Drucken

Kurzinformation

Rolf Berg
Rolf Berg
© Niklas Berg 

Rolf Berg

Wohnort
Köln 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Hannover / Kassel, Köln, München, Nürnberg, Stuttgart, Wien  
Jahrgang
1957 
Spielalter
51 - 61 Jahre 
Größe
173 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Kölsch, D - Norddeutsch, D - Rheinisch, D - Ruhrdeutsch  
Heimatdialekt
D - Rheinisch  
Stimmlage
Bassbariton / Bass-Baritone  
Instrumente
Schlagzeug / drums  
Gesang
Ballade, Bühnengesang, Sprechgesang  
Sport
Bowling, Boxen, Bühnenkampf, Fechten, Jiu Jitsu, Judo, Kampfsport, Kegeln, Schwertkampf, Segeln, Ski Alpin, Squash, Stockkampf, Tauchen (Geräte), Tennis, Wing Chun  
Führerschein
A - Motorrad, AM - Moped bis 45 km/h, B - Pkw, C - LKW, L - Zugmaschinen bis 40 km/h, Motorboot, Segelschein  
Besonderes
Kampfkunst, Kampfszenenchoreograf, Kleinkunst, Moderation, Sprecher / Erzähler, Synchron  
Haarfarbe
grau / grey  
Augenfarbe
blau / blue  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

alaimoactors Agentur für Schauspieler
Giuseppe Alaimo
Maastrichter Straße 22
50672 Köln
fon 0221-169 169 95
fax 0221-169 169 97
info@alaimoactors.de
alaimoactors.de
Mobil: +49 (0) 0163 - 46 44 066


Agenturprofil:
alaimoactors.de/?dt_portfolio=rolf-berg
Homepage:
alaimoactors.de/?dt_portfolio=rolf-berg

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 Lindenstraße hoffmann Herwig Fischer ARD
2016 Der Club de roten Bänder Rudi Sabine Bernardi, Felix Binder,Richard Huber Vox
2016 Einstein Prof. Wassiljew Thomas Jahn Sat1
2016 Wendy Pfarrer Dagmar Seume Kino
2016 Rock my heart Bankangestellter Kino
2016 AWZ Kunze diverse RTL
2015 Die Füchsin, Dunkle Fährte Wolfgang Kröger Samira Radsi ARD
2015 Der Club der roten Bänder Rudi Andreas Menck/Felix Binder Vox
2015 Rentnercops Peter Schmitz Christoph Schnee ARD
2015 Bennert - Am Anschlag Helmfried Jensch Dominic Müller RTL
2014 der Staat gegen Fritz Bauer Walter Tiefenthal Lars Kraume Kino
2013 Alles Klara Karl Esser Thomas Freudner ARD
2013 Pastevka- die Zermonie Regisseur Peter Eric Hafner SAT 1
2013 Der Weihnachtskrieg Ordnungsbeamter Oliver Domenget SAT 1
2013 Die Einsamkeit des Killers vor dem Schuss Kommissar Forian Mischa Böder Kino
2012 2013 Ein Fall für die Anrheiner Josef Krings H.Fischer/D.Anderson/H.Spring WDR
2012 Round midnight Roland Pablo Kaes HFF
2012 Kommissar Stolberg Hans Niedeck Michael Schneider ZDF
2012 Mord in Eberswalde Notarzt Stephan Wagner
2012 Der Staatsanwalt Witte Boris Keidis ZDF
2012 Lottokönige Lehmann Dominic Müller WDR
2011 Alarm für Cobra 11 Dienststellenleiter(NR) Sascha Thiel RTL
2011 Todesfalle Loveparade Oppositionsführer (NR) Kaspar Heidelbach ZDF
2011 By Patient Prof. Bernsdorf (HR) KHM Bringmann/Büchel Kurzfilm
2011 Schonzeit Heinrich (HR) Robin Humboldt Kurzfilm
2011 Soko Köln, Des Teufels Schütze Gebert (NR) Daniel Helfer ZDF
2011 Marie Brand u. die falsche Frau Oberkommissar Adrian Josh Broecker
2011 Ein Fall für 2, Incognito Haftrichter Manzel Peter Stauch ZDF
2010 Dahoam is Dahoam Bügermeister Pütz (EpHR) BR
2010 Schiffe versenken Vater (NR) Christine uschi Wernke Kurzfilm
2010 Eine Insel namens Udo Rezeptionist (NR) Markus Sehr Kino
2009 SÁSA Sammy (NR) Dennis Todórovic Kino, Eastart Picture
2009 Tatort- Klassentreffen Kaspar Heidelbach ARD / Colonia Media
2008 Plötzlich Onkel Herr Pallas (NR) Michael Kreindl ARD
2008 ABSCHIEDE UND ANDERE FAMILIENSCHWIERIGKEITEN Michael Kreindl ARD
2007 MADDIN IN LOVE Daniel Drechsel-Grau Sat.1
2007 DAS GELÜBDE Dominik Graf ARD
2007 Pro Familia Vater (HR) Ruben Malchow Kurzfilm KHM
2007 FAMILIENSIMULATOR Maksym Kashevarov
2007 GEILE ZEIT Martin Przyborowski, Michael Stelzer RTL / Sony Pictures Produktion
2007 BOYZ LIKE US Tom Weller
2006 TARRAGONA Peter Keglevic RTL
2006 BEAUTIFUL BITCH Vater (NR) Theo Krieger Kino, Rivafilm
2006 LUTTER Jörg Grünler ZDF / Networkmovie
2005 VOLLGAS Lars Montag Pro Sieben
2004 ALARM FÜR COBRA 11 Raoul Heimrich RTL / Action Concept
2004 GOLDJUNGS Georg Bussek ZDF
2003 FAMILIE HEINZ BECKER Gerd Dudenhöffer ARD / SR
2002 Der Tod ist doch kein Beinbruch Dr. Senner(Ep HR) Thomas Nennstiel
2002 DIE MISSFITS Thomas Nennstiel
1999 Silvias Bauch Patient (NR) Hugo Egon Balder
1998 2010 DIE ANRHEINER durchgehende Rolle (Serie/Reihe) Stefan Jonas, Daniel Anderson, Herwig Fische ARD / Ziegler Film
1998 TRILLENIUM Holger Neuhäuser RTL
1998 DER DICKE UND DER BELGIER Frank Strecker Sat.1
1998 TATORT - BOMBENSTIMMUNG Kaspar Heidelbach ARD / Colonia Media
1998 BUBI SCHOLZ STORY Roland Suso Richter ARD
1996 SCHWURGERICHT Detlef Rhönfeld ARD
1995 DIE PARTNER Joseph Rusnack ARD
1995 UND IM KELLER GÄRT ES Klaus Wirbitzky ARD
1995 DIE TÖDLICHE WENDE Nico Hofmann ZDF
1994 BALKO Nico Hofmann RTL / Action Concept
von bis Stück Rolle Regie Theater
2015 Winterrose Horst Renee Heinersdorff Theater im Bayrischen Hof, München
2011 Benefiz, Jeder rettet einen Neger Rolf Folke Brabant FWT, Köln
2010 2012 Benefiz - Jeder rettet einen Afrikaner FWT, Köln
2009 EINE PROVENZALISCHE NACHT Shawn (HR) Düsseldorf Theater
2008 EIN MÄDCHEN ZUM VERLIEBEN (HR) Britta Kohlhaas Contra-Kreis-Theater
2007 RENTE GUT - ALLES GUT (CASH) (Eric Swan (HR) Anatol Preissler Komödie Düsseldorf
1996 2006 PENSION SCHÖLLER Eugen Schöller (HR) Geriet Schieske, Eugen Schölle
1996 2006 HOSENFLATTERN Howard (HR) Rolf Berg Comödie Duisburg und Wuppertal
1995 DIE DEUTSCHEN KLEINSTÄDTER Starr (HR) Peter Becker Kammerspiele Düsseldorf
1993 GERÜCHTE René Heinersdorff Theater am Dom, Köln
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1977 1981 Schauspielschule Der Keller Köln
 
Besonderes (Auswahl)
Im Direktorium der Comödie Bochum, Duisburg und Wuppertal bis 2005
Theaterregie
Choreograph für Kampfszenen: Wing Tsun 2.Lehrergrad, 5SG Latosa Escrima
Dozent für Bühnenkampf: Keller, Köln Rollenlehrer


Kurt Tucholsky; Der Mensch - und andere Merkwürdigkeiten ( buchbar)
H.Heine: Deutschland. ein Wintermärchen (buchbar)




Deutscher Schauspielpreis 2016 Kategorie: bestes Ensemble
1. Preis beim  Deutscher Literaturtheaterpreis, Saarbrücken 1993