Drucken

Kurzinformation

Sebastian Dunkelberg
Sebastian Dunkelberg
© Jochen Quast 

Sebastian Dunkelberg

Wohnort
Hamburg 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Stuttgart  
Jahrgang
1963 
Spielalter
46 - 56 Jahre 
Größe
193 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut), Gebärdensprache (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Norddeutsch  
Heimatdialekt
D - Norddeutsch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Gesang
Gesangsausbildung, Chanson, Lied  
Sport
Reiten  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Gesang, Maskenspiel, Moderation, Sprecher / Erzähler, Synchron  
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
blau / blue  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

KNUDSEN.MANAGEMENT

Max-Brauer-Allee 81
22765 Hamburg
fon 040 53 30 7000
info@knudsen-management.de
knudsen-management.de


Agenturprofil:
knudsen-management.de
Homepage:
sebastiandunkelberg.theaterblogs.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 Die Pfefferkörner (Jonne unter Verdacht) Kripobeamter Franziska Hörisch ARD
2015 Großstadtrevier (Herr Müller hat gesagt) Hausarzt Till Franzen ARD
2015 Rote Rosen (Folgen 2001-2006) Dr. Maiwald Christoph Klünker ARD
2008 Großstadtrevier - Ungeschriebene Gesetze Kripobeamter Michael Knof ARD
2005 Großstadtrevier - Fenstergespenster BMW-Verkäufer Miko Zeuschner ARD
2005 M.E.T.R.O. - Schwarze Organe Dr. Steinert Karola Meeder ZDF
2005 Girlfriends - Süsses und Saures Georg Bodo Schwarz ZDF
2005 Girlfriends - Versteckspiele Georg Bodo Schwarz ZDF
2003 Großstadtrevier - Schmalspur Konrad Lorenz Miko Zeuschner ARD
2002 Wie geht's weiter - Harte Zeiten Vater Simon Rogowski Kinderkanal
2001 Großstadtrevier - Die Jagd nach dem Glück Tierarzt Helmut Förnbacher ARD
2000 Die Rettungsflieger - Todesfahrt Harald Rolf Liccini ZDF
1999 Cobra 11, Die Autobahnpolizei - Die schwarze Rose Henry Morgenstern Raoul W. Heimrich RTL
1998 Cobra 11, Die Autobahnpolizei - Die Anhalterin Matze und Vater Oren Schmuckler RTL
1998 Großstadtrevier - Aller Anfang ist schwer Lehrer Helmut Förnbacher ARD
1998 Auf gute Nachbarschaft - Zwei süße Früchtchen Polizist Amann Helmut Förnbacher ARD
1997 St. Angela - Heldentaten Kassierer Wolfgang F. Henschel ARD
1996 Ein Mann steht seine Frau - Pilot Theuerkauf Peter Weck Sat1
1996 Ein Mann steht seine Frau - Sekretärin des Jahres Theuerkauf Uli Baumann Sat1
1996 Die Männer vom K3 - Eine saubere Stadt Cremer Helmut Förnbacher ARD
1995 Tatort - Tod auf Neuwerk Bernd Fink Helmut Förnbacher ARD
1995 Alles außer Mord - Hals über Kopf Volkshochschullehrer Nikki Müllerschön Pro7
1995 Die Unbestechliche - Der Fall Gehmacher Jürgen Franke Wolfram Paulus ZDF
1995 Unser Charly - Sandra und Charly Herr Braun Helmut Förnbacher ZDF
1995 Unser Charly - Es wird alles wieder gut Herr Braun Helmut Förnbacher ZDF
1995 Die Geliebte - Lüge aus Liebe Max Dagmar Damek ZDF
1995 Dreier mit Steuermann - Familienväter Polizist Bertolt Mittermayr Sat1
1995 Echt Harder - Blackout Ludger Wenzel Wolfgang F. Henschel ARD
1994 Ein besonderes Paar - Besuch aus Amerika Hannes Helmut Förnbacher ZDF
1994 Gezeiten der Liebe - Ölpest Notarzt Klaus Gendries ZDF
1994 Die Unbestechliche Ober Franz-Peter Wirth Sat1
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 Blutsbrüder Major Dawson Wolfgang Kring Naturbühne Neu Damerow
2015 Wolfsblut Mr. Dawson Wolfgang Kring Naturbühne Neu Damerow
2015 König Artus Sir Hector Birgit Kronshage Kunst am Kai, Kaispeicher C, Lübeck
2014 Der schwarze Mustang Mr. Baxter Wolfgang Kring Naturbühne Neu Damerow
2013 2016 Dr. Sound im Einsatz Staffeln 4-6 Moderator Hamburger Elbphilharmonie
2013 Land der Lakota Richard D. Callerhan Wolfgang Kring Naturbühne Neu Damerow
2010 2012 Dr. Sound im Einsatz Staffeln 1-3 Moderator Hamburger Elbphilharmonie
2008 Kinder zu Unternehmern Spielleiter Judith Wilske Kampnagel Fabrik Hamburg
2007 Hamburger Stadtgeflüster Jan Ellerbrook Melanie Thiesbrummel Theater Mignon
2006 Cabaret Cliff Bradshaw Jörg Schade Pyrmonter Schlossfestspiele
2006 Ermittlungen im Fall Lotta Jessen Hans-Jürgen Bräutigam Judith Wilske Polizeipräsidium Hamburg
2003 Edgar Wibeau Paul Wibeau Julius Seyfarth Kampnagel Hamburg und Staatstheater Schwerin
2003 Kalle Blomquist Onkel Einar Kristina Faust Theater Lübeck
2002 Du/Die Stadt Exkommunizierter Beichtvater Judith Wilske Kampnagel Hamburg
2001 2005 Die Frau vom Meer Der Fremde Sandra Strunz Deutsches Schauspielhaus Hamburg, Malersaal
2000 2001 Kauft Tasso Herzog Nicolas Stemann Schauspielhaus Bochum
1999 Was ihr wollt Junker Bleichenwang Volker Matzen Kulturkate Neu Lübtheen
1999 TerrorSpiel - Die Möwe Boris Trigorin Nicolas Stemann Junges Theater Düsseldorf
1999 Zombie '45 - Am Baß Adolf Hitler Diverse Nicolas Stemann Wilhelmatheater Stuttgart
1998 Zombie '45 - Am Baß Adolf Hitler Diverse Nicolas Stemann Hamburger Kammerspiele
1998 TerrorSpiel - Die Möwe Boris Trigorin Nicolas Stemann Volksbühne Berlin, Prater
1998 Max - Der Freischütz Kaspar Thomas Fiedler Hochschule für Musik und Theater Hamburg
1998 Habemeajaja Detektiv Johannes Weigand Hamburgische Staatsoper, Opera Stabile
1997 2000 Gottes vergessene Kinder Orin Dennis Harald Siebler Theatergastspiele Kempf
1997 TerrorSpiel - Die Möwe Boris Trigorin Nicolas Stemann Kampnagel Hamburg und Green Room Manchester
1997 Iphigenie auf Tauris König Thoas Silke Schulze-Gattermann Hamburger Liebhaber Theater
1997 Was kam denn da ins Haus Don Esteban Axel Schneider Sommerfestspiele Heppenheim
1996 Largo Desolato Uli Roland Gall Wolfgang Borchert Theater Münster
1996 Zum Weißen Rößl Leopold Brandmeyer Wolfgang Rommerskirchen Wolfgang Borchert Theater Münster
1996 In St. Pauli bei Altona - Friedrich Hollaender Revue Diverse Axel Schneider Altonaer Theater
1995 Die Sanfte Pfandleiher Jewgeni Mestetschkin Einfache Bühne Hamburg
1995 Reineke Fuchs Katze, Kater, Wolf Claus Gutbier Theater für Kinder Hamburg
1995 Gipfelkonferenz SS-Soldat Hannan Weintraub Axel Schneider Altonaer Theater
1994 Der Balkon Bettler / Sklave Horst Konietny Stadttheater Trier
1994 Mutter Courage und ihre Kinder Der mit der Binde Astrid Jacob Stadttheater Trier
1994 Mirandolina Conte von Albafiorita Helmut Palitsch Stadttheater Trier
1993 Gas Weißer Herr, Schwarzer Herr, Regierungsvertreter Rüdiger List Stadttheater Trier
1993 Nathan der Weise Derwisch Al-Hafi Roland Bertschi Stadttheater Trier
1993 Ubu - König, Sklave, Vogelvatter Hauptmann Rabatte, diverse Johannes Kaetzler Stadttheater Gießen
1993 MiniDramen Diverse Nicole von Gallera Stadttheater Gießen
1993 Ghetto SS-Offizier Hans Kittel Meinhard Zanger Stadttheater Gießen
1992 Der Zauberer von Oos Vogelscheuche Harald Siebler Stadttheater Gießen
1992 Hamlet Marcellus, Güldenstern Johannes Kaetzler Stadttheater Gießen
1991 1992 Marlene Jaschke ist Carmen Diverse Lutz Lansemann Schmidts Tivoli Hamburg
1990 Tannhäuser Diverse Harry Kupfer Hamburgische Staatsoper
1990 Der Versarger Bomberpilot Martina Habermann und Jan Linders Hamburger Kammerspiele, Freihafen
1989 Die Dreigroschenoper Diverse Günther Krämer Hamburgische Staatsoper
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1988 1992 Schauspielausbildung an der Schule für Schauspiel O33 in Hamburg
1988 1992 Gesangsausbildung bei Geeske Hof-Helmers in Hamburg
1984 1987 Studium der Philosophie und Theologie an der Phil.-Theol. Hochschule St. Georgen in Frankfurt am Main
1984 Abitur in Hamburg

Weitere Tätigkeiten:


Seit über 20 Jahren als Sprecher für Hörbücher, Synchron und Hörfunk sowie bei Lesungen mit internationalen Autoren oder eigenen Programmen erfolgreich (näheres dazu auf meiner Homepage)

2015
Autor des Buches "Im Rampenlicht - Schauspielerische Grundlagen für Sängerinnen und Sänger", Verlag Shaker-Media

2009 - 2012
Musikvermittlung und Auftrittstraining bei der Internationalen Sommerakademie für Kammermusik Niedersachsen im Kloster Frenswegen

2008 - 2013
Schauspieltrainer und Coach im Projekt "Simulierte Patienten" in der Ausbildung der Medizinstudierenden in ärztlicher Gesprächsführung am Institut für Allgemeinmedizin des Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf

Seit 2005 - heute
Diverse kleinere Regiearbeiten für die Bühne

Seit 2004 - heute
Coach, Supervisor und Trainer für die Aus- und Weiterbildung geislicher Berufe im Erzbistum Hamburg, den Bistümern Hildesheim, Osnabrück, Aachen, Limburg sowie für die die Nordelbische Kirche

Seit 2002 - heute
Dozent an der Theaterakademie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg
in den Studiengängen Bachelor-Gesang, Master-Gesang, Master-Oper, Regie-Musiktheater
in den Fächern schauspielerische Grundausbildung, Bühnenpräsenz und Bühnentraining








Meine aktuellen Termine finden Sie auf meiner Homepage:

http://www.sebastiandunkelberg.theaterblogs.de