Drucken

Kurzinformation

Nina Maria Wyss
Nina Maria Wyss
© Joachim Gern 

Nina Maria Wyss

Wohnort
Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Stuttgart, Wien, Zürich, Paris  
engagiert in
Parkaue - Junges Staatstheater Berlin 
Jahrgang
1989 
Spielalter
16 - 30 Jahre 
Größe
169 cm 
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse), Französisch (fließend)  
Dialekte/Akzente
Schweiz - Berndeutsch, Schweiz - Zürichdeutsch  
Heimatdialekt
Schweiz - Berndeutsch  
Stimmlage
Sopran / Soprano  
Instrumente
Trompete / trumpet  
Tanz
Afro Dance, Ballett, Modern, Salsa  
Sport
Aikido, Akrobatik, Laufsport, Tanzsport  
Besonderes
Sprecher / Erzähler  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau / blue  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
schweizerisch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Berlin Film/Fernsehen
Fr. Sommer, Fr. Karlauf, Hr. Melzer, Fr. Zhao
Friedrichstr. 39
10969 Berlin
fon +49 30 55 55 99 68 -30/-32/-34/-43
fax +49 30 55 55 99 68 39
zav-berlin-kv@arbeitsagentur.de
zav.arbeitsagentur.de/


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2014 Labyrinth Lena Diego Hauenstein Kurzfilm
von bis Stück Rolle Regie Theater
2017 Kleider machen Leute Nettchen Harriet und Peter Meining Theater an der Parkaue
2017 Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt Maulina Katrin Hentschel Theater an der Parkaue
2016 Böse Kinder Mädchen/Kind/Lehrerin Katrin Hentschel Theater an der Parkaue
2016 Nathan der Weise Recha Kay Wuschek Theater an der Parkaue
2016 Denn sie posten nicht, was sie tun Julia, WABF Wanja Van Suntum, Hieu Hoang
2016 Die Ratten Selma, Walburga Katrin Hentschel Theater an der Parkaue
2016 Wassererinnerungen. Eigenarbeit, Mentorat: Regine Fritschi Hochschule der Künste Bern
2014 Frankenstein. The Demon of Switzerland Puppenspielerin (Monster) Philipp Stölzl Theater Basel
2014 Die letzten Tage der Menschheit Schalek, Campbewohnerin Peter Jecklin Theater Bern
2014 Nina la Frida Eigenarbeit, Mentorat: Regine Fritschi Hochschule der Künste Bern
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2014 „Schlangenhaus“ Greti Steph Lichtensteider Museum Schloss Werdenberg
2013 „Das traurige Schicksal des Karl Klotz“ Jana Susanne Heising SRF
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2016 MAXIM - Pille aus Luft Johannes Schröder
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
2010 2014 Hochschule der Künste Bern, BA in Schauspiel
2014 2016 Hochschule der Künste Bern, MA in Schauspiel und performative Künste






2016: Kulturförderpreis Herzogenbuchsee
2014: Schauspielschultreffen: Max-Reinhardt-Preis an die 4 Soli der HKB
2013: Förderbeitrag der Armin Ziegler-Stiftung
2012: Studienpreis des Migros-Kulturproduzent