der Berliner Schaubühne.
Mit »PHILOKTET« von Heiner Müller (Regie: Marcel Kohler) und seiner gleichnahmigen freien Gruppe folgten bislang Einladungen zum Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielschulen in München, zur Woche der jungen Schauspieler in Bensheim, zum Classfest in Moldawien, zum META-Festival in Florenz, sowie Gastspiele in Leverkusen und am Deutschen Theater Berlin. Von 2015 bis 2017 war Nils Strunk am Staatstheater Wiesbaden engagiert. Seit Mai 2017 ist er festes Ensemblemitglied am Münchner Residenztheater.