Olaf Rauschenbach

Olaf Rauschenbach
Olaf Rauschenbach
© Rodja Marx 

Olaf

Rauschenbach

Berufsgruppe
Schauspiel  
Jahrgang
1970 
Spielalter
38 - 48 Jahre 
Größe
178 cm 
Wohnort
München, Berlin, Hamburg 
Unterkunft
Dresden, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Köln, Leipzig, Stuttgart  
Sprache(n)
Englisch (gut), Russisch (Grundkenntnisse)  
Heimatdialekt
D - Berlinerisch  
Tanz
Tango Argentino  
Sport
Bogenschießen, Fechten, Reiten, Tennis, Yoga  
Führerschein
C1 - LKW bis 7,5t  
Besonderes
Anspielpartner (Casting), Bahncard100, Feuershow, Mensur, Theaterpädagogik  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau-grau / blue and gray  
Statur / Körperbau
schlanke Statur  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung München Film/Fernsehen

Kapuzinerstr. 26
80337 München
fon +49 89 - 381 707 -10/-12/-13/-17/-19
fax +49 89 38 17 07 - 70
zav-muenchen-kv@arbeitsagentur.de


Zeichnet Olaf Rauschenbach schauspielerisch eine große Intensität, Authentizität und emotionale Kraft aus und steht er konzeptionell für genreübergreifende, politische Stoffe, so prägt seine Arbeitsweise seine partizipative, den Menschen beachtende und wertschätzende Grundhaltung.

Agenturprofil:
zav.arbeitsagentur.de
Homepage:
konsensdemokratie.de/
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/olaf-rauschenbach
E-Mail Schauspieler:
post@olaf-rauschenbach.de

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2017 2017 Rosenheim Cops Mathias Brandt Werner Siebert ZDF
2017 2017 Tatort - Künstliche Intelligenz Anwalt Mehwald Sebastian Marka ARD
2017 2017 Blaupause Paul Maya Duftschmidt HFF München
2016 2016 Königliche Dynastien - Die Welfen Kaiser Wilhelm II Oliver Halmburger ZDF
2016 2016 Zarensturz - Das Ende der Romanows Kaiser Wilhelm II Oliver Halmburger ZDF
2014 2015 Wir sind unschuldig! / Olaf Rauschenbach Kino (filmfaktum)
2014 2014 Rosenheim Cops Gerhard Hanslein Gunter Krää ZDF
2013 2013 Kongomüller Major Müller Olaf Rauschenbach Kino (filmfaktum)
2013 2013 Garmisch Cops Phillipp Reuter Jörg Schneider ZDF
2012 2012 Tatort - Ein neues Leben Friedhelm Wader Elmar Fischer ARD
2011 2011 Rosenheim Cops Markus Hallwig diverse ZDF
2009 2011 SOKO München - Zimmer 105 / Flüchtige Liebe Michael Lehberger Peter Stauch / Michael Wenning ZDF
2010 2010 Ich, Ringo und das Tor zur Welt Concierge Jan Bonny, Oliver Schwabe NDR
2009 2009 Hungerwinter - Überleben nach dem Krieg Staatsanwalt Gordian Maugg NDR
2009 2009 SOKO Wismar - Omas Engel Ole Rönneborg Peter Altmann ZDF
2008 2008 Die Treuhänderin - Ein Portrait der Birgit Breuel Ernst Breuel Prof. Dr. Horst Königstein NDR
2008 2008 In deiner Haut Erik Pola Schirin Beck Kino (short)
2007 2007 Wege zum Glück / 40 Folgen Jan Delbrück diverse ZDF
2006 2006 Denk ich an Deutschland in der Nacht... Das Leben des Heinrich Heine Wiebel Gordian Maugg NDR
2006 2006 Unser Reigen Andy Prof. Dr. Horst Königstein NDR
2005 2005 Zeppelin! Robert Silcher Gordian Maugg Kino
2005 2005 Im Namen des Gesetzes- Fluchtversuch Manuel Schäfer Florian Froschmayer RTL
2004 2004 Morgen ist die Nacht vorbei Kai Christian Werner Kino (short)
2003 2003 Das verkaufte Land ? Prof. Dr. Horst Königstein NDR
2002 2003 In aller Freundschaft - Der Weg zum Herzen / Leben für den Augenblick Stefan Vogel / Peter Schreiner Jürgen Brauer ARD
2002 2002 Der Liebe entgegen Klaus Martin Enlen ZDF
2002 2002 Alarm für Cobra 11 - Schwarze Schafe Martin Eichel Axel Barth RTL
2001 2002 Küstenwache - Kampf in der Tiefe / Zwischen den Fronten Luc / Herbert Dirk Regel / Carl Lang ARD
2001 2001 Jud Süß - Ein Film als Verbrechen? Fritz Hippler / Reichsfilmintendant Prof. Dr. Horst Königstein NDR
2000 2000 Tatort - Von Bullen und Bären ? Thomas Freundner ARD
2000 2000 Tatort - Einsatz in Leipzig Frieder Vodenka Thomas Freundner ARD
2000 2000 Pinky und der Millionenmops Frank Fräser Stefan Lukschy Kino
2000 2000 St. Angela / 30 Folgen Pfleger Florian diverse ARD
2000 2000 Doppelter Einsatz / Jagd nach Liebe Jimmy Hans Schönherr RTL
2000 2000 Schloßhotel Orth - Verirrte Gefühle Leander Warenberg Karl Kases ORF / ZDF
1998 2000 Für alle Fälle Stefanie (Nobbie / Verweigern und zerbrechen) Charly Benedikt / Röthlein Manfred Mosblech / Gunter Friedrich SAT 1
1999 1999 Happy Birthday / 16 Folgen Hannes Linnebrink diverse SWR
1998 1998 Tatort - Berliner Weisse HR Berno Kürten ARD
1998 1998 Holstein Lovers Dominique Uwe Janson ARD
1998 1998 Sommergewitter Jörg Michelsen Dagmar Damek ZDF
1996 1997 Park Hotel Stern / 2 Staffeln Pascal Stern diverse SAT 1
1996 1996 Der Blinde Chris Peter Keglevic PRO 7
1994 1994 Mr. Mani Egon Brunner Ram Loevy Israel TV
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 2016 Fadesse Übermut tut gut! Projektgruppe Olaf Rauschenbach Stadttheater Landsberg
2014 2015 Wir sind unschuldig! Übermut tut gut! Projektgruppe Olaf Rauschenbach Stadttheater Landsberg
2005 2007 Sehnsucht nach Deutschland - Reise durch eine versunkene Stadt Schiller Andreas Herrmann DNT Weimar / Apollon, göttliche Unterhaltung
1998 2007 DIVERSE - 6 Shows Der Ossi Olaf Rauschenbach / Jörg Pintsch Apollon, göttliche Unterhaltung
2006 2006 Indien Fellner Jürg Wisbach Neues Schauspiel Erfurt
1997 1997 Tatsächlich Besuch Egon brunner Cornelius Obonya / O. Rauschenbach Schaubühne Lehniner Platz
1993 1996 Erich Mühsam, sarkastisch, anrachsitisch, sexistisch Erich Mühsam Olaf Hensel Kleinkunstbühnen
1995 1995 Lämmermann Lämmermann Gerhard Hess Stadttheater Trier
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2016 2017 MöbelpackerZ (Doku) / Olaf Rauschenbach Kino
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1991 1995 Hochschule der Künste, Berlin
1995 1997 Stipendiat der Akademie der Künste Berlin-Brandenburg / Abteilung Film- und Medienkunst (Meisterschüler bei Peter Lilienthal)

AKTUELL

Oktober 2017, Tatort München
gerade abgedreht: Blaupause, HFF München, Regie Maya Duftschmidt
ab WS 2017 Lehrauftrag Schauspiel an der HfM Nürnberg, Theaterakademie Stuttgart und Zerboni Schauspielschule München
in Vorbereitung: "Der neue Mensch. Zwischen Melancholie und Menschmaschine."


LEHRE

ab WS 2017 Hochschule für Musik Nürnberg, Lehrauftrag Schauspiel

ab WS 2017 Zerboni Schauspielschule München, Stückentwicklung

ab WS 2017 Theaterakademie Stuttgart; Filmschauspiel
WS 2016/2017 Athanor; Grundlagenseminar Schauspiel


KONZEPTION / PRODUKTION / REGIE
2012 - 2016 ÜBERMUT TUT GUT! PROJEKTGRUPPE (Auswahl) (vgl. Filmwerkstatt)
Vom Passiven zum Aktiven. Vom Konsumenten zum Akteur. Vom Reden in das Erleben. Wir arbeiten vorwiegend mit LaiendarstellerInnen an gesellschaftlich, politisch und menschlich relevanten Themen und ihrer Umsetzung im Bereich der Darstellenden Kunst und Medienkunst. Dabei stellen wir uns bewusst gegen den rentablen Mainstream der Unterhaltungsindustrie und das Messen der Relevanz einer künstlerischen Arbeit nach Zuschauerzahl und Einschaltquote. Gegenteilig definieren wir Erfolg als eine vergängliche, emotionale Erfahrung im Augenblick, nicht jedoch als produktorientierten Zustand.
"Wir sind unschuldig!"  Regie, Buch, Produktion: Olaf Rauschenbach
Mittellanger Speilfilm/ Deutschland 2015/ 45 Minuten / 16:9, Farbe und S/W;  Stereo / Verleih und Buchung: FilmFaktum
Krieg und Unterhaltung. Originaltexte, 1942 43 / Die Nachricht von Tod und Vernichtung ein Teil der Show.
Ein Dokumentarfilm. Ein Spielfilm. Das Dokument zum soziokulturellen und genreübergreifenden Film- und Theaterprojekt mit LaiendarstellerInnen im Alter von 13 bis 75 Jahren aus dem Jahr 2014 und dem Thema des Nebeneinanders von Krieg und Unterhaltung in den Medien, versinnbildlicht u.a. durch die Schlacht von Stalingrad, dem unmittelbar darauf entstandenen Film Die Feuerzangenbowle und Schlagern aus dieser Zeit. Wir präsentieren stellvertretend für Ihr tägliches Infotainmentprogramm tägliche Banalitäten und Katastrophen in Farbe und schwarz weiss.
"KONGOMÜLLER", Regie, Buch, Produktion, Spiel: Olaf Rauschenbach
Kurzspielfilm / Deutschland 2013 / 30 Minuten/ 16:9, Farbe, Stereo / Hofer Filmtage 2013
Nach zahlreichen Kriegseinsätzen findet Major Müller keinen Weg zurück in das zivile Leben.
Seinem Mitteilungsdrang folgend, sucht der Major Zuhörer und Zuspruch. Beides findet er nicht.
Die wiederholte monologische Erinnerung eigener Heldentaten bestimmt stattdessen seine Gegenwart mit allen Konsequenzen.

1998 - 2007 APOLLON, GÖTTLICHE UNTERHALTUNG (Auswahl, ab 2002 mit Jörg Pintsch)
Theater aus deutscher Geschichte im Stadtraum. Theater, Performance, Stadtrundgänge
"Sehnsucht nach Deutschland", DNT Weimar
"Journey through the Past" für Michael Palins New Europe, BBC
"Vorwärts ins Vergessen" eine Reise ins Innere der DDR
"Mauerwahn und Königsträume" eine Reise durch die Mitte Berlins


aktuell freie Zeiträume ab 07.Oktober 2017, bitte wie immer: anfragen. Danke


Dreh

Oktober 2017/ Tatort München

ab Wintersemster 2017(Oktober):

Hochschule für Musik Nürnberg, Lehrauftrag Schauspiel

Zerboni Schauspielschule München, Stückentwicklung

Theaterakademie Stuttgart; Filmschauspiel