Drucken

Kurzinformation

Paula Dombrowski
Paula Dombrowski
© Daniel Nartschick  

Paula Dombrowski

Wohnort
Berlin 
Jahrgang
1975 
Spielalter
35 - 40 Jahre 
Größe
170 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse), Russisch (Grundkenntnisse)  
Stimmlage
Mezzosopran / Mezzo-soprano  
Instrumente
Blockflöte / recorder, Gitarre / guitar  
Gesang
Chanson  
Sport
Bouldern, Bühnenfechten, Fechten, Yoga  
Führerschein
B - Pkw  
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
grau-grün / grey and green  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

AGENTUR VOGEL
Birgit Vogel
Dieffenbachstrasse 33
10967 Berlin
fon 030/788 988 92
fax 030/788 963 74
mail@agenturvogel.de
agenturvogel.de


Agenturprofil:
agenturvogel.de/vita.php?uid=87
E-Mail Schauspieler:
poliin@gmx.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2015 Polizeiruf - Endstation Lara Schilchow Matthias Tiefenbacher MDR
2008 Maria Stuart Elisabeth Stephan Kimmig arte/ZDFTheaterkanal
2008 Küstenwache - Verrat Marie Dagmar von Chapuis ZDF
2006 Hurenkinder Sarah Andreas Kleinert NDR
2006 Soko Köln - Herzen in Not Leonie Landreiter Daniel Helfer ZDF
2006 Die Todesautomatik Easy Niki Stein ZDF
2005 Der Mann im Strom Jenny Niki Stein ARD
2005 Die Braut von der Tankstelle Imme Josh Broecker SAT 1
2005 Reife Leistung Nora Wünsche Martin Gies WDR
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 Mutter, lügen die Förster Erzählerin Judith Kuckart Droste - Tage 2016
2016 Simulacrum (Part2) Performance Ruben Reniers Dock 11 Berlin
2009 2010 Ensemblemitglied Deutsches Theater Berlin
2004 2009 Ensemblemitglied Thalia Theater Hamburg
2001 2004 Ensemblemitglied Schauspielhaus Zürich
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1997 2001 Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin

Paula Dombrowski ist Schauspielerin und Schauspieldozentin.

Geboren 1975 in Halle/Saale, aufgewachsen in Ballenstedt/Harz, ging sie nach dem Abitur 1994 nach Leipzig und schrieb sich an der Universität für Theaterwissenschaften, Soziologie und Psychologie ein.
Sie arbeitete als Barfrau, sprach an Schauspielschulen vor und produzierte mit ihrem Mitbewohner die Hörspielserie Das Stadtklinikum Kurt Hösel für Radio Blau.

Nach ihrer Ausbildung an der HfS Ernst Busch Berlin war sie ab 2001 Ensemblemitglied am Schauspielhaus Zürich.
Für ihre Darstellung der Dina in Die Stützen der Gesellschaft wurde sie 2002 durch die Zeitschrift Theater heute zur Nachwuchsschauspielerin des Jahres gekürt.

2004 wechselte sie ans Thalia Theater Hamburg.
Für Effi Briest, die Monologe Die Schere und Kleine Zweifel erhielt sie 2005 den Boy-Gobert-Preis der Körberstiftung Hamburg.
Sie arbeitete regelmäßig mit Christina Rast, Andreas Kiegenburg, Jorinde Dröse, Christiane Pohle, Michael Thalheimer und Stephan Kimmig. Sie war auf zahlreichen Gastspielen in Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Österreich und Rußland und mehrfach beim Berliner Theatertreffen eingeladen.

2009 wechselte sie ans Deutsche Theater Berlin.

2010 kündigte sie ihre Arbeit, beendete ihre Bühnenkarriere und ist seit

2011 als Schauspieldozentin an verschiedenen Schauspielschulen in Deutschland und Österreich tätig, regelmäßig an der Universität Mozarteum Salzburg und der Universität der Künste Berlin.

2013 gründete sie gemeinsam mit der Schauspielerin Esther Vorwerk und dem Musiker Sebastian Deufel das Kollektiv
Annja Hofft.

2014 führte sie zum ersten mal Regie beim Stück Draußen, der ersten Produktion von Annja Hofft.

Seit 2015 ist sie auch wieder freischaffend als Schauspielerin tätig.





2002 Nachwuchsschauspielerin des Jahres (Zeitschrift "Theater heute")
2005 "Boy-Gobert-Preis" der Körberstiftung Hamburg