Drucken

Kurzinformation

Oliver Karbus
Oliver Karbus
© KH Macek 

Oliver Karbus

Wohnort
Landshut, Wien, Bad Ischl 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Innsbruck, München, Nürnberg, Wien, Istanbul  
Jahrgang
1956 
Spielalter
54 - 66 Jahre 
Größe
180 cm 
Sprache(n)
Englisch, Italienisch  
Dialekte/Akzente
Ö - Oberösterreichisch, Ö - Salzburgisch, Ö - Wienerisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Instrumente
Gitarre / guitar  
Gesang
Gesangsausbildung, Chanson, Jodeln, Rock  
Tanz
Walzer  
Sport
Schwimmsport, Ski Alpin  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Sprecher / Erzähler, Synchron  
Haarfarbe
graumeliert / salt-and-pepper  
Augenfarbe
dunkelbraun / very dark brown  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
österreichisch  

Kontakt

Ulf Ilgmann - Agentur & Management für Schauspieler

Isardamm 16 c
82538 Geretsried / München
fon +49(0)8171 - 96 26 3
fax +49(0)8171 - 96 26 5
office@ilgmann-management.de
ilgmann-management.de/


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2014 Ein Sommer in Burgenland Harald Brandl Karola Meeder ZDF / ORF
2014 Schnell ermittelt Franz Pocher Andreas Kopriva ORF
2013 Clara Immerwahr Generalmajor Harald Sicheritz ARD / ORF
2013 SOKO Donau Oberst Rumscheidt Manuel Flurin Hendry ORF / ZDF
2012 Tatort Oberst Sebastian Moslechner Harald Sicheritz ARD / ORF
2011 Vier Frauen und ein Todesfall Herwig Sponring Andreas Prochaska ORF
2011 Wolfgang Murnberger
2011 Der Mediator Architekt Prof. Josef Haller Harald Sicheritz ORF
1992 Wahre Liebe Hermann Kitty Kino Kino
1990 Ein Schloss am Woerthersee Fotograf Mikl Otto Retzer ORF
1985 Himmelsheim Rohrmoser Johnny Manfred Stelzer Kino
1983 Karambolage Lover Kitty Kino Kino
1981 5. Jahreszeit Erwin Franz Josef Gottlieb ORF / ARD
1979 Lemminge Heini Michael Haneke ORF
von bis Stück Rolle Regie Theater
2015 2016 BAAL Regie Oliver Karbus Landestheater Niederbayern
2013 2014 Wer hat Angst vor Virginia Woolf Regie Oliver Karbus Theater Kempten
2013 2014 Was ihr wollt Regie Oliver Karbus Theater Kempten
2012 2013 Rome und Julia Regie Tiroler Landestheater
2012 2013 Totentanz Stadttheater Kempten
2012 2013 Was ihr wollt Rittner Sommerspiele
2011 Kasimir und Karoline Regie Stadttheater Kempten, Landestheater Niederbayern
2011 Waisen Regie Stadttheater Kempten, Landestheater Niederbayern
2011 Räuber Hotzenplotz Regie Stadttheater Kempten, Landestheater Niederbayern
2010 Hebbel: Judith Regie Stadttheater Fürth
2010 Sophokles: König Ödipus Regie Stadttheater Bruneck
2010 Goethe: Faust Regie Landestheater Bayern
2009 Nacht, Mutter des Tages Regie Tiroler Landestheater
2009 Shakespeare: Romeo und Julia Regie Landestheater Niederbayern
2009 Pinter: Betrogen Regie
2009 Karbus: Vincent und Paul Regie Ferdinandeum Tirol
2008 Karbus: Sokrates Regie Stadttheater Bruneck
2008 Karbus: Sisi und Heine Regie Theater Bad Ischl
2008 Männergespräche Regie Theater Nürnberg
2008 Blackbird Ray Eva Niedermeier
2006 2012 Mitten ins Herz Sprecher, Dramaturg Lesereihe
2006 Shakespeare: Wintermärchen Regie Tiroler Landestheater
2006 Shakespeare: Othello Regie Stadttheater Bruneck
2006 EU-Opernprojekt St. Kilda Regie europ. Opernprojekt
2006 Aubourn: Der Beweis Regie Nürnberg
2005 Büchner: Dantons Tod Regie Südostbayrisches Städtetheater
2005 Shakespeare: Hamlet Regie LT Niederbayern, Theater Bruneck
2004 Shockheaded Peter Regie Tiroler Landestheater
2004 Euripides: Medea Regie Südtirol
2004 Schiller: Die Jungfrau von Orlean LT Niederbayern
2004 Jesus Christ Superstar Regie LT Niederbayern
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1977 1980 Schauspielschule Kraus, Wien
1977 1979 Private Sprech Ausbildung bei Prof. Vera Balser-Eberle (sprechtechnische Beraterin des Wiener Burgtheaters)

1956                        Geboren in Bad Ischl, Österreich, Salzkammergut.

1975                           Matura (Abitur) am Bad Ischler Realgymnasium.

1976          Wehrdienst beim Österreichischen Bundesheer

                  in Salzburg und bei den Olympischen Winterspielen in Innsbruck.

1977           Aufnahmeprüfung Schauspielschule Kraus, Wien. 

Privater Sprechunterricht bei Prof. Vera Balser Eberle.

1979          Diplomprüfung Schauspiel.

Erste Regiearbeit: Die geliebte Stimme (Jean Cocteau) mit Adele Neuhauser als Madame

                  Erstes Engagement: Städtebundtheater Biel/Solothurn, CH

1980          Europatournee mit Theaterensemble paket, Wien, durch Deutschland, Holland, Belgien, Frankreich, Spanien, Portugal und Italien.

                  Gastengagement am Theater für Vorarlberg, Bregenz.

1981                           Erste TV-Hauptrolle: Erwin in Die 5. Jahreszeit, Fernsehserie von Felix Mitterer.

Diverse Fernsehrollen folgen.

1982                           Engagement ans Tiroler Landestheater, Innsbruck.

1983                           Mein Hörspiel Die Unbeholfenen wird in Ö1 gesendet.

Engagement ans Oberösterreichische Landestheater, Linz.

1984          Geburt meines Sohnes Kyrill 

1985          Engagement an die Städt Bühnen Nürnberg.

Wichtigste Rollen: Ian Brady (Preparadise, sorry now / R.W. Fassbinder); Fetzer (Klassenfeind / N. Williams); Eckart (Baal / B. Brecht)

 

1987                           Wechsel ins Regie-Fach 

Oberspielleitung am Gostner Hoftheater, Nürnberg

1988                          Künstlerische Leitung am Volkstheater Fürth.

1989          Kontinuierlich Regiearbeiten an Stadt- und Landestheatern

in Deutschland und Österreich.

In Autorengemeinschaft mit Markus Nondorf schreibe ich Geppone und der Wind, ein Kinderstück, und Heartbreak Hotel, einen abendfüllenden Einakter (beide: Stückgut-Verlag).

1991           Wieder-Engagement als Schauspieler an die Städt. Bühnen Nürnberg.

   Hauptrollen (u.a. Alceste in Molieres Menschenfeind und Leontes in            Shakespeares Wintermärchen), 

  weitere Inszenierungen an verschiedenen Theatern und erstmals       Musiktheater im Nürnberger Opernhaus: Die Fledermaus von Johann   Strauß.

1997                           Regie des Wallensteinfestspiels in Altdorf, Franken, mit über 300 Mitwirkenden.

  

Oberspielleitung am Landestheater Coburg.

Eröffnungspremiere: Wie Es Euch Gefällt (Shakespeare)


1998                           Oberspielleitung Coburg.

Spielzeiteröffnung: Leben Des Galilei.

 

1999                           Erste große Musical-Regie: West Side Story in Coburg

Spielzeiteröffnung im Herbst: Viel Lärm um Nichts von William Shakespeare in eigener, mit Chefdramaturg Peter Biermann erarbeiteten Neuübersetzung (Whalesongs-Theaterverlag, Hamburg).

 

2000           Inszenierungen am Nürnberger Staatstheater und an den Vereinigten Bühnen Krefeld /Mönchengladbach.

                   14. April: Geburt meiner Tochter Medea.

                   Regie des Wallensteinfestspiels in Altdorf, Franken.

                   Ich schreibe ein Kinderstück über Demokratie: König in den Sack (Whale Songs-Theaterverlag)

                   Spielzeiteröffnung mit Der Geizige von Moliere. 


   Inszenierungen am Staatstheater Nürnberg und am Theater  Heilbronn. 


   Ende meiner Coburger Oberspielleitung (Intendantenwechsel) 

   Mein Stück Hasenschrot erscheint im Thomas Sessler Verlag,  Wien

       

2001                           Inszenierungen am Staatstheater Karlsruhe, am Staatstheater Nürnberg, am Südostbayerischen Städtetheater (Maß für Maß / Shakespeare), Heilbronn und in Bruneck / Südtirol.


2002                           Inszenierungen am Tiroler Landestheater, in Südtirol, Passau-Landshut (Hamlet), Wallensteinfestspiele Altdorf bei Nürnberg. Lyrik-Lesungen im gesamten deutschsprachigen Raum.


2003                           Inszenierungen am Theater Augsburg, Südtirol, Passau-Landshut. Lesungen...


2004                          Inszenierungen am Tiroler Landestheater (Die Junk-Opera Shockheaded Peter), in Südtirol (Medea,in eigener Übersetzung), Nürnberg, am Südostbayerischen Städtetheater (Die Jungfrau von Orleans, Jesus Christ Superstar).

Start der Radio-Litertaturreihe im Freien Radio Salzkammergut: Relative Dialoge.


2005                           Inszenierungen am Südostbayerischen Städtetheater (Dantons Tod), in Südtirol (Hamlet), Nürnberg, in Altdorf (Wallensteinfestspiel). Übersetzung von Sophokles´ König Ödipus (Thomas Sessler Verlag, Wien)


2006                           Inszenierungen am Tiroler Landestheater ( Shakespeares Wintermärchen), in Südtirol zur Eröffnung des neuen Stadttheaters Bruneck (Othello, in eigener Übersetzung), am Südostbayerischen Städtetheater (Ödipus, in eigener Übersetzung)

Inszenierung des Europäischen Opernprojekts St. Kilda mit Live Stream der BBC London, in Hallstatt, OÖ.

Inszenierung in Nürnberg, GHT (Der Beweis von David Aubourn)


Beginn der Lyrik-Lesereihe Mitten ins Herz in der Stadtbücherei Landshut.


2008          Ich schreibe die Stücke Sokrates (nach Texten von Platon und Aristophanes, Thomas Sessler Verlag, Wien), 

          Sisi und Heine (eine imaginäre Begegnung von Kaiserin Elisabeth mit ihrem Idol Heinrich Heine) und 

          Vincent und Paul (über Van Gogh und Gauguin in Arles, Thomas Sessler Verlag, Wien) und 

                  übersetze Shakespeares Romeo und Julia (Thomas Sessler Verlag, Wien)


                  Fortführung der Lesereihe Mitten ins Herz.


Inszenierungen in Bruneck (Sokrates), in Bad Ischl (Sisi und Heine) und Nürnberg (Männergespräche)


Ich spiele wieder: Ray in David Harrowers Blackbird, am Stadttheater Bruneck (Regie: Eva Niedermeiser)

 

2009          Fortführung der Lesereihe Mitten ins Herz.


Inszenierungen am Tiroler Landestheater (Nacht, Mutter des Tages von Lars Noren)

und Landestheater Niederbayern (Romeo und Julia und Harold Pinters Betrogen)


Herbst: Inszenierung der Uraufführung meines Stückes Vincent und Paul über Vincent Van Gogh und Paul Gauguin am Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum.

 

2010          Fortführung der Lesereihe Mitten ins Herz,


Diverse Inszenierungen, unter anderem Friedrich Hebbels Judith am Stadttheater Fürth, 

König Ödipus am Stadttheater Bruneck, 

Goethes Faust am Landestheater Niederbayern.


Lehrtätigkeit im Fach Rollenstudium an der

EU-Theaterschule Bruneck.

 

 

2011           Fortführung der Lesereihe Mitten ins Herz.

                   Fortführung der Lehrtätigkeit an der EU-Theaterschule Bruneck.

 Diverse Inszenierungen, unter anderem Kasimir und Karoline am  Stadttheater in Kempten, 

 Waisen mit Schülern der EU-Theaterschule Bruneck 

 Räuber Hotzenplotz am  Landestheater Niederbayern.


                  TV-Rollen in Episoden von Vier Frauen und ein Todesfall und Paul Kemp, der Mediator (Gasthauptrolle Prof. Josef Haller als Partner von Harald Krassnitzer)

                  Dramaturgie und gemeinsam mit Adele Neuhauser Sprecher von Das Hohelied des Salomo mit Musik für Orchester von Peter WesenAuer. (Uraufführung im Rahmen des Salzkammergut Mozartfestivals)

 

2012          Inszenierungen von Strindbergs Totentanz am Stadttheater in Kempten, 

          Shakespeares Romeo und Julia am Tiroler Landestheater und Shakespeares Was Ihr Wollt bei den Rittner Sommerspielen in Südtirol.


                  TV-Rolle Oberst Moslechner im Tatort Zwischen den Fronten (Regie: Harald Sicheritz)


                  Ferstigstellung meines ersten Lyrik-Bandes Ein fliegendes Hurra.


                  Fortführung der Lehrtätigkeit an der EU Theaterschule in Bruneck.

 

2013          Inszenierungen von E. E. Schmitts Enigmaam Stadttheater in Kempten, 

                  Arthur Schnitzlers Liebeleiam Landestheater Niederbayern

und Ludwig Anzengrubers G´wissenswurm bei den Rittner Sommerspielen.


TV Rolle Oberst Rumscheidt bei SOKO Wien.


                  Ferstigstellung meiner Theaterstücke Der Mann, der Mozart kaufte und Freunde machen Fehler. (Beide bei Thomas Sessler Theaterverlag, Wien)

                   Fortführung meiner Lehrtätigkeit.

                   Inszenierung von F. X. Kroetz´ Herzliche Grüße aus Grado am  Stadttheater Bruneck.

 

2014           Inszenierung und Bühnenbild Was Ihr Wollt

                   am Stadttheater in Kempten,


                   TV Rolle in Clara Immerwahr (Regie H. Sicheritz)


                   Inszenierung Der verkaufte Großvater

                   am Landestheater Niederbayern,


                   TV Hauptrolle in Ein Sommer in Burgenland (Hauptrolle Harald  Brandl als Partner von Hannelore Elsner, Regie: Karola Meeder)


                   Lesungen in Wien, Burghausen, Bruneck, Landshut,

 Bad Ischl, Kempten

2015           Inszenierung Wer hat Angst vor Virginia Woolf am Stadttheater in                    Kempten.

                   TV Rolle Franz Pocher in Schnell ermittelt


                   Lesungen in Wien, Landshut, Kempten, Burghausen,

                   Bad Ischl,