Peter Pruchniewitz

Peter Pruchniewitz
Peter Pruchniewitz
© Ch. Hartmann 

Peter

Pruchniewitz

Berufsgruppe
Schauspiel  
Spielalter
55 - 61 Jahre 
Größe
173 cm 
Wohnort
München 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Zürich  
Steuerlicher Wohnsitz
Bayern 
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch (gut)  
Dialekte/Akzente
Schweiz - Schweizerdeutsch  
Heimatdialekt
Schweiz - Zürichdeutsch  
Stimmlage
Bariton / Baritone, Tenor / Tenor  
Gesang
Chanson, Musical  
Tanz
Modern  
Sport
Aikido, Akrobatik, Fechten, Reiten  
Führerschein
B - PKW  
Haarfarbe
graumeliert / salt-and-pepper  
Augenfarbe
braun / brown  
Statur / Körperbau
schlanke Statur  
Staatsangehörigkeit
österreichisch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung München Film/Fernsehen

Kapuzinerstr. 26
80337 München
fon +49 89 - 381 707 -10/-12/-13/-17/-19
fax +49 89 38 17 07 - 70
zav-muenchen-kv@arbeitsagentur.de


Homepage:
pruchniewitz.de/
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/peter-pruchniewitz
E-Mail Schauspieler:
pruchniewitz@googlemail.com

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2014 Hubert und Staller, Folge: «Blütenträume» Dr. Siebeck Wilhelm Engelhardt Entertainment Factory Film + Fernsehproduktions Gm
2012 Auf Wunder warten Vater Oliver Mohr HFF München
2012 Hotel Maktub Henri Laval Yatri Niehaus REFLEKTORFILM HFF München
2012 Hotel Casablanca Famir Simon-Niklas Scheuring HFF München
2010 Stationspiraten Saschas Vater Mike Schaerer Kinospielfilm, Zodiacpictures Luzern/Schweiz
2010 Unter Druck Menker Axel Meinhart Kurzspielfilm, Kamerabolageprod. München
2008 Das Unglück von Überlingen Bademeister Till Endemann Fernsehfilm SWR, Schweizer Fernsehen
1998 Durch die Nacht Dealer Carsten Maaz Kurzfilm, HFF München
1995 Anwalt Abel Anwaltskollege Carlo Rola Fernsehserie
1994 SOKO/Geruch Ermittler Thomas Nickel Fernsehserie
1993 Laura of Albania Polizeioffizier Margit Run Kinofilm, HFF München
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 Cabaret Voltaire,Peter Stangel u.Jürgen von Stenglin Lenin Dominik Wilgenbus Alte Kongresshalle, München
2015 Eroberung von Mexico, von Wolfgang Rihm Sprecher 2 Peter Konwitschny, Musika.Leitung Ingo Metzmacher Salzburger Festspiele 2015
2015 Nijinskys Tagebuch, von Detlev Glanert Nijinsky Carolyn Sittig Opera National de Bordeaux
2014 Peter und der Wolf , von Sergej Prokofjew Sergej Prokofjew Gordian Teupke Münchner Symphonieorchester
2014 Der goldene Apfel , von Antonio Cesti aushofmeister / Tod Christoph von Bernuth Musikfestspiele Potsdam Sanssouci
2014 RING IN 100 MINUTEN M, nach Richard Wagner Luna, Erzähler Jasmin Solfaghari Atze Musiktheater Berlin
2013 Eroberung von Mexico, von Wolfgang Rihm Sprecher 2 Pierre Audi Teatro Real Madrid
2013 Lulu, Frank Wedekind Dr. Goll Nilufar K.Münzing Stadttheater Fürth
2012 L,Absence, von Sarah Nemtsov Leser Jasmin Solfaghari Musik-Biennale München
2012 Musicophilia, nach Oliver Sacks Neurologe Axel Tangerding META Theater
2011 Graf Öderland Gendarm,Staatspräsident Nilufar K. Münzing Stadttheater Fürth, Grosses Haus
2010 Eden Hotel Er 1, Er 2 Carolyn Sittig 100 Grad Festival Berlin, Sophiensääle
2009 Babbling Brooke Arzt, Seemann Shelly De Vito Heim.Art Neufelden / Österreich
2009 Gott des Gemetzels Michel Houille Heidemarie Gohde Wallgrabentheater Freiburg
2008 Die Probe Simon Korach Renate Ourth Kapuzinertheater Luxemburg
2007 Der Grossinquisitor Grossinquisitor George Froscher I-camp Theater
2007 Der Grossinquisitor Grossinquisitor Gerd Lohmeyer Stadttheater Landshut
2006 Woyzeck Woyzeck Gerd Lohmeyer Stadttheater Landshut
2005 Kissenmann Tupolski Nilufar Münsing Stadttheater Landshut
2005 Hedda Gabler Tesman Michael Vogtmann Stadttheater Landshut
2004 Enigma… Erik Larsen Nikol Voigtländer Stadttheater Landshut
2004 Kampf des Negers und der Hunde Cal Karsten Wiegand Stadttheater Landshut
2004 Schikaneder Paccoli Stefan Tilch Stadttheater Landshut
2004 Was ihr wollt Herzog Oliver Karbus Stadttheater Landshut
2003 Hamlet Polonius Oliver Karbus Stadttheater Landshut
2003 Der Parasit Minister Dirk Engler Stadttheater Landshut
2003 Count Down A. Artaud George Froscher Freies Theater München
1999 Woyzeck Woyzeck George Froscher Freies Theater München
1999 Schlaflosigkeit Krampas Tilman Knabe Autorentage Hannover
1998 Klassenkampf Brecht George Froscher Freies Theater München
1997 Don Carlos Marquis von Posa Liz Verhoeven Kreuzgangspiele Feuchtwangen
1995 Romeo und Julia Mercutio Liz Verhoeven Kreuzgangspiele Feuchtwangen
1995 Titus Andronicus Lucius Tilman Knabe Prinzregententheater München
1995 Die Dreigroschenoper Münz Matthias Jörg Hube Kreuzgangspiele Feuchtwangen
1995 Macbeth Macbeth George Froscher Freies Theater München
1992 Antigone Haimon George Froscher Bühnen der Stadt Münster
Minna v. Barnhelm Paul Werner Dieter Reible Kreuzgangspiele Feuchtwangen
von bis  
Schauspielausbildung an der Schauspielakademie Zürich
Div. Strasbergworkshops bei John Castopoulos, Walter Lott, Dominique de Facio
Mikrofonsprechen am iSFF Berlin (Synchron, Hörspiel,Hörbuch, Features etc.)
Besonderes (Auswahl)
SPRECHER

2011 Deutschland Superleiche, Dr. Weighers, Hörspiel nach Norbert Stang, R: Johann Gube

2010 Eine Liebe in Briefen und Musik, Clara und Robert Schumann in Zusammenarbeit mit dem Oberon Trio Berlin, R: Carolyn Sittig, Textauswahl: Stella Adorf, Künstlerischer Leiter: Florian Prey, Herbstliche Musiktage Bad Urach

2008
The Night Wanderer, A: Drew Hayden Taylor, Kulturreferat München, Frühjahrsbuchwoche München 2008, Muffathalle
Der Berlin Blues, A: Drew Hayden Taylor, Kulturreferat München, Frühjahrsbuchwoche München 2008, Muffathalle
Der Gefangene, A: John Grisham, Anlässlich des Welttages gegen die
Todesstrafe, Kulturamt Pfaffenhofen 2008

seit 2004„Empfänger unbekannt" Briefnovelle, A: Kressmann Taylor, Szenische Lesung, Landestheater Niederbayern

2000„Neue Dichter Lieben“, Liederzyklus für Bariton und Klavier, A: Moritz Eggert, Orffzentrum München

1999 "Die Suche nach dem Klang", R: Moritz Eggert, Hessischer Rundfunk

PREMIEREN 2012

L’Absence
Oper- Uraufführung
13. Münchener Biennale – Internationales Festival für neues Musiktheater
Musik: Sarah Nemtsov
Text: Sarah Nemtsov nach Edmond Jabés’ “Buch der Fragen”
Dirigent: Rüdiger Bohn
Regie: Jasmin Solfaghari
Premiere: 3. Mai 2012 in der Muffathalle, München
Weitere Vorstellungen:
4.und 6.Mai 2012