Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Stephan Paryla Stephan Paryla Stephan Paryla
Stephan Paryla   Stephan Paryla   Stephan Paryla  

Stephan Paryla

Spielalter
62 - 71 Jahre 
Geburtsjahr
1950 
Größe
185 cm 
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
grün-braun / green and brown  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch (gut), Italienisch (gut), Russisch (gut)  
Heimatdialekt
D - Berlin-Brandenburgisch  
Dialekte/Akzente
D - Bairisch, D - Berlin-Brandenburgisch, D - Kölsch, D - Schwäbisch, Ö - Wienerisch  
Sport
Fechten, Reiten, Segeln, Windsurfen  
Instrumente
Gitarre / guitar, Trompete / trumpet, Violine / violin  
Tanz
Standard  
Gesang
Gesangsausbildung  
Führerschein
B - Pkw  
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München, Wien, Zürich  
Wohnort
Wien, München 
Staatsangehörigkeit
österreichisch  

Kontakt

Agentur und Management Veronika Ebisch
Schellingstr. 124
80798 München
fon +49(0)89 - 28 99 66 10
fax +49(0)89 - 28 99 66 12
mail@agenturebisch.com
http://www.agenturebisch.de
Mobil: +49(0)179 - 129 63 13


Agenturprofil:
http://www.agenturebisch.de/schauspieler/stephan-paryla.html

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2015 Soko Wien -Special mit 90 Minuten Sascha Bigler ZDF/ORF
2014 Jack Elisabeth Scharang epofilm Wien
2012 Die Rosenheim Cops ZDF - Bavaria FS-Prod.
2011 Meine Schwester Sascha Bigler ARD/ORF
2009 Furcht und Zittern R. Schwabenitzky Kino
Schwurgericht Nikolaus Müllerschön
In Zeiten wie diesen Peter Deutsch
Der Salzbaron Bernd Fischerauer
Ungeduld des Herzens Edouard Molináro
Anton Kuh - Ein fast berühmter Mann Georg Madeja
Die Neue Jörg Grünler
Zugriff Michael Lähn
Wie kommt das Salz ins Meer Peter Beauvais
Wagner Toni Palmer
Winds of war Dan Curtis
War and rememberance Dan Curtis
Holocaust Martin Chomsky
Alles Paletti Nico Hoffmann SWF
One life to live Tom Schlamme
Das Licht der Gerechten (La Lumière des Justes) Yannick Andrei
Johannes Fabrick Hans Werner
Schloßhotel Orth Peter Sämann ZDF/ORF
Inspektor Brunetti -Venezianische Scharade
Kommissar Rex
Die Bräute Johannes Fabrick
Katrin wird Soldat Peter Deutsch
R. Schwabenitzky Jack Gold Kino
Firefox Clint Eastwood Kino
La Fiancèe qui venait du froid Charles Nemés Kino
Der Fangschuß Volker Schlöndorff Kino
André schafft sie alle Peter Fratzscher Kino
Semmelweiß Paul Verhoeven Kino
Du bringst mich noch um Wolfram Paulus Kino
Die Frau, die einen Mörder liebte Olaf Kreinsen
Medicopter
Julia eine ungewöhnliche Frau
O Palmenbaum Xaver Schwarzenberger
Die Rosenheim Cops Holger Gimpel ZDF/ORF
Soko Kitzbühel ZDF/ORF
Bockerer II Franz Antel Kino
von bis Stück Rolle Regie Theater
Der Biberpelz (G. Hauptmann) Klaus Rohrmoser
Schwejk (Jaroslav Hasek) Wolfgang Hübsch
Die Vermummten (IIan Hatsor, Israel) Karl Paryla
Biedermann und die Brandstifter (Max Frisch) F.M. Preissler
Hamlet in Unterschlammdorf (Ivo Breschan) Karl Paryla
Scherz, List und Rache (J.W. von Gothe) Nikolaus Paryla Volkstheater München
Commedia dell'Arte Singspiel
Krieg (Rainald Götz) Michael Wallner
Frühling im Prater (R. Stolz) Hans Fretzer Raimundtheater Wien
Rose von Stambul (Leo Fall) Hans Fretzer
Die Gräfin vom Naschmarkt Rolf Kutschera Theater an der Wien
Der zerbrochene Krug (Kleist) Fritz Zecha Vereinigte Bühnen Graz
Der Diamant des Geisterkönigs (F. Raimund) Karl Paryla
Kolportage (Georg Kaiser) Hans Jaray
Die Dreigroschenoper Gustav Manker Volkstheater Wien
Die Minderleister (Peter Turrini) Karl Paryla Schauspielhaus Zürich
Eins, Zwei, Drei (Franz Molnar) Heinz Marecek
Treppauf, Treppab (Alain Ayckburn) Heinz Marecek
Urfaust (J.W. von Goethe) Reinhardt
Schlafzimmergäste (Alain Ayckburn) Heinz Marecek
Raub der Sabinerinnen Hans Jaray
Raub der Sabinerinnen Hans Jaray
Weh dem der lügt (Franz Grillparzer) Heinz Marecek
Arsen und Spitzenhäubchen (Joseph Kesselring)
Wie man Hasen jagt (Georges Feydeau) Dietmar Pflegerl
Geschichten aus dem Wienerwald (Ödon von Horvath) Michael Kehlmann
Großquenxtl - ein Krampusmusical Ludwig Kaschke
Der Kirschgarten (A. Tschechow) Dietmar Pflegerl
Mein Freund Harvey Thaddäus Podgorsky
Die letzten Tage der Menschheit Werner Schneyder
Nachtasyl (Maxim Gorki) Kurt Josef Schildknecht Theater in der Josefstadt Wien
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
Ausbildung: bei Dorothea Neff und Eva Zilcher Abschluß mit Bühnenreifeprüfung vor der Paritätischen Prüfungskommission der Gewerkschaft Kunst, Medien, Freie Berufe
 
Besonderes (Auswahl)
FESTSPIELE:

Wiener Festwochen | Sommeroper an der Schallaburg/Kamptalfestspiele |
Burgfestspiele Forchtenstein | Salzburger Festspiele | Komödienspiele auf der
Franzensburg Laxenburg | Reichenauer Kultursommer | Sommerspiele Perchtoldsdorf|
Raimund in Gutenstein