Info

Roger Kaufmann

Roger Kaufmann
Roger Kaufmann
© Chris Hirschhaeuser 

Roger

Kaufmann

Berufsgruppe
Schauspiel
Spielalter
34 - 40 Jahre  
Größe
177 cm
Wohnort
München
Unterkunft
Berlin / Potsdam | Hamburg | Köln | Zürich
Steuerlicher Wohnsitz
Bayern 
Sprache(n)
Deutsch | Englisch (fließend) | Französisch (Grundkenntnisse) | Italienisch (Grundkenntnisse)
Dialekte/Akzente
Schweiz - Schweizerdeutsch
Heimatdialekt
Schweiz - Schweizerdeutsch
Stimmlage
Bariton
Instrumente
Trompete
Sport
Badminton | Fußball | Kampfsport | Kung Fu | Sportschießen | Squash | Tennis
Führerschein
A - Motorrad | B - PKW
Haarfarbe
braun/brünett
Augenfarbe
blau
Staatsangehörigkeit
Deutschland | Schweiz

Kontakt

c/o filmmakers

auf Anfrage
Ebertplatz 21
50668 Köln
fon +49-(0)221-167 91 .0
fax +49-(0)221-167 91 .26
service@filmmakers.de


Agenturprofil:
rogerkaufmann.de
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/roger-kaufmann

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Casting Director Sender
2010 BIWAK Sven Balsiger Markus von Känel Kino
2010 OVERBOOKED NR Matthias Michel Spielfilm
2009 CARGO NR Ivan Engler / Ralph Etter Kino
2008 DAS ROSENCOLLIER HR G.Schiemann TV-Film / ZDF
2007 MARIENHOF Ep.-HR A. Wiedl u.a. TV-Serie / ARD
2006 WIE SONNENSCHEIN BEI KLAREM HIMMEL HR Daniel Adam Kurzfilm
2005 SNOW WHITE Oliver Samir Kino
2003 CH 7 NR Michael Grob Kurzfilm
von bis Stück Rolle Regie Casting Director Theater
2011 ROMEO UND JULIA Mercutio Livio Andreina Freilichtspiele Luzern (CH)
2010 VON PONTIUS ZU PILATUS Herr Fischer Florian Weber und so fort, München
2010 EINE KURZE VERSTÖRUNG Er Heiko Dietz und so fort, München
2009 TOD Al Heiko Dietz und so fort, München
2008 JOHANNA, DIE WAHNSINNIGE Manuel de Alvarez Heiko Dietz und so fort, München
2008 MACBETH Macduff Heiko Dietz und so fort, München
2006 APERITIF MIT DEM TEUFEL Vito Florian Weber und so fort, München
2004 2005 DER GESANG IM FEUEROFEN NR Jörg Reichlin Basel
2004 DIE GALERIE NR Hansjörg Betschart Zürich
2003 DER VERLORENE EHRE DER KATHARINA BLUM HR Gisela Kettner Zürich
2001 JEDERMANN NR Marie Becker Zürich
von bis  
2001 2004 Film- und Fernsehschauspielschule Zürich / Diplomseminar "So schnell du kannst" bei Vivian Naefe
2008 heute Sprachunterricht Astrid von Jenny
 
Besonderes (Auswahl)
ERARBEITETE STÜCKE WÄHREND DER AUSBILDUNG
2002 "ONKEL VANJA", Regie: Rolf Sarkis
2001 "SOMMERNACHTS(ALB)TRAUM", Regie: Marianne Kamm, Ayoma Pfister
2001 "UNSINNSPOESIE", Regie: Marianne Kamm, Ayoma Pfister


**************************************************************