Drucken

Kurzinformation

Norbert Heckner
Norbert Heckner
© Alan Ovaska 

Norbert Heckner

Wohnort
München 
Jahrgang
1953 
Spielalter
58 - 64 Jahre 
Größe
173 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut)  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Instrumente
Gitarre / guitar  
Tanz
Standard  
Sport
Fußball, Taekwondo  
Führerschein
B - Pkw  
Haarfarbe
graumeliert / salt-and-pepper  
Augenfarbe
blau / blue  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Agentur Kick Schauspielervermittlung
Doris Kick, Nela Kick
Ottilienstr. 70
81827 München
fon +49 89 - 437 483 49
fax +49 89 - 439 75 99
office@agentur-kick.de
agentur-kick.de
Mobil: +49(0)177 - 805 90 02




Agenturprofil:
agentur-kick.de
Homepage:
agentur-kick.de/actors.php?s=norbert_heckner

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 GRÜNWALDS FREITAGSCOMEDY Herr Bauer Helmut Milz BR
2015 2016 KOMÖDIENSTADL "Ein Garten voll Schlawiner" Philipp Hartman Peter Bernhard, Thomas Kornmaier BR
2015 HITLERS VOLK Bischof von Aachen, Johannes Joseph von der Velden Carsten Gutschmidt ZDF
2015 HAMMER & SICHL Ernst Oliver Mielke BR
2014 SOKO 5113 Heidi Kranz ZDF
2013 2015 DIE ROSENHEIM COPS diverse ZDF
2013 2014 MONACO 110 Wilhelm Engelhardt ARD
2013 KOMÖDIENSTADEL Stefan Hornung BR
2013 FLUSS FLUCHT Peter Ladkani ZDF
2011 TATORT - EIN GANZ NORMALER FALL Thorsten C. Fischer BR
2011 HUBERT & STALLER Oliver Mielke ARD
2011 HERBERT UND SCHNIPPSI Georg Weber BR
2011 DIE CHEFIN Maris Pfeiffer ZDF
2010 KLARER FALL FÜR BÄR Dirk Pientka ZDF
2010 DAHOAM IS DAHOAM Tanja Roitzheim BR
2010 WEIßBLAUE GESCHICHTEN Gunter Friedrich ZDF
2009 SOKO 5113 Peter Stauch BR
2009 DER ALTE Michael Schneider ZDF
2009 SOKO KITZBüHL Gerald Liegel ORF
2008 ENTFÜHRT Matti Geschonneck ZDF
2008 DR. HOPE Martin Enlen ZDF
2008 UM HIMMELS WILLEN - WEIHNACHTEN IN KALTENTHAL Uli König ARD
2008 DIE REBELLIN Ute Wieland ZDF
2008 MEIN NACHBAR, SEIN DACKEL UND ICH Dirk Regel ARD
2007 2011 DIE ROSENHEIMCOPS Jörg Schneider ZDF
2007 TATORT - DER TRAUM VON DER AU Tim Trageser ZDF
2007 INGA LINDSTRÖM - DIE PFERDE VON KATARINABERG Michael Steinke ZDF
2007 FAMILIENBANDE Dagmar Damek ARD
2006 UTA DANELLA - DAS GEHEIMNIS UNSERER LIEBE Gloria Behrens ARD
2006 TATORT - A G´MAHDE WIESN Martin Enlen ARD
2006 UM HIMMELS WILLEN Uli König ARD
2006 RETTET DIE WEIHNACHTSGANS Jörg Grünler Sat.1
2005 2007 DER BULLE VON TÖLZ diverse Sat.1
2004 SOPHIE SCHOLL - DIE LETZTEN TAGE Marc Rothemund Goldkind Filmproduktion GmbH & Co. KG
2003 DER UNTERGANG Oliver Hirschbiegel Constantin Film GmbH
1995 UND KEINER WEINT MIR NACH Joseph Vilsmaier Lunaris Film
1991 DIE DISTEL Gernot Krää Avista Film
1990 ERFOLG Franz Seitz Franz Seitz Film
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 VERWANDTE UND ANDERE BETRÜGER Enrst Kröger Carsten Meyer–Grohbrügge Steiners Theaterstadl
2016 DER VERKAUFTE GROßVATER Michael Lerchenberg Luisenburg-Festspielen in Wunsiedel
2016 AM SAMSTAG KAM DAS SAMS ZURÜCK Susi Weber Luisenburg-Festspielen in Wunsiedel
2015 2016 KOMÖDIENSTADL - Ein Garten voll Schlawiner Peter Bernhard Festspielhaus Füssen
2015 SOMMERNACHTSTRAUM Michael Lerchenberg Luisenburg-Festspielen in Wunsiedel
2015 GÄMSENDÄMMERUNG Werner Winkler und Martin Politowski Drehleier München
2015 CABARET Robin Telfer Luisenburg-Festspielen in Wunsiedel
2015 VOR DEM RUHESTAND Philip Stemann Theater an der Rott
2014 EINE GANZ HEISSE NUMMER Jochen Bussi Komödie im Bayerischen Hof
2014 WIE IM HIMMEL Johan Heß Theater an der Rott
2013 DIE FAHNENWEIHE Michael Lerchenberg Festspiele in Wundsiedel
2013 EINE WOCHE VOLLER SAMSTAGE Susi Weber Festspiele in Wundsiedel
2012 2014 DER NACKTE WAHNSINN G. Rothmüller Lustspielhaus
2012 DIE BERNBAUERIN Markus Everding Festspiele Kloster Andechs
2012 DIE ENTE BLEIBT DRAUSSEN! F. Münzer Alstadt Theater
2011 DIE VERLORENE EHRE DER KATHARINA BLUM S. Zimmermann Angon Theater
2009 DIE BERNAUERIN Prof. Matiasek Festspiele Kloster Andechs
2006 2008 DIE WITWEN P. Bernhard Angon Theater
2006 DER GAST S. Kammermaier Komödie am Max II
2004 DIE WITWEN P. Bernhard Komödie am Max II
2003 DAS GELD LIEGT AUF DER BANK K. Absenger Komödie im Bayerischen Hof
2000 2003 LUDWIG II S. Barbarino Musical Theater
1999 TOP DOGS H. Baum Theater Rechts der Isar
1998 MOND ÜBER BUFFALO H. Ostrowski Kleine Komödie Max II
1998 KUNST P. Hänggi Stadttheater Fürth
1998 DIE MUSS ES SEIN R. Heinersdorff Theater an der KÖ
1996 TRAUBEN UND ROSINEN W. Spier Winterhuder Fährhaus
1990 DER TOD DES HANDLUNGSREISENDEN G. Gräwert Münchner Volkstheater
1989 DIE DREI SCHWESTERN W. Gropper Staatstheater Braunschweig
1987 DIE RÄUBER H.-J. Heyse Kreuzgangfestspiele
1984 DAS WEISSE RÖSSL R. Stahl Düsseldorfer Schauspielhaus
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
 
Besonderes (Auswahl)
Kabarett

seit 2009 Isarmärchen - Münchner Volkssängerlieder - Liederabend
2013 BRETTLSPITZEN II - BR - Regie: Edgar Burghardt
2012 GRÜNWALDS COMEDY - BR - Regie: Helmut Milz
2012 BRETTLSPITZEN - BR - Regie: Edgar Burghardt
2010 GRÜNWALDS COMEDY - BR - Regie: Helmut Milz