Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Regine Schroeder Regine Schroeder Regine Schroeder Regine Schroeder Regine Schroeder Regine Schroeder Regine Schroeder Regine Schroeder Regine Schroeder
Regine Schroeder © A. De Matteis  Regine Schroeder © A. De Matteis  Regine Schroeder © A. De Matteis  Regine Schroeder © A De Matteis  Regine Schroeder © A. De Matteis  Regine Schroeder © A. De Matteis  Regine Schroeder © A. De Matteis  Regine Schroeder © A. De Matteis  Regine Schroeder © A. De Matteis 

Regine Schroeder

Spielalter
37 - 45 Jahre 
Geburtsjahr
1970 
Größe
163 cm 
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
braun / brown  
Stimmlage
Alt / Contralto  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Kölsch, D - Rheinisch, D - Ruhrdeutsch  
Sport
Inlineskaten, Kampfsport, Karate, Reiten  
Tanz
Standard  
Gesang
Gesangsausbildung, Chanson  
Führerschein
B - Pkw  
Spezielles
Comedy, Sprecher  
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, Wien  
Wohnort
Köln 
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Köln Film/Fernsehen
Innere Kanalstr. 69
50823 Köln
fon +49(0)221 - 55 403 -300/-301/-303
fax (02 21) 55 403 - 444
zav-koeln-kv@arbeitsagentur.de
http://zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Homepage:
http://www.regine-schroeder.com

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 ALARM FÜR COBRA 11 Gudrun Thaler Kai Meyer-Ricks RTL
2015 MÖRDERISCHE KOLLEGEN (AT) Ellen Baumgartner Markus Sehr ZDF-Fernsehspiel
2014 DIE RENTNERCOPS Lars Jessen ARD
2013 TATORT: OHNMACHT Thomas Jauch ARD
2013 DIE FÄLSCHER Nina Koshofer ZDF
2012 EINMAL BAUERNHOF UND ZURÜCK Olaf Kreinsen ARD/Degeto
2011 ALLES FÜR MEINE TOCHTER René Heisig ARD
2011 POMMES ESSEN Tina von Traben Kino, dagstar*film
2011 DER LETZTE SCHÖNE TAG Johannes Fabrick WDR
2011 EIN FALL FÜR DIE ANRHEINER Episodenhauptrolle Hannes Spring WDR
2010 GEKIDNAPPED (AT) Sarah Winkenstette Kino
2009 DER STAATSANWALT Michael Kreindl ZDF
2009 DANNI LOWINSKI Christoph Schnee Sat.1
2008 SOKO KÖLN Axel Barth ZDF
2008 MANNSBILDER Dietmar Schuch, Holger Schmidt Sat.1
2008 KESSLERS KNIGGE Joseph Orr Sat.1
2007 KOMMISSAR STOLBERG Ulrich Zrenner ZDF
2007 DIE ANRHEINER Klaus Wirbitzky WDR
2007 DIE UNSICHTBARE FRAU Hauptrolle Renate Gosiewsky Kurzfilm
2006 GRUEN Martin Kaatz Kurzfilm
2006 SOKO LEIPZIG Episodenhauptrolle Patrick Winczewski ZDF
2006 DEUTSCHLAND IST SCHÖN Holger Schmidt Sat.1
2006 LINDENSTRAßE Herwig Fischer ARD
2006 AUTOPILOTEN Bastian Günther Arte/ Kino
2005 DIE FAMILIENANWÄLTIN Christoph Schnee RTL
2004 ALARM FÜR COBRA 11 Sebastian Vigg RTL
2004 COMEDY DELL´ARTE Hauptrolle Holger Schmidt Pilot
2003 BALKO Thomas Jahn RTL
2003 GEHT´S NOCH? Hauptrolle, Sketch-Comedy Holger Schmidt Pro Sieben
2002 BERNDS HEXE Stefan Lukschy RTL
2002 DIE WACHE Carsten Meyer-Grohbrügge RTL
2002 BLÜTEZEIT Hauptrolle Anke Seidel
2001 FREMDE FRAU Hauptrolle Renate Gosiewsky Diplomfilm Ludwigsburg
1995 KISSENSCHLACHT Peter Carpentier RTL
von bis Stück Rolle Regie Theater
2009 DIE BAKCHEN Agaue Siegfried Bast Internationales Regiefestival Leipzig (Finale)
2008 GRUNDSTEUER Das Mädchen Ulrich Hüni Vereinigte Städtische Bühnen Krefeld/ Mönchengladb
2007 BLOWING Esther, Hauptrolle Jens Pesel Vereinigte Städtische Bühnen Krefeld/ Mönchengladb
2007 LIEBESLEBEN diverse Ulrich Hüni Raum4 Leipzig
2004 2005 EIN KÄFIG VOLLER NARREN diverse Malte Kreuzfeld Rheinisches Landestheater Neuss
2003 TARTUFFE Marianne Michael König Stadttheater Aachen
2002 LE SCHMÜRZ Zenobie Christoph Wehr Theater Die Börse Wuppertal
2001 TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN Miss Forsythe Uwe Dagh-Berlin Stadttheater Aachen
2000 KAISER 2000 (REVUE) diverse Wendelin Haverkamp Grenzlandtheater Aachen
1999 1996 FISCH UM FISCH Das Mädchen, Hauptrolle Roland Schimmelpfennig Staatstheater Mainz
1999 1996 DER LAUF DER WELT Vanessa Bell, Hauptrolle Matthias Kniesbeck Staatstheater Mainz
1999 1996 NACH DEM REGEN Die Brünette Rüdiger Burbach Staatstheater Mainz
1999 1996 STECKEN, STAB UND STANGL Frau Kai Oliver Sass Staatstheater Mainz
1999 1996 EISENHERZ Elinor Bublitz, Hauptrolle Michael Helle Staatstheater Mainz
1999 1996 ARCHEOLOGIA Polina Markus Dietz Staatstheater Mainz
1999 1996 ARMUT, REICHTUM, MENSCH UND TIER Sofia, Hauptrolle Michael Helle Staatstheater Mainz
1999 1996 EIN TRAUMSPIEL Agnes, Hauptrolle Michael Helle Staatstheater Mainz
1999 1996 DER MARQUIS VON KEITH Molly Markus Dietz Staatstheater Mainz
1999 1996 NACHTASYL Nastja Michael Helle Staatstheater Mainz
1999 1996 EIN SOMMERNACHTSTRAUM Hermia, Hauptrolle Michael Helle Staatstheater Mainz
1993 1995 PEER GYNT Solveig Max K. Hoffmann Theater der Landeshauptstadt Magdeburg
1993 1995 ROBERTO ZUCCO Das Mädchen Max K. Hoffmann Theater der Landeshauptstadt Magdeburg
1993 1995 AB HEUTE HEIßT DU SARA Sara, Hauptrolle Egmont Elschner Theater der Landeshauptstadt Magdeburg
1993 1995 HASE, HASE Hase, Hauptrolle Rüdiger List Theater der Landeshauptstadt Magdeburg
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1989 1993 Staatliche Hochschule für Musik und Theater Hannover (Diplom 1993)












Puplikumspreis als bester Kinderfilm für Gekidnapped auf folgenden Festivals:

Filmfest düsseldorf,

Carroussel international du film de rimouski Kanada,

Internationales Filmfest Giffoni, Italien,

Europeen Filfestival Lille, Frankreich.

Nominiert für Studio Hamburg Nachwuchspreis Kurzfilm


Nominierung für den deutschen Kinderhörspielpreis für die Bettelkönigin 2012