Info

Ricky May-Wolsdorff

Ricky May-Wolsdorff
Ricky May-Wolsdorff
© Riccardo Desiderio 

Ricky

May-Wolsdorff

Berufsgruppe
Schauspiel  
Spielalter
38 - 55 Jahre  
Größe
156 cm 
Wohnort
Kottingbrunn (Wien) 
Unterkunft
Baden-Baden, Berlin / Potsdam, Hamburg, München, Stuttgart, Wien  
Steuerlicher Wohnsitz
Österreich 
Sprache(n)
Deutsch (Muttersprache), Englisch(fließend)  
Heimatdialekt
D - Hochdeutsch, Ö - Österreichisch  
Dialekte
Ö - Österreichisch, Ö - Wienerisch  
Deutsch mit Akzent
Englisch, Französisch  
Stimmlage
Sopran / Soprano  
Gesang
Gesangsausbildung, Ballade, Belting, Bühnengesang, Chanson, Lied, Musical, Oper, Operette  
Tanz
Tanzausbildung, Afro Dance, Ausdruckstanz, Ballett, Bühnentanz, Charleston, Choreografie, Jazz, Modern, Musical, Standard, Zeitgenössischer Tanz  
Sport
Ballett, Dressurreiten, Eiskunstlauf, Fitness, Gymnastik, Nordic Walking, Pilates, Radsport, Schwimmsport, Ski Alpin, Turnen, Wasserski  
Führerschein
B - PKW  
Besonderes
Behinderung - Störung der Bewegungskoordination, Bildender Künstler, Choreografie, Gesang, Moderation, Musicaldarsteller, Regie, Schauspielcoach, Sprecher / Erzähler, Synchron, Tanz, Theaterpädagogik  
Haarfarbe
braun/brünett / brown/brunette  
Augenfarbe
blau / blue  
Statur / Körperbau
kräftige oder mollige Statur  
Staatsangehörigkeit
deutsch, österreichisch  
aufgewachsen in
Österreich, Deutschland  

Kontakt

c/o filmmakers

auf Anfrage
Ebertplatz 21
50668 Köln
fon +49-(0)221-167 91 .0
fax +49-(0)221-167 91 .26
service@filmmakers.de


ART FOR FUTURE Theater
Mail: office@artforfuture.at
Phone: +43 (0) 664 1 97 97 01

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Casting Director Sender
2017 2017 Erlebnis Bühne Herself und Monodrama Humankapital - ORF Aufzeichung Ausschnitt zuständige/r Redakteur/in ORF III Peter Schöber ORF III
1983 2013 Walzer der Toreros Estelle Herbert Fuchs Herbert Fuchs ORF ORF; ZDF
2012 2013 Nathan der Weise (G. E. Lessing) Regie Ricky May-Wolsdorff; ORF III Team Ricky May-Wolsdorff ORF III
2012 2012 Nathan der Weise (G. E. Lessing) Inszenierung Ricky May-Wolsdorff; ORF III Team Ricky May-Wolsdorff ORF III
2012 2012 Schau und Spiel Dokumentarfilm - 1 Jahr mit Ricky May-Wolsdorff und ihrem Jugendkulturförderungsprojekt "jugendtheatercompany" unter der Schirmherrschaft der UNESCO Österreich Armelle Lenya Institut für neue Impulse durch Kunst und Pädagogik Kino
1990 1990 Moselbrueck - Reise nach Ungarn durchgehende Nebenrolle Dr. Michael Braun SWF , ORF u.a.
1990 1990 Moselbrueck - Das Geständnis durchgehende Nebenrolle Dr. Michael Braun SWF , ORF u.a.
1990 1990 Moselbrueck - Zwischen den Stühlen durchgehende Nebenrolle Dr. Michael Braun SWF , ORF u.a.
1987 1987 Moselbrueck TV-Serie "Reiner Wein" durchgehende Nebenrolle Dr. Michael Braun SWF, ORF u. a.
1985 1985 Tatort - Des Glückes Rohstoff Inga Kurt Junek ORF
von bis Stück Rolle Regie Casting Director Theater
2017 2017 Humankapital (Burmester/Nolte); oesterr. Erstauffuehrung; Monodrama Psychologe u.v.a - Monodrama Peter Wolsdorff ART FOR FUTURE theater im off theater Wien
2013 2014 Ein Volksfeind (H. Ibsen) Ricky May-Wolsdorff Ricky May-Wolsdorff european grouptheater im Volkstheater Wien
2014 2014 70 Meilen zum Paradies - Lampedusa, Auftragswerk Uraufführung Ricky May-Wolsdorff Ricky May-Wolsdorff european grouptheater (jetzt ART FOR FUTURE theater)
2012 2013 Die Welle; nach dem Roman von Morton Rhue Ricky May-Wolsdorff Ricky May-Wolsdorff european grouptheater im Volkstheater Wien
2012 2013 Nathan der Weise (G. E. Lessing) Ricky May-Wolsdorff Ricky May-Wolsdorff european grouptheater im Volkstheater Wien
2011 2012 Wut (Max Eipp); oesterr. Erstaufführung Ricky May-Wolsdorff Ricky May-Wolsdorff european grouptheater im Volkstheater Wien
2010 2011 Fahrenheit 451 (Ray Bradbury) Ricky May-Wolsdorff Ricky May-Wolsdorff european grouptheater im Volkstheater Wien
2009 2010 Gotteskrieger (Lutz Huebner); oesterr. Erstaufführung Ricky May-Wolsdorff european grouptheater im Volkstheater Wien
2010 2010 Die Blinden, die Tauben und andere Geilisten (Franzobel); Dialektstück Monodrama - vergewaltigte Wirtstochter vor dem möglichen Selbstmord Peter Wolsdorff european grouptheater im Theater Drachengasse Wien
2007 2008 Die Welle; nach dem Roman von Morton Rhue Ricky May-Wolsdorff Ricky May-Wolsdorff european grouptheater bei den Sommerspielen Perchtoldsdorf
2006 2007 Ich knall euch ab (Morton Rhue) Ricky May-Wolsdorff Ricky May-Wolsdorff european grouptheater bei den Sommerspielen Perchtoldsdorf
2004 2005 Weill ohne Brecht - Kurt Weill und Lotte Lenya - Ihr Leben Szenischer und musikalischer Soloabend Peter Wolsdorff/Thomas Bartosch european grouptheater im Theater Drachengasse Wien
2001 2003 Spoonface Steinberg (Lee Hall); oesterr. Erstaufführung Monodrama Spoonface - autistisch, krebskrankes Kind; Monodrama mit Gesang - Opernarie von G. Puccini Peter Wolsdorff european grouptheater im Rabenhof Wien
2001 2002 Heirat wider Willen Stevie, weibl. Hauptrolle Karina Thayenthal Schauspielbühnen Stuttgart-Komödie im Marquardt
2000 2001 Zeitvertreib / Die schlimmen Buben in der Schule (Nestroy), Dialektstücke Mali; durchgehende Rolle Elfriede Ott Elfriede Ott und Fritz Muliar Theater in der Josefstadt-Kammerspiele Wien
1999 2000 Traumurlaub (F. Joffo); deutschspr. Erstauffuehrung Brigitte - Co-Hauptrolle Kammerschauspieler Prof. Fritz Muliar Kammerschauspieler Prof. Fritz Muliar Theater in der Josefstadt-Kammerspiele Wien
1998 1999 Frauen sind stark Sandra, weibl. Hauptrolle Michael Holzer Schauspielbühnen Stuttgart-Komödie im Marquardt
1998 1999 Maria Stuart (F. Schiller) Maria Stuart Peter Wolsdorff Peter Wolsdorff Landestheater Niederoesterreich
1998 1999 Das Konzert (H. Bahr) Fräulein Wehner Heinz Marecek Heinz Marecek Theater in der Josefstadt
1997 1998 Judy - Judy Garland (T. Wale) Musical - die Lebensgeschichte der Judy Garland Judy Garland - Schauspiel-, Tanz- und Gesangsrolle Peter Wolsdorff, Les Watanabe (USA), Adrian Werum (Vereinigte Bühnen Wien) Peter Wolsdorff, Les, Watanabe, Adrian Werum Landestheater Niederoesterreich
1996 1997 Ein Sommernachtstraum (B. Britten) OPER Puck Joerg Fallheier Joerg Fallheier Landestheater Niederoesterreich
1995 1996 Schneewittchen - getanztes Märchen mit Schauspiel Autorin, Regisseurin, Choreographin Ricky May-Wolsdorff Landestheater Niederoesterreich
1995 1996 Die Bremer Stadtmusikanten - getanztes Märchen mit Schauspiel Autorin, Regisseurin, Choreographin Ricky May-Wolsdorff Landestheater Niederoesterreich
1995 1996 Faust (J.W.v.Goethe) Gretchen Peter Wolsdorff Peter Wolsdorff Landestheater Niederoesterreich
1994 1995 Ein Solo für zwei Leben - Judy Garland u. Edith Piaf - Ihr Leben Szenischer und musikalischer Soloabend Joerg Fallheier/Peter Wolsdorff/Adrian Werum european grouptheater im Theater Drachengasse Wien
1994 1995 Two by Two - Richard Rogers/MUSICAL Goldie xx Landestheater Linz OPER
1993 1994 Attentäter(Assassins) Stephen Sondheim MUSICAL Lynette Fromme Joerg Fallheier+Choreographie: Ricky May-Wolsdorff Landestheater Niederoesterreich
1991 1993 Der Lechner Edi schaut ins Paradies (J. Soyfer); Dialektstück Fritzi; weibl. Hauptrolle Katharina Kreuzhage Katharina Kreuzhage Staatstheater Stuttgart - Schauspielhaus
1991 1992 Liliom (F. Molnar) Julie - weibl. Hauptrolle Peter Wolsdorff Peter Wolsdorff Landestheater Niederoesterreich; Niederösterreichische Sommerspiele
1991 1992 Nathan der Weise (G. E. Lessing) Recha Peter Wolsdorff Landestheater Niederoesterreich
1990 1991 Das Haus der Temperamente (Nestroy) Marie von Froh Kammerschauspielerin Prof. Hilde Sochor Kammerschauspielerin Prof. Hilde Sochor, Emmy Werner Volkstheater Wien
1989 1990 Der Reigen (Schnitzler) Das sueße Maedl Prof. Fritz Zecher Schauspielbuehnen Stuttgart - Altes Schauspielhaus
1990 Der Zerissene (J. Nestroy) Kathi; Hauptrolle Peter Wolsdorff Sommerspiele Melk
1987 1988 Das Konzert (H. Bahr) Delphine - Hauptrolle Prof. Fritz Zecher Volkstheater Wien
1987 1988 Ingeborg (C. Goetz) Ingeborg Peter Wolsdorff Volkstheater Wien
1986 1987 Halbe Wahrheiten (A. Ayckbourn) Ginny - Hauptrolle Karl Schuster Karl Schuster Volkstheater Wien-Außenbezirke
1985 1986 Der Luegener und die Nonne (C. Goetz) Die Nonne - Angela/Saaltocher - weibl. Hauptrolle Peter Loos Theater i. d. Josefstadt - Kammerspiele Wien
1985 1986 Das Konzert (H. Bahr) Delfine Walter Davy Theater i. d. Josefstadt; Kammerspiele Wien
1984 1985 Ein besserer Herr (W. Hasenclever) Aline - durchgehende Nebenrolle mit Tanz Prof. Fritz Zecher Prof. Fritz Zecher Volkstheater Wien
1984 1985 Die Cousinen (I. Svevo) Clelia - Co-Hauptrolle Prof. Gustav Manker Prof. Gustav Manker Theater i. d. Josefstadt
1983 1984 Das Veilchen (Franz Molnar) Fräulein Mayer - durchgehende Rolle Heinz Marecek Theater i. d. Josefstadt
1983 1984 Mein Freund Harvey (M. Chase) Myrtle Mae Simmons; Co-Hauptrolle Kurt Nachmann Theater i. d. Josefstadt; Kammerspiele Wien
1983 1984 Die Wienerinnen (H. Bahr) Risa; Co-Hauptrolle Dietrich Haugk Theater i. d. Josefstadt
von bis Titel Rolle Regie Casting Director Kommentar
1983 2019 div. Produktionen; u. a. Romeo und Julia (Shakespeare) Synchron Spielfilme; Hörspiele u. a. Romeo und Julia - Hörspiel - Rolle: Julia; Lesungen u. a. Grafenegg Weihnachten; u.v.a. div. Regisseure ORF und Film
von bis  
1980 1983 Schauspiel; Konservatorium Wien und privat bei Eva Zilcher und Dorothea Neff; Berufsreifeprüfung vor Paritätischer Prüfungskommission Österreich
1980 1990 Gesang - Musical, Oper, Operette; abgeschlossene Bühnenreife; Stimmlage: Sopran
1966 1979 Bühnentanz - Ballett, Jazz (USA), Musical, Modern-HortonTechnik (London), Step, Akrobatik; Berufsreifeprüfung vor der Paritätischen Prüfungskommission Österreich
2004 2006 Mal- und Kunsttherapeutin; Studium berufsbegleitend an der Studienstätte Wien
 
Besonderes (Auswahl)
Regisseurin, Schauspieldozentin, Stimmbildungs- und Sprachdozentin, außerordentliche Professorin an der University of applied siences für Persönlichkeitsbildung durch Kunst - eigene Lehrmethode "MULTI ART AGOGIK" (R); 8 Jahre Entwicklerin, Leiterin, Schauspiel- und Sprachdozentin und Regisseurin der european grouptheater - jugendtheatercompany, ein Jugendkulturförderungsprojekt unter der Schirmherrschaft der UNESCO

Mit bereits 18 Jahren wurde ich vom ORF als Schauspielerin für die TV-Theaterproduktion "Walzer der Toreros" von Jean Anouilh engagiert und war kurz danach Ensemblemitglied im Theater i. d. Josefstadt in Wien. Mein langjähriger Berufsweg, den ich als Balletttänzerin begann, führte mich zum Beruf Schauspielerin, Sängerin und Musicaldarstellerin. An zahlreichen Theatern in Österreich und Deutschland verkörperte ich Hauptrollen. Für den ORF drehte ich Tatort und für den SWF und ORF die Fernsehserie Moselbrück. 8 Jahre lang leitete ich ein, unter der Schirmherrschaft der UNESCO stehendes, Jugendkulturförderungsprojekt. Dieses von mir entwickelte Projekt und die Lehrmethode MULIT ART AGOGIK (R) setzte den von der UNESCO verfassten "Leitfaden für kulturelle Bildung" um. Zahlreiche Inszenierungen von mir wurden im Volkstheater Wien gezeigt und vom ORF aufgezeichnet. Meine Lehrmethode MULTI ART AGOGIK (R) lehrte ich auch an der University of Applied Sciences in Wien. Weiters arbeite ich als Dozentin für Szenischen Unterricht und Stimm-und Sprachbildung. Das von mir 2016 gegründete, frei finanzierte ART FOR FUTURE theater, zeigt Theaterprojekte, die sich inhaltlich mit den Allgemeinen Menschenrechten auseinandersetzen. Mein Hauptaufgabengebiet ist aber die Arbeit als Schauspielerin und Regisseurin.


2001 Kainz Medaille (vorgeschlagen) - die Verleihung dieser Auszeichnung an Ricky May-Wolsdorff, wurde von Kammerschauspieler Prof. Romuald Pekny für die Darstellung des jungen autistischen Mädchens "Spoonface" in dem gleichnamigen Monodrama von Lee Hall angesucht.



1996 Grimm Preis (vorgeschlagen) - für die Entwicklung der innovativen, szenischen Umsetzung von Märchen durch die enge Verbindung von Tanz und Schauspiel