Drucken

Kurzinformation

Peter Götz
Peter Götz
© Lena-Katharina Götz 

Peter Götz

Wohnort
Rheinberg 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Stuttgart  
Jahrgang
1965 
Spielalter
42 - 52 Jahre 
Größe
175 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Hessisch  
Heimatdialekt
D - Hessisch  
Stimmlage
Baß / Bass  
Instrumente
Klavier / piano, Trompete / trumpet, Tuba / tuba  
Gesang
Jodeln, Musical  
Tanz
Ballett, Jazz, Step  
Sport
Akrobatik, Basketball, Fechten, Fußball, Handball, Jonglieren, Reiten, Volleyball  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Stuntfight  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
grün / green  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Köln Film/Fernsehen

Innere Kanalstr. 69
50823 Köln
fon +49(0)221 - 55 403 -300/-301/-303
fax (02 21) 55 403 - 444
zav-koeln-kv@arbeitsagentur.de
zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2010 UNTER UNS Markus Hansen RTL
2006 EIN FALL FÜR ZWEI Uli Möller ZDF
2005 DIE ANRHEINER Thomas Klees WDR
2003 2002 HEIMAT 3 Edgar Reitz ARD / Kinowelt
2000 DER VERTRETER Stefan Schulz Kurzfilm / Toshiba Europe
1998 UNTER UNS Rolf Wellingerhoff RTL
1996 VERBOTENE LIEBE Klaus Witting ARD
1995 NOTAUFNAHME Michael Kerrigan RTL
1994 BESUCH IN SCHWARZ Notger Mahr (Dozent Nico Hoffmann) Kurzfilm / Filmakadamie Ludwigsburg
1993 VON GÄNSEN UND MENSCHEN Sabine Willmann (Dozent Jochen Kuhn) Kurzfilm / Filmakadamie Ludwigsburg
1992 TIM UND STRUPPI Rudolf K. Wernicke (Dozent Reinhard Hauff) Kurzfilm / Filmakadamie Ludwigsburg
1992 EIN GANZER KERL Guido Medert (Dozent Michael Verhoeven) Kurzfilm / Filmakadamie Ludwigsburg
1991 SIE KAMEN BEI NACHT Hartmut Engel (Dozent Reinhard Hauff) Kurzfilm / Filmakadamie Ludwigsburg
1989 SONNTAGSSPAZIERGANG Rudolf K. Wernicke Tristan Film
von bis Stück Rolle Regie Theater
2015 2016 DER HAUSMEISTER Aston Philipp Kugler Theater Duisburg
2013 THEATER-ESSEN-RECHTSGEFÜHL Diverse Michael Steindl Theater Duisburg
2012 KAUFMANN VON VENEDIG Antonio Michael Steindl Theater Duisburg
2010 2011 ENIGMA Erik Larssen Michael Steindl Theater Duisburg
2008 2009 HINTER VERZAUBERTEN FENSTERN Jacobus Jammernich D. Trapp Theater Krefeld
2007 DER GEIZIGE Maitre Jaque Astrid Jacob Festspiele Neersen
2006 2000 BOOMTOWN BRAUNSCHWEIG Lothar Pinkepank Hartmut El Kurdi Staatstheater Braunschweig
2001 2000 WEST SIDE STORY Baby John Thomas Wünsch Staatstheater Braunschweig
2000 1999 OTHELLO DARF NICHT PLATZEN Page Petra Dannenhöfer Staatstheater Braunschweig
2000 DIVERSE Ensemblemitglied Festspiele Schloß Neersen
1998 DIE HEILIGE JOHANNA DER SCHLACHTHÖFE Hansjörg Utzerath Staatstheater Braunschweig
1998 DIVERSE Ensemblemitglied Festspiele Schloß Neersen
1997 1998 DIVERSE Ensemblemitglied Stadttheater Bremerhaven
1997 SOMMERNACHTSTRAUM Demetrius Gunther Möllmann CASA NOVA TuP, Essen
1996 1997 URFAUST Faust Jürgen Schwalbe CASA NOVA TuP, Essen
1996 1997 MR. PILKS IRRENHAUS diverse Jürgen Schwalbe CASA NOVA TuP, Essen
1996 CENERENTOLA Alidoro Konrad Chr. Göke E-Werk, Köln
1992 1996 DIVERSE Ensemblemitglied Theater Krefeld
1991 LEONCE UND LENA Leonce Thomas Bär Boa-Hallen, Luzern (CH)
1990 DARF NIEMAND DRIN WOHNEN Prinz Ingrid Lausund LuFT-Theater Ulm
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1988 1992 Schauspielausbildung in Ulm
1986 1988 Musicalausbildung in München
 
Besonderes (Auswahl)
REGIE
2014 Regie bei "AFTER JULIET" - Theater Duisburg
2014 Regie bei "DER RAUB DES PRINZEN" - Düsseldorf
2012 Regie bei "DAS SAMS" - Festspiele Schloss Neersen
2011 Regie bei "HAMLET" - Theater Duisburg
2007 Akzente - Regie bei "WHERE I COME FROM" - Theater Duisburg
2005 Regie bei "EIN UNGLEICHES PAAR" in Kempen
2001 Regie bei "DIE MAUSEFALLE" in Kempen


THEATERPÄDAGOGIK

1992-2014 Rollenarbeit mit Schauspieleleven
2001 Theaterpäd. Regiearbeit "Die Mausefalle", TBB Kempen
2001-2002 Diverse Projekte AWO Kita Jungbornstraße, Moers
2002 Workshop Jugendsozialzentrum AWO Dorfschule Moers
2005 Theaterpäd. Regiearbeit, Schein-Werfer Kempen
2006-2007 Theaterpäd. Eltern-Kind-Projekt: "Die Wilden
Kerlchen", Jugendamt Moers, AWO, Em.-Felke-Schule
2007 Theaterpäd. Regiearbeit: "Where I come from"
Spieltrieb-Jugendclub im Theater Duisburg
2009 Theaterpädagogische Betreuung der Theater-AG
Realschule-Rheinberg, Klasse 7 - 10
2010 Theaterpädagogische Begleitung Theaterprojekt
der Lindenschule Budberg, Klasse 2b
2011 Theaterpäd. Regiearbeit: "Hamlet" Spieltrieb-
Jugendclub im Theater Duisburg
2014 Theaterpäd. Regiearbeit "Der Raub des Prinzen"
Förderv. Kaiserswerth, Suitbertus-Gymnasium
2014 Theaterpäd. Regiearbeit "After Juliet" Spieltrieb -
Theater Duisburg
2011-2016 Festanstellung als Theaterpädagoge und
Sprachexperte, AWO Kita Jungbornstr-Moers
2016 Festanstellung als Theaterpädagoge und Erzieher im
OGATA, Grundschule am Pappelsee, Kamp-Lintfort

seit 1995 freier Drehbuchautor

1989-91 Produktionsleiter bei Tristan Film, Stuttgart
1988-93 Moderator und Redakteur bei Radio 7, Ulm


*

Verheiratet

2 Kinder

5 Katzen


Am 25. September 2016 beginnen die Proben zu meiner neuen Regiearbeit am Theater Duisburg.

ALICE IM WUNDERLAND

Premiere wird am 20.01.2017 gefeiert.


Im Oktober wird die erfolgreiche Inszenierung von DER HAUSMEISTER wiederaufgenommen.

Ebenfalls zu sehen am Theater Duisburg.

Rolle: Aston

Inszenierung: Phillip Kugler





Grimme Preis: 2005 Nominierung Schauspielensemble HEIMAT 3