Simon Kluth

Simon Kluth
Simon Kluth
© Christoph Kläser 

Simon

Kluth

Berufsgruppe
Schauspiel  
Spielalter
22 - 35 Jahre 
Größe
184 cm 
Wohnort
Ludwigsburg 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Hannover / Kassel, Stuttgart  
Steuerlicher Wohnsitz
Baden-Württemberg 
Sprache(n)
Deutsch (Muttersprache), Englisch (fließend), Französisch (gut), Indonesisch (Grundkenntnisse)  
Heimatdialekt
D - Hochdeutsch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Instrumente
Klavier / piano, Violine / violin  
Gesang
Chanson, Chor, Pop  
Tanz
Contact Improvisation, Standard  
Sport
Aikido, Skateboard, Tennis  
Führerschein
B - PKW  
Haarfarbe
schwarz / black  
Augenfarbe
braun / brown  
Statur / Körperbau
schlanke Statur  
Staatsangehörigkeit
deutsch  
aufgewachsen in
Hamburg  

Kontakt

c/o filmmakers
auf Anfrage
Ebertplatz 21
50668 Köln
fon +49-(0)221-167 91 .0
fax +49-(0)221-167 91 .26
service@filmmakers.de


Homepage:
simonkluth.com
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/simon-kluth

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2017 2017 #freundschaftwaehrtewig Malte Henning (Hauptrolle) Dominik Hafenmaier / Wunna Winter Filmakademie Baden-Württemberg
2016 2016 Blind Audition Chiron (Hauptrolle) Andreas Kessler Filmakademie Baden-Württemberg
2015 2015 No Future war gestern! Lehrer (Statist) Rivka Schimmelpfeng independent entertainment
von bis Stück Rolle Regie Theater
2018 2018 Wie der Cowboy aus Arizona zu seiner Ehre kam (Eigenarbeit) Cowboy Simon Kluth Landungsbrücken, Frankfurt
2018 2018 Diebe (Dea Loher) Herr Schmitt Christiane Pohle Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
2017 2017 Edward II. (E.Palmetshofer nach Ch.Marlowe) Mortimer Nils Brück Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
2017 2017 Woyzeck (Alban Berg) Woyzeck Nils Brück Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2018 2018 Produktspot Alex Florian Arndt Siemens
von bis  
2016 laufend Schauspielstudium an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg
2007 2013 Musikstudium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Abschluss Diplom
Besonderes (Auswahl)
2010 bis 2011 Auslandsstudienjahr am CNSMDP (Conservatoire national supérieur de musique et de danse de Paris)

BLIND AUDITION (Regie: Andreas Kessler)  - Einladung zu diversen Festivals und Wettbewerben u.a. Deutscher Kurzfilmpreis, Filmfestival Max Ophüls Preis und Tribeca Film Festival. 


Diplom-Musiker (Abschluss 2013 an der HMTM Hannover)

    - Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbes 2013

    - Preisträger der Musikförderpreises 2015 der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der Musikland Niedersachsen gGmbH