Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Sophie von Kessel Sophie von Kessel Sophie von Kessel Sophie von Kessel Sophie von Kessel
Sophie von Kessel   Sophie von Kessel   Sophie von Kessel   Sophie von Kessel © Renate Neder  Sophie von Kessel © Renate Neder 

Sophie von Kessel

Spielalter
38 - 48 Jahre 
Geburtsjahr
1968 
Größe
178 cm 
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
blau / blue  
Stimmlage
Sopran / Soprano  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Kölsch  
Sport
Klettern, Reiten, Segeln, Tennis  
Instrumente
Akkordeon / accordion, Blockflöte / recorder, Gitarre / guitar, Klavier / piano  
Führerschein
B - Pkw  
Wohnort
München 
Staatsangehörigkeit
deutsch  
Geburtsort
Mexico City  

Kontakt

die agenten GmbH
Motzstrasse 60
10777 Berlin
fon +49 (0)30 - 28 88 43 30
fax +49 (0)30 - 28 88 43 31
news@die-agenten.de
http://www.die-agenten.de


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 BRANDNÄCHTE Matti Geschonneck ZDF
2015 FRAUEN Jan Ruzicka ARD
2015 DIE SALZPRINZESSIN Zoltan Spirandelli SWR/ARD
2015 EIN KOMMISSAR KEHRT ZURÜCK Matti Geschonneck ZDF
2014 SILVIA S. - BLINDE WUT Friedemann Fromm ZDF
2014 BESSER ALS DU Isabel Kleefeld ARD
2013 ZWISCHEN DEN ZEITEN Hansjörg Thurn ZDF
2013 BESTE BESCHERUNG Rainer Kaufmann ZDF
2012 SPIELTRIEB Gregor Schnitzler Clasart Film
2011 EIN VORBILDLICHES EHEPAAR Ben Verbong ZDF
2011 GEISTERFAHRER Lars Becker ZDF
2011 DIE CHEFIN - LÜGEN Michael Schneider ZDF
2011 IN DEN BESTEN FAMILIEN Rainer Kaufmann ZDF
2010 DAVON WILLST DU NICHTS WISSEN Tim Trachte Claussen Wöbke Putz Filmproduktion, ZDF Das Kleine
2009 WESTFLUG Thomas Jauch RTL
2009 KLIMAWECHSEL Doris Dörrie ZDF
2009 DIE TOCHTER DES MÖRDERS Johannes Fabrick ZDF
2009 EISFIEBER, 2-TEILER Peter Keglevic ZDF
2008 ZWEI WEIHNACHTSMÄNNER, 2-TEILER Tobi Baumann Sat.1
2008 GIACOMO PUCCINI Giorgio Capitani RAI
2008 DAS UNGLÜCK VON ÜBERLINGEN Till Endemann ARD/SF
2008 TATORT - MAUERBLÜMCHEN Johannes Fabrick ARD
2007 DAS BESTE KOMMT ERST Rainer Kaufmann ZDF
2007 DAS GEHEIMNIS IM WALD Peter Keglevic ZDF
2007 EIN RISKANTES SPIEL Johannes Fabrick ZDF
2006 RENNSCHWEIN RUDI RÜSSEL 2 Peter Timm
2006 HERR BELLO Ben Verbong Colina Film
2006 TATORT - DAS VERLORENE KIND Jobst Oetzmann ARD
2006 DER KRIMINALIST - TOTGESCHWIEGEN Sherry Hormann ZDF
2006 TARRAGONA, 2-TEILER Peter Keglevic RTL
2005 ICH BIN EIN BERLINER Franziska Meyer-Price Sat.1
2005 KUNSTFEHLER Marcus O. Rosenmüller ZDF
2004 DIE KONFERENZ Niki Stein ARD/HR
2004 FRANK RIVA, 3-TEILER, FRANKREICH Patrick Jamain ZDF/France 2
2004 EIN LANGER ABSCHIED Johannes Fabrick ARD
2003 DIE RÜCKKEHR DES VATERS, 2-TEILER Jörg Grünler ZDF
2002 DIE VERBRECHEN DES PROFESSOR CAPELLARI Nikolai Müllerschön ZDF
2002 FAMILIENKREISE Stefan Krohmer ARD
2002 AFFÄRE ZU DRITT Josh Broeker Sat.1
2001 EIN YETI ZUM VERLIEBEN Thorsten Schmidt ProSieben
2000 DER TANZ MIT DEM TEUFEL, 2-TEILER Peter Keglevic Sat.1
1999 ROAD TO SANTIAGO, 3-TEILER Robert Young Int. TV-Produktion
1998 AUCH MÄNNER BRAUCHEN LIEBE Gabriela Zerhau ZDF
1996 ALTE LIEBE, ALTE SÜNDE Anno Saul ZDF
1996 DIE MUSTERKNABEN 2 Ralf Huettner ZDF
1996 TATORT - DER KALTE TOD Nina Grosse ARD
1995 AMERIKA Ronald Eichhorn ZDF
1994 INTERNATIONALE ZONE Milan Dor ORF
1994 THE DRAGONS RING, 2-TEILER Lamberto Bava ANFRI S.r.I.
1994 ZU TREUEN HÄNDEN Konrad Sabrautzky ZDF
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 2015 KÖNIG ÖDIPUS Mateja Kolenik Residenztheater
2016 2015 EINE FAMILIE Tina Lanik Residenztheater
2016 2015 MADAME BOVARY Mateja Kolenik Residenztheater
2016 2013 DER VORNAME Stephan Rottkamp Residenztheater
2016 IWANOW Martin Kuej Residenztheater
2015 2013 OREST David Bösch Residenztheater
2015 2013 IN AGONIE Martin Kusej Residenztheater
2015 2012 DER KIRSCHGARTEN Calixto Bieito Residenztheater
2015 2012 REIGEN Patrick Steinwidder Residenztheater
2015 2012 DIE BITTEREN TRÄNEN DER PETRA VON KANT Martin Kusej Residenztheater
2013 2011 DIE GÖTTER WEINEN Dusan David Pariziek Residenztheater
2013 2010 PEGGY PICKIT SIEHT DAS GESICHT GOTTES Martin Kusej Deutsches Theater, Berlin/ Residenztheater
2009 2008 JEDERMANN Christian Stückl Salzburger Festspiele
2009 2007 POOL (NO WATER) Florian Boesch Residenztheater
2004 2001 DREI MAL LEBEN Hans-Ulrich Becker Residenztheater
2003 1999 HEKABE Dieter Dorn Münchner Kammerspiele
2003 1999 TORQUATO TASSO Jan Bosse Münchner Kammerspiele
1999 KING KONGS TÖCHTER Antoine Uitdehaag Münchner Kammerspiele
1998 HERR PUNTILA UND SEIN KNECHT MATTI Franz Xaver Kroetz Münchner Kammerspiele
1998 HAUTNAH Christof Loy Münchner Kammerspiele
1998 DAS GEDÄCHTNIS DES WASSERS Antoine Uitdehaag Münchner Kammerspiele
1997 DIE MÖWE, ROLLE: MASHA Jens-Daniel Herzog Münchner Kammerspiele
1996 TORQUATO TASSO Alexander Lang Deutsches Theater, Berlin
1996 LILIOM Torsten Fischer Kölner Schauspiel
1995 WIE ES EUCH GEFÄLLT Hans-Michael Rehberg Kölner Schauspiel
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
Schauspielstudium und Diplom am Max-Reinhardt-Seminar, Wien - davon ein Jahr an der Juliard-School, New-York - Uta Hagen-Workshop, Berlin
 
Besonderes (Auswahl)
Staatlicher Förderpreis 1999 des Freistaats Bayern für junge Künstler
Deutscher Videopreis 1995 für "Affären"

Theaterzusammenarbeit u.a. mit:
Nina Grosse, Günter Krämer, Peter Stein, Olec Tabakov