Drucken

Kurzinformation

Norbert Hülm
Norbert Hülm
© David Reisler 

Norbert Hülm

Wohnort
Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Dresden, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München  
Jahrgang
1956 
Spielalter
53 - 63 Jahre 
Größe
184 cm 
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse), Russisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch, D - Sächsisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Gesang
Chanson, Rock  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Moderation, Synchron  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
grau-grün / grey and green  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Anja Joos Management
Anja Joos
Stresemannstraße 27
10963 Berlin
fon +49 (0) 30 288 699 13
info@anjajoos-management.de
anjajoos-management.de


Agenturprofil:
anjajoos-management.de/seiten/norbert-huelm.php

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2014 2014 Polizeiruf 110 (Rostock) Philipp Leinemann ARD, filmpool fiction
2014 2014 In aller Freundschaft Hans Werner ARD, Saxonia Media
2013 2013 Diana Foxx 2 Max Zeitler ZDF, UFA Fiction
2013 2013 SOKO Leipzig - Rosis Fall Anwalt Patrick Winczewski ZDF, UFA
2013 2013 Tal, Kurzfilm Richard Oliver Kracht Filmakad. Ludwigsburg, Kino
2013 2013 Luftleerer Raum, Kurzfilm Vater Björn Schürmann Kino
2013 2013 Die Geschichte Mitteldeutschlands - Markus Wolf KGB-Chef Scherbarschin diverse MDR
2013 2013 Die Chinesen kommen Granz Henman Sat 1, UFA Fiction
2011 2011 Verbrechen Richter Hannu Salonen ZDF
2011 2011 Der Kriminalist- Folge Schamlos Larsen Filipos Tsitos ZDF
2010 2010 Konterrevolution und Machtergreifung Bernd Fischerauer BR/Tellux Film
2010 2010 Doktor Steinauer (Internetfilm) Daniel Hyan
2010 2010 Wer, wenn nicht wir (Kino) Andres Veiel
2009 2009 Wohin mit Vater Tim Trageser ZDF
2009 2009 So glücklich war ich noch nie Alexander Adolph ZDF/arte
2009 2009 Das Kollegium Klassenkampf im Lehrerzimmer Daniel Hyan
2009 2009 Gewaltfrieden Bernd Fischerauer BR/ Tellux Film
2009 2009 Löwenzahn "Fritz hebt ab" Klaus Gietinger ZDF
2009 2009 Soko Kitzbühel Gerold Liegel ZDF
2009 2009 Alisa - Folge deinem Herzen Walter Franke Grundy Ufa/ZDF
2008 2008 Wege zum Glück Gerald Distl ZDF
2008 2008 Babylon 2084 Christian Schleisiek crosscut media
2008 2008 Inga Lindström Thomas Herrmann ZDF
2008 2008 Der Baader Meinhof Komplex Uli Edel Constantin Film
2008 2008 Klinik am Alex Dieter Laske SAT 1
2008 2008 Rote Rosen Maria Graf/Stefan Bühling
2007 2007 Unschuldig Benjamin Quabeck Pro7
2007 2007 Moritz Schreber Andre Meier MDR
2006 2006
2006 2006 Futra Tomasz Drozowicz Twenty Twenty Vision
2006 2006 Ich ist ein anderer Sabine Zimmer Film Arche Berlin
2006 2006 War ich gut? Christoph Schrewe Pro 7
2006 2006 Berlin am Meer Wolfgang Eißler Kino
2006 2006 Verliebt in Berlin Micaela Zieschow Sat 1
2006 2006 Tessa Tanja Roitzheim Grundy Ufa
2005 2005 Der letzte Zeuge Bernhard Stephan ZDF
2005 2005 Die Krähen Edzard Onneken Sat.1
2005 2005 Die Frau von gegenüber Döndü Kilic dffb/ rbb Kurzfilm
2004 2004 Der Ermittler Peter Fratzscher ZDF
2004 2004 Susana Renata Borowczak Kurzfilm, dffb
2003 2003 Die tolle Rolle Sandrina Andic HFF Potsdam Babelsberg
2003 2003 Zerbombt Hakim Sch. Studiofilm
2003 2003 Zerbombt Hakim Sch. Studiofilm
2002 2002 Der Alte Dessauer Meier / Schulenburg MDR
2001 2001 Frühlingshymne Kirsi Liimatainen HFF Potsdam Babelsberg
2001 2001 SOKO Leipzig Oren Schmuckler ZDF
2000 2000 Schloss Einstein Klaus Kemmler Askania München
2000 2000 In aller Freundschaft Peter Vogel ARD
2000 2000 Der Puma Michael Heiter Nostro Film Berlin
2000 2000 Stefanie Cornelia Dohrn novafilm Berlin
1999 1999 Wie war ich, Doris ? Joris Hermans clou entertainment Köln
1998 1998 OP ruft Dr. Bruckner Jürgen Weber Pantheon Berlin
1998 1998 Höllische Nachbarn Joris Hermans clou entertainment Köln
1997 1997 Die Wache Daniel Anderson endemol Köln
1995 1997 Gute Zeiten, Schlechte Zeiten durchgehende Rolle diverse RTL
von bis Stück Rolle Regie Theater
Hauptmann v. Köpenick Kalle M. Sand
Winterschlacht Hörder A. Wikarsky
Mutter Courage Eilif F. Bennewitz
Die Mitschuldigen Alcest M. Krohn
Kennst Du mich noch? B. Hanson Th. Willberger
Hokuspokus Wulkens F. Battermann
Kugeln überm Broadway Cheech S. Andersen
Die deutschen Kleinstädter Olmers M. Sand
Der kleine Prinz Exupery E. Teilmans
Eating Raoul Raoul M. Sand
Nicht schwindelfrei G. König J.V. Berlepsch
Iphigenie Arkas H. Müller
Die wundersame Schustersfrau Bürgermeister A. Quintana
Die italienische Nacht Martin M. Sand
Krach in Chiozza Isidoro P. Volksdorf
Nora Dr. Rank A. Sari
Übergangsgesellschaft Paul Anton Th. Langhoff
Raub der Sabinerinnen Gollwitz Krohn/Eigenregie
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1978 1982 Schauspielstudium Theaterhochschule „Hans Otto“ Leipzig, Leipziger Theater
 
Besonderes (Auswahl)
Theater – Auszug - Wichtige Stationen
1982 - 1993 * Staatstheater Cottbus
1990 + 1993 * Maxim Gorki Theater Berlin
1993 - 1996 * Brandenburger Theater
1997 * Anhaltisches Theater Dessau
1997 – 1998 * Neues Theater Hannover
1999 – 2000 * Volkstheater Rostock
2001 * Kleine Komödie Nürnberg, Comödie Fürth, Euro-Studio Landgraf
2002 – 2003 * Komödie Bremen, Berliner Kriminal Theater
2004 * Maxim Gorki Theater Berlin, Berliner Kriminal Theater, Berliner Tournee
2005 - 2008 * „Late night“ (musik. - lit Programm mit Band), Berliner Kriminaltheater

Diverse Rundfunkmoderationen

Hörbuch, Hörspiel, Synchron, ca. 100 Werbespots und Dokumentationen
2006 Karstadt/Quelle, 2 Spots, Regie: Pepe Danquart
2002 e-plus, 4 Spots, Rolle: Sprecher des DFB, Regie: Ralf Huettner
1994 Holsten, 3 Spots, Rolle: Wirt, Regie: Michael Ballhaus