Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Peter Kaghanovitch Peter Kaghanovitch Peter Kaghanovitch Peter Kaghanovitch Peter Kaghanovitch Peter Kaghanovitch Peter Kaghanovitch
Peter Kaghanovitch © Markus Fenchel / 2015  Peter Kaghanovitch © Markus Fenchel / 2015  Peter Kaghanovitch   Peter Kaghanovitch © Markus Fenchel / 2015  Peter Kaghanovitch © Markus Fenchel / 2015  Peter Kaghanovitch © Markus Fenchel  Peter Kaghanovitch © Gesine Moritz 

Peter Kaghanovitch

Spielalter
52 - 63 Jahre 
Geburtsjahr
1953 
Größe
176 cm 
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
grün-braun / green and brown  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse), Französisch (Grundkenntnisse)  
Heimatdialekt
D - Schwäbisch  
Dialekte/Akzente
D - Schwäbisch  
Sport
Yoga  
Tanz
Tanzausbildung  
Gesang
Gesangsausbildung, Bühnengesang, Chanson, Klassik, Lied, Operette  
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München, Stuttgart, Zürich, Luxemburg  
Wohnort
Stuttgart 
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung München Film/Fernsehen
Kapuzinerstr. 26
80337 München
fon +49(0)89 - 381 707 -10/-12/-13/-17/-19
fax (089) 38 17 07 - 70
zav-muenchen-kv@arbeitsagentur.de
http://zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 DIE WELT DER WUNDERLICHS Produzent Dani Levy X-Filme Creative Pool / zodiacPICTURES
2016 BLICKWINKEL Alfred Andrea Knör Andrea Knör/Merz Akademie Stuttgart
2016 ELECTRIC LIGHT Bauer Kurt Marc Teuscher HfG Karlsruhe / Marc Teuscher
2015 CHOCOLATE DARWIN Mond Patxi Aguirre Filmakademie B. - W.
2015 KATHRIN WINZENRIED AUF JÜDISCHEN SPUREN IM KANTON AARGAU Landolt Nathalie Rufer SRF
2014 DAS PROBLEM DES SCHNELLSTFLUGES Weber Philipp Käßbohrer btf
2013 DIE AHNEN DER QUEEN Erbprinz Franz Hannes Schuler neue artfilm GmbH / arte / ZDF
2013 FRIEDRICH Kehrer Dominik Moos / Robin Jünkersfeld Filmakademie B. - W.
2012 THOUGHTS - the idea is not enough Arzt Claudio Loverso clawprix - productions / Cannes Court Métrage 2013
2012 MIT SOCKEN Heinrich Conrad Lobst Filmakademie B. - W.
2011 UNTER NACHBARN Ressortleiter Stephan Rick Kurhaus Production / SWR / ARD
2010 ZIRKUS Linus Stetter Filmakademie B.-W
2010 LEONI Zerif Ferry Weiss
2010 ZWISCHEN DEN ZEILEN Jana Bürgelin Filmakademie B.-W
2010 Die Kiste Frosch 3 Kyra Buschor Filmakademie B. - W.
2009 WACHGEKÜSST IN STUTTGART Aaron Goldschmidt Joern Precht A-Media
2007 ACHTZIG PROZENT Johannes Schiehsl Filmakademie B.-W.
2007 ABGEDREHT IN STUTTGART Aaron Goldschmidt Jörn Precht A-Media
2005 DIE BAHN KOMMT - DEUTSCHE BAHN AG Peter Dietrich Werbung
2005 EIN FALL FÜR B.A.R.Z. - MADONNA Antiquitätenhändler Tanja Roitzheim SWR
2005 KÜSTENWACHE - DOPPELTES SPIEL Kanter Elmar Gehlen ZDF
2005 WER WAR KAFKA? Max Pulver Richard Dindo KINO / Lea Prod. Zürich / Arte
2004 LAMMFROMM Hanno Olderdissen Kurzfilm
2004 ARNE FRIEDMANN Sebastian Marka Filmakademie Ludwigsburg / HfG Karlsruhe
2003 DER VERDACHT Sophia Yiallouros / Matthias Aebli Kurzfilm
2002 HOFNARREN Alexander Pfander Kurzfilm
2001 DIE ANRHEINER - SCHREIBFIEBER Makler Adalbert Plica WDR
2001 SENSATION Gudrun Laser Kurzfilm
2001 EIN MANN KOMMT IN DIE BAR Sebastian Marka Kurzfilm
2001 IM HAUS DIE NACHT Matthias Aebli Film
1999 DIE AMATEURE Andreas Fieser Kurzfilm
1998 DA CAPO Sebastian Marka Kurzfilm
1998 MORGEN IN VERONA Christiane Balthasar, Filmakad. Ludwigsburg Film
1998 LONNY, DER AUFSTEIGER Tom Toelle ARD
1994 DER VERRAT DER BILDER Franz Moor Lisa Hottung Film
1987 ANDENKEN Lord Byron Johannes Klett / Hans Laun ZDF
1983 DEMETRIUS Titelrolle Hansgünther Heyme SWF/ NDR
1982 DER GLÜCKSRITTER Hans-Jürgen Tögel SWF/ NDR
1978 VICTOR Titelrolle Walter Bockmayer ZDF
1978 TÜR OHNE SCHLOSS Matthias Aebli Film
1976 HEINRICH HEINE Sekretär Klaus Emmerich ARD
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 DER TRAFIKANT Sigmund Freud Hans Ulrich Becker WLB Esslingen
2015 2016 GIFT (LOT VEKEMANS) Er Meinhard Zanger WBT Münster
2015 2016 WAS IHR WOLLT (SHAKESPEARE) Sir Toby von Rülps Meinhard Zanger WBT Münster
2015 ANTIGONE/OEDIPUS IN KOLONOS (MENDELSSOHN/SOPHOKLES) Haimon-Teiresias/Theseus-Kreon-Polyneikes Hansgünther Heyme / Dirigent : Frieder Bernius Open Air Schloss Solitude / Musik Podium Stuttgart
2015 MEDEA (EURIPIDES) Kreon / Aigeus / Erzieher Tobias Maehler CreActor`s ENSEMBLE PERSONA/ München
2015 1984 (nach GEORGE ORWELL) Mr. Charrington Ryan McBryde Schauspielbühnen Stuttgart nom.für Regie FAUST 20
2014 WILHELM TELL (SCHILLER) Werner Stauffacher Yves Jansen Kreuzgangspiele Feuchtwangen
2014 CABARET Herr Schultz Johannes Kaetzler Kreuzgangspiele Feuchtwangen
2013 2014 MELNITZ (nach CHARLES LEWINSKY) Pinchas / Arthur Mejier Adriana Altaras WK - Kulturwerk- Baden (CH)
2013 ANTIGONE (SOPHOKLES) Kreon Tobias Maehler creActor`s ENSEMBLE PERSONA / München
2013 JEAN PAUL - JETZT (WERNER FRITSCH) Goethe Gerd Lohmeyer Luisenburg - Festspiele Wunsiedel
2013 HAMLET (SHAKESPEARE) König - Claudius Christian Nickel Luisenburg - Festspiele Wunsiedel
2012 DER NAME DER ROSE (UMBERTO ECO) Remigius Johannes Kaetzler Kreuzgangspiele Feuchtwangen
2012 WAS IHR WOLLT (SHAKESPEARE) Sir Toby von Rülps Meinhard Zanger Kreuzgangspiele Feuchtwangen
2012 LIBERA ME ( W. FRANK ) Artaud Wolfram Frank theater acéphale / Theater Chur
2011 HÜTE DIE FÄHRTE (URAUFFÜHRUNG) Geraint Wolfram Frank In Situ / Theater Chur
2011 NATHAN DER WEISE (LESSING) Saladin Christian Nickel Luisenburg-Festspiele Wunsiedel
2011 DIE NACHT KURZ VOR DEN WÄLDERN (KOLTES) Fremder Wolfram Frank In Situ ( Chur )
2010 2013 ANTIGONE (SOPHOKLES) Kreon Hansgünther Heyme Festspiele Ludwigshafen
2010 DER SCHACHT VON BABEL Gräber Wolfram Frank In Situ ( Chur )
2009 PEER GYNT (IBSEN) Trollkönig Christian Nickel Luisenburg-Festspiele Wunsiedel
2009 ÖDIPUS AUF KOLONOS (SOPHOKLES) Ödipus Wolfram Frank In Situ / Imprimerie Basel (Gastspiele Chur u. Z
2009 ANTIGONE (SOPHOKLES) Kreon Christian Nickel Landestheater Salzburg
2009 MUTTER COURAGE (Brecht) Koch Pierre Walter Politz Luisenburgfestspiele Wunsiedel
2008 DIE RÄUBER (SCHILLER) Spiegelberg Petra Wüllenweber Luisenburg-Festspiele Wunsiedel
2008 HOTEL OFFEN Historiker Walter Küng Hotel Verenahof / Ochsen, Baden (CH)
2007 2008 ALTE FREUNDE (CLOACA) Regisseur Ute Richter Zimmertheater Heidelberg
2007 KÖNIG LEAR (SHAKESPEARE) Gloucester Wolfram Frank In Situ ( Chur ) / Theater Chur
2007 FAUST (GOETHE) Mephisto Christian Nickel Luisenburg-Festspiele Wunsiedel
2006 DIE HOSE (STERNHEIM) Theobald Maske Hansgünther Heyme Festspiele Ludwigshafen / die scene München
2006 ELEKTRA (SOPHOKLES) Bote / Klytaimestra / Kastor Hansgünther Heyme Welt Theater Festival Art Carnuntum / Wien
2005 2007 ELEKTRA (EURIPIDES) Bauer / Alter / Bote / Klytaimestra / Kastor Hansgünther Heyme Festspiele Ludwigshafen / Théâtre National du Lux
2005 Nationaltheater Zagreb / Nationaltheater Maribor
2004 DER WÜRGEENGEL (KARST WOUDSTRA) Niels van Valkenburg Klaus Weise Theater Bonn
2004 MOBY DICK (URAUFFÜHRUNG) Smutje Amélie Niermeyer Theater Freiburg
2003 BELLEROPHONTES Bellerophontes Hansgünther Heyme Théâtre National du Luxembourg
2002 IBRAHIM SULTAN (LOHENSTEIN) Ibrahim Sultan Hansgünther Heyme Théâtre National du Luxembourg
2001 DIENER ZWEIER HERREN Dottore Ruhrfestspiele Recklinghausen
2001 DIENER ZWEIER HERREN Dottore Théâtre National du Luxembourg
2000 2001 ALTE ZEITEN (PINTER) MIT M. MATTHIAS,S. YIALLOUROS Deeley Volker Lippmann Eigenes Poj. in Köln; Gastspiele in Gießen,Stuttg.
2000 ALKESTIS (EURIPIDES) Admetos Illkom - Theater in Taschkent, Usbekistan
1999 DIE MÖWE (TSCHECHOW) Trigorin Europ. Ruhrfestspiele Recklinghausen
1999 ION (EURIPIDES) Chorführer/ Botenbericht Théâtre Vidy, Lausanne
1998 NORA (IBSEN) Krogstad Théâtre Vidy, Lausanne
1998 GUSTAV ADOLF (STRINDBERG) Gustav Adolf Europ. Ruhrfestspiele Recklinghausen
1997 ELEKTRA Erzieher des Orest Théâtre Vidy, Lausanne
1997 GESPENSTER (IBSEN) Pastor Manders Europ. Ruhrfestspiele Recklinghausen
1996 IPHIGENIE (GOETHE) Arkas Théâtre Vidy, Lausanne
1996 WAS IHR WOLLT (Shakespeare) Bleichenwang Europ. Ruhrfestspiele Recklinghausen
1995 ANTIGONE (SOPHOKLES) Ismene/ Wachtmann, Haimon/ Theiresias Hansgünther Heyme Théâtre Vidy, Lausanne
1994 DIE RÄUBER (Schiller) Franz Moor Hansgünther Heyme Europ. Ruhrfestspiele Recklinghausen
1993 MEDEA (JAHNN) Jason Hansjörg Betschart Bremer Theater
1993 ODYSSE (HOMER) Athene Europ. Ruhrfestspiele Recklinghausen
1992 WER HAT ANGST VORR VIRGINIA WOOLF Nick Gila Becker Schauspiel Essen
1992 GHETTO (SOBOL) Kruk Joshua Sobol Schauspiel Essen
1991 EIN SOMMERNACHTSTRAUM Zettel Hansgünther Heyme Schauspiel Essen
1991 DER ZERBROCHENE KRUG Schreiber Licht Schauspiel Essen
1991 MOSKAUER GOLD (T. ALI/ H. BRENTON) Jelzin Europ. Ruhrfestspiele Recklinghausen
1990 URGÖTZ (GOETHE) Museumswärter Europ. Ruhrfestspiele Recklinghausen
1990 EMPEDOKLES (HÖLDERLIN) Pausanias Hansgünther Heyme Düsseldorfer Schauspielhaus
1989 KABALE UND LIEBE Kalb Schauspiel Essen
1989 ORESTIE Apollon Schauspiel Essen
1989 ILIAS (HOMER) Paris Düsseldorfer Schauspielhaus
1987 FAUST I Wagner Schauspiel Essen
1987 FRÄULEIN JULIE Jean Volker Lippmann Schauspiel Essen
1986 IPHIGENIE IN AULIS (EURIPIDES/ SCHILLER) Artemis Hansgünther Heyme Schauspiel Essen
1986 LULU (WEDEKIND) Prinz Escerny Roberto Ciulli Theater an der Ruhr
1986 DIE TROERINNEN (EURIPIDES) Bote Schauspiel Essen
1985 SOPHONISBE (LOHENSTEIN) Vermina Renaissance-Theater, Berlin
1984 DIE BRAUT VON MESSINA Don Manuel Hansgünther Heyme Staatstheater Stuttgart
1983 DIE PERSER Xerxes Hansgünther Heyme Herodes Atticus Theater Athen
1982 DEMETRIUS (SCHILLER) Demetrius Hansgünther Heyme Staatstheater Stuttgart
1982 DER STAUBIGE REGENBOGEN (JAHNN) Elia Staatstheater Stuttgart
1981 WEM SONST ALS DIR Lord Byron Johannes Klett Staatstheater Stuttgart
1981 STELLA Fernando Bernd Renne Staatstheater Stuttgart
1981 MEPHISTO (MNOUCHKINE) Hitler Hansgünther Heyme Staatstheater Stuttgart
1981 DER AUFTRAG (H. MÜLLER) Debuisson Hansgünther Heyme Staatstheater Stuttgart
1981 DIE PHÖNIKERINNEN (EURIPIDES) Menoikeus Staatstheater Stuttgart
1980 DIE SCHMUTZIGEN HÄNDE Hugo Paul Schalich Staatstheater Stuttgart
1979 HAMLET Horatio Hansgünther Heyme Schauspielhaus Köln
1978 EPICHARIS (LOHENSTEIN) Scevinus Schauspielhaus Köln
1977 FAUST II Kaiser Schauspielhaus Köln
1977 LIBUSSA Primislaus Hansgünther Heyme Schauspielhaus Köln
1976 DIE FRAUEN VON TRACHIS Hyllos Hansgünther Heyme Schauspielhaus Köln
1976 EIN SOMMERNACHTSTRAUM Lysander Schauspielhaus Köln
1975 DIE DREIGROSCHENOPER Moritatensänger Schauspielhaus Köln
1975 ANTONIUS UND CLEOPATRA Sonettensänger Schauspielhaus Köln
1974 WIE ES EUCH GEFÄLLT Silvius Roberto Ciulli Schauspielhaus Köln
1974 DIE JUNGFRAU VON ORLEANS Dauphin Hansgünther Heyme Schauspielhaus Köln
1974 VON MORGENS BIS MITTERNACHTS (KAISER) Sohn Roberto Ciulli Schauspielhaus Köln
1973 DER ZERBROCHENE KRUG Schreiber Licht Hans - Dietrich Lehmann Stadttheater Pforzheim
1973 DIE STREICHE DES SCAPIN Scapin Jochen Fölster Stadttheater Pforzheim
1973 DR. FAUSTUS (MARLOWE) Mephisto Jochen Fölster Stadttheater Pforzheim
1972 DIE HOSE (STERNHEIM) Mandelstam Hans - Dietrich Lehmann Stadttheater Pforzheim
1972 DIE WEIBERVOLKSVERSAMMLUNG Sklave Horst Zankl Theater am Neumarkt, Zürich
1972 MONODRAMA (MANFRED ZÜFLE) Er Peter Müller Kammertheater Stok
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
 
Besonderes (Auswahl)
(Zusammenarbeit mit) Regisseure:
Hansgünther Heyme, Robert Ciulli, Wolfgang Bauer, Gila Becker, Hansjörg Betschart, Barbara und Jürgen Esser, Peter Fischer, Jochen Fölster, Walter Küng Frank Moritz, Johannes Klett, Volker Lippmann, Christian Nickel, Wolfram Frank, Joshua Sobol, Horst Zankl, Ute Richter






"1984"  - 
 die Inszenierung von Ryan McBryde von den Schauspielbühnen Stuttgart ist für den Faust 2015 nominiert









   Monika Bleibtreu Preis  2016  Kategorie Komödie für   WAS IHR WOLLT   von William Shakespeare WBT Münster

   PrivatTheaterTage Hamburg                                                                    in der Regie von Meinhard Zanger