Info

Sascha Goepel

Sascha Goepel
Sascha Goepel
© Mirjam Knickriem 

Sascha

Goepel

Berufsgruppe
Schauspiel
Spielalter
38 - 45 Jahre  
Größe
178 cm
Wohnort
Berlin
Steuerlicher Wohnsitz
Berlin 
Sprache(n)
Deutsch (Muttersprache) | Englisch (fließend) | Französisch (gut)
Dialekte/Akzente
D - Ruhrdeutsch
Heimatdialekt
D - Ruhrdeutsch
Stimmlage
Bariton | Tenor
Gesang
Musical | Pop | Rock
Tanz
Musical | Standard
Sport
Fußball | Reiten
Führerschein
A - Motorrad | B - PKW
Haarfarbe
braun/brünett
Augenfarbe
braun
Statur / Körperbau
athletisch-sportliche Statur
Staatsangehörigkeit
Deutschland
aufgewachsen in
Essen

Kontakt

Uta Hansen Management

Uta Hansen
Oderberger Straße 56
10435 Berlin
fon +49 (0)30 - 48494914
fax +49 (0)30 - 48494917
agentur@uta-hansen.de


Vita

von bis Produktion Rolle Regie Casting Director Sender
2019 WILSBERG - WELLENBRECHER Sven Nagel 999 ZDF
2018 LEICHTIGKEIT Eike Weinreich
2018 DER KRIMINALIST - KLEINER BRUDER Züli Aladag 996 ZDF
2018 LETZTE SPUR BERLIN - SONNENWENDE Josh Broecker 997 ZDF
2018 SOKO STUTTGART Steffi Doehlemann 998 ZDF
2017 SOKO KÖLN Christoph Heininger 994 ZDF
2017 WOLFSLAND - IRRLICHTER Till Franzen 995 MDR
2016 IN ALLER FREUNDSCHAFT - DIE JUNGEN ÄRZTE Philipp Osthus 991 ARD
2016 HELDT - 5. STAFFEL Christoph Eichhorn, Stefan Bühling, Nina Wolfrum 992 ZDF
2016 TATORT - AUGE UM AUGE Franziska Meletzky 993 ARD
2015 DREI VÄTER SIND BESSER ALS KEINER Till Franzen 990 ARD
2014 SOKO WISMAR - FEMME FATALE Hans Christoph Blumenberg 987 ZDF
2014 UNSICHTBARE JAHRE Johannes Fabrick 988 ARD
2014 SOKO LEIPZIG - ENDE DER NACHT Jörg Mielich 989 ZDF
2012 GROßSTADTREVIER - SCHIFF OHNE ZUKUNFT Till Franzen 986 ARD
2011 HOLGER SACHT NIX Thomas Durchschlag 984 WDR
2011 DER BERGDOKTOR Dirk Pientka 985 ZDF
2008 EIN FALL FÜR ZWEI- DAS ULTIMATUM Michael Kreindl 983 ZDF
2007 NACHTSCHICHT 7- DAS TOTE MÄDCHEN Lars Becker 977 ZDF
2007 TATORT- WAFFENSCHWESTERN Florian Schwarz 978 ARD
2007 ALARM FÜR COBRA 11- AUGE UM AUGE Christian Theede 979 RTL
2007 SOKO KÖLN- LACKSCHÄDEN Michael Schneider 980 ZDF
2007 TATORT- DAS TOTE KIND Lars Kraume 981 ARD
2007 TATORT- BEVOR ES DUNKEL WIRD Martin Enlen 982 ARD
2006 VERRÜCKT NACH CLARA Sven Bohse 973 Pro Sieben
2006 TATORT- UNTER UNS Margarethe von Trotta 974 ARD
2006 GSG 9 - DIE ELITE EINHEIT Hans-Günther Bücking 975 Sat.1
2006 TATORT- DER TAG DES JÄGERS Niki Stein 976 ARD
2005 VINETA Franziska Stünkel
2005 TORNADO- DER ZORN DES HIMMELS Andreas Linke 969 Pro Sieben
2005 TATORT- DAS LETZTE RENNEN Edward Berger 970 ARD
2005 DIE REISE NACH KÖNIGSBERG Peter Kahane 971 ZDF
2005 VOLLGAS Lars Montag 972 Pro Sieben
2004 PAPRAZZO Alan Smithee 966 WDR
2004 GEGEN JEDES RISIKO Stefan Meyer 967 ZDF
2004 EIN FALL FÜR ZWEI- TOD IM HOCHHAUS Boris Keidies 968 ZDF
2003 WENN ZWEI SICH STREITEN [KURZFILM] Wolfgang Groos
2003 DER LETZTE ZEUGE Bernhard Stephan 965 ZDF
2002 UNTERWEGS [FILMAKADEMIE BADEN-WÜRTTEMBERG] Niklas Beck
2002 DAS WUNDER VON BERN Sönke Wortmann
von bis Stück Rolle Regie Casting Director Theater
2018 2019 HOOL Adrian Figueroa Deutsches Theater Berlin
2017 GLUT. SIEGFRIED VON ARABIEN WOTAN/LEUTNANT V. HABICHT Nuran Calis Nibelungen Festspiele Worms
2016 GOLD. DER FILM DER NIBELUNGEN HAGEN/ RENÉ INNER Nuran David Calis Nibelungen Festspiele Worms
2014 2016 EIN EXEMPEL A Jan Gehler Staatsschauspiel Dresden
2012 2016 NIPPLE JESUS DAVE David Lenard Staatsschauspiel Dresden
2015 2016 LEHMANN BROTHERS PETE PETERSON, RUTH LAMAR U.A. Stefan Bachmann Staatsschauspiel Dresden und Schauspiel Köln
2015 2016 DREI MÄNNER IM SCHNEE POLTER Peter Jordan/ Leo Koppelmann Staatsschauspiel Dresden
2015 2016 DIE NIBELUNGEN SIEGFRIED Sebastian Baumgarten Staatsschauspiel Dresden
2015 DIE VERSCHWÖRUNG DES FIESCO ZU GENUA CALCAGNO Jan Philip Gloger Staatsschauspiel Dresden
2014 2015 DAS GESPENST VON CANTERVILLE MRS. UMNEY DIE DICKE KÖCHIN Susanne Lietzow Staatsschauspiel Dresden
2014 2015 DIE JÜDIN VON TOLEDO KÖNIG ALFONSO Nuran Calis Staatsschauspiel Dresden
2013 2015 DER DIENER ZWEIER HERREN FLORINDO ARETUSI Bettina Bruinier Staatsschauspiel Dresden
2013 KAPITAL DER PUPPEN René Pollesch Staatsschauspiel Dresden
2012 EIN KLEINES NEHM ICH NOCH e Jan Gehler, Luise Mundhenke Staatsschauspiel Dresden
2012 ENDSTATION SEHNSUCHT STANLEY KOWALSKI Nuran D. Calis Staatsschauspiel Dresden
2012 TITUS ANDRONICUS RÖMER/SÖHNE VON TITUS Jan Klata Staatsschauspiel Dresden
2012 DIE RÄUBER HERMANN, BASTARD VON EINEM EDELMANN Sebastian Baumgarten Staatsschauspiel Dresden
2011 KLEINER MANN, WAS NUN? Barbara Bürk Staatsschauspiel Dresden
2011 REINECKE FUCHS REINECKE FUCHS Susanne Liettzow Staatsschauspiel Dresden
2011 DAS HALBE MEER DER FREMDE Tilmann Köhler Staatsschauspiel Dresden
2010 GESPENSTER OSWALD Klaus-Dieter Kirst Staatsschauspiel Dresden
2010 SEIN ODER NICHTSEIN DER FLIEGER STANISLAV SOBINSKI Thomas Birkmeir Staatsschauspiel Dresden
2009 2010 ROMEO UND JULIA ROMEO Simon Solberg Staatsschauspiel Dresden
2009 2010 PEER GYNT BEGRIFFENFELDT/ ANITRA Nuran David Calis Staatsschauspiel Dresden
2008 2009 EIN SOMMERNACHTSTRAUM LYSANDER Meret Matter Staatstheater Hannover
2008 2009 UND IN DEN NÄCHTEN LIEGEN WIR STUMM ROBERT Tilmann Köhler Staatstheater Hannover
2008 2009 68 FF. SERKAN Franz Wittenbrink Staatstheater Hannover
2007 TRAUMSPIEL Franziska Hentschel Zeisehallen Hamburg
2006 2007 MOBY DICK BOOTSJUNGE PIP UND DIV. Christoph Frick Staatstheater Hannover
2007 DAS WUNDERVOLLE ZWISCHENDING JOHANN Luise Helle Ballhaus Ost Berlin
2006 MÄNNER Franz Wittenbrink Thalia Theater Hamburg
2003 2005 NELLIE GOODBYE DANNY KOWALSKI SCHLAGZEUGER Henner Kallmeyer Staatstheater Hannover
2003 2005 DIE JUNGFRAU VON ORLEANS MONTGOMERY/RAIMOND Peter Kastenmüller Staatstheater Hannover
2005 DIE NIBELUNGEN SIEGFRIED Anselm Weber Schauspiel Essen
2003 GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT Jan Konieczny Studiotheater Hannover
von bis  
Gesangsausbildung bei Elisabeth Merten
Hochschule für Musik und Theater Hannover

2004 Bunte New Faces Award  
2003 DAS WUNDER VON BERN 56.Locarno International Filmfestival Publikumspreis  
2004 DAS WUNDER VON BERN: FILMPREIS IN SILBER als BESTER SPIELFILM   
2004 DAS WUNDER VON BERN: PUBLIKUMSPREIS BESTER SPIELFILM DES JAHRES beim DEUTSCHEN FILMPREIS