Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Susanna Kraus Susanna Kraus Susanna Kraus Susanna Kraus Susanna Kraus Susanna Kraus Susanna Kraus Susanna Kraus Susanna Kraus
Susanna Kraus © Mathias Bothor 2014  Susanna Kraus © Mathias Bothor 2014  Susanna Kraus © Mathias Bothor 2014  Susanna Kraus © Annegret Kohlmayer  Susanna Kraus © Erika Boberly-Hansen  Susanna Kraus © Mathias Bothor 2014  Susanna Kraus © Mathias Bothor 2014  Susanna Kraus © Mathias Bothor 2014  Susanna Kraus © Mathias Bothor 2014 

Susanna Kraus

Spielalter
48 - 61 Jahre 
Geburtsjahr
1957 
Größe
164 cm 
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
grün-braun / green and brown  
Stimmlage
Alt / Contralto  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Sprache(n)
Englisch, Französisch  
Dialekte/Akzente
D - Bairisch  
Sport
Fechten, Reiten, Schlittschuh, Segeln, Ski Alpin  
Tanz
Jazz, Standard, Step  
Gesang
Bühnengesang, Chanson  
Führerschein
B - Pkw  
Spezielles
Jockey  
Unterkunft
Hamburg, Köln, München, Wien  
Wohnort
Berlin 
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Agentur Schuff
Muskauer Str. 2
10997 Berlin
fon 030 6110 7702
info@agentur-schuff.de
http://www.agentur-schuff.de
Mobil: 0179 290 14 82


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2013 TATORT - AUS DER TIEFE DER ZEIT Dominik Graf BR/ARD
2012 DOPPELPASS Elke Weber - Moore Kurzfilm
2009 LOHE FESCHORDE Habibolah Bamahni Kino
2008 MEIN (ARBEITSTITEL) D. Bothe Kino
2007 KDD-KRIMINALDAUERDIENST A. Prochaska ZDF
2006 GEWÖHNLICHE BEDÜRFNISSE Markus Sehr Hochschule
2006 SOKO WISSMAR Dirk Pientka ZDF
2005 SCHATTENSPIELE Aelrun Goette Kino
2005 SCHILLER RELOADED Theo Roos Fernsehfilm, 3SAT
2005 GIGANTEN - ALBERT EINSTEIN Gero von Boehm ZDF
2005 KURHOTEL ALPENSCHLOSS Peter Sämann ARD
2004 EIN MANN GEHT UNTER Detlef Bothe Kino
2004 TOTE LEBEN LÄNGER Manfred Stelzer Fernsehfilm
2004 DAS LEBEN DER ANDEREN Andrea Florian Henckel v. Donnersmarck Kino
2003 KLEINE SCHWESTER Sabine Derflinger ZDF
2003 RE(HERS)AL Constanze Ruhm Filmkunstprojekt der Kunstbienale Berlin
2002 EDEL UND STARK - DAS GESACHÄFT MIT DER LIEBE Ulrich Zrenner SAT. 1
2002 HERZSCHLAG - DIE RETTER Norbert Skrovanek TV
2002 SK-KÖLSCH - ENDSPIEL Michael Schneider SAT. 1
2001 ICH HEIRATE DICH KEIN 2. MAL Jan Ruzicka SAT. 1, Causal Film
2000 DRUCK Frederick Steiner SAT. 1, Vision Factory
1998 DER LETZTE ZEUGE Bernhard Stephan ZDF, Nova Film
1998 AFTER THE TRUTH Horst Suso Richter Kino, Helcon Media
1998 FÜR ALLE FÄLLE STEFANIE Episodenhauptrolle Moosblech SAT1, Nova Film
1997 STADTKLINIK Episodenhauptrolle Rainer Klingenfuß RTL, Endemol
1996 1997 PARKHOTEL STERN durchgehende Serienrolle u.a. Wolfgang Henschel SAT. 1, Rhinstone
1989 DAS GESCHENK Episodenhauptrolle in Liebesgeschichten Ines Krämer Bremer Fernsehen, Filmproduktion Köln
von bis Stück Rolle Regie Theater
2005 AUF HOHER SEE, TEIL 1 (TH. BERNHARD) Frau Kant Sebastian Klink Deutsches Theater/ Deutschs Eck
2004 DAS ELEND DER WELT (BORDIEU) Frau Dr. Jung Sebastian Klink Gorki Theater
2003 UNION DER FESTEN HAND Ella Krupp, u.a. Stefan Stroux Freies Theaterprojekt
2001 2003 PROOF - DER BEWEIS Claire Sigfried Bühr Hamburger Kammerspiele
2000 2003 WIT Susie H. Grazer/ U. Waller Hamburger Kammerspiele
1998 1999 DER ZERBROCHENE KRUG Brigitte Dimiter Gottscheff Schauspielhaus Bochum
1994 1995 ORESTES Chor Andrea Breth Aichilos Schaubühne Berlin
1990 1994 DIE SCHÖNE FREMDE Schöne Fremde Wilfried Minks Schillertheater Berlin
1990 1994 WEIß ALLES UND DICKEDUMM mehrere Benno Besson Schillertheater Berlin
1985 FAMILIE SCHROFFENSTEIN Agnes H. D. Jendreyko Schauspielhaus Frankfurt
1984 1990 WAS IHR WOLLT Viola H. Adler Schauspiel Köln
1984 1990 DIE RATTEN Pipa-Karcka Manfred Karge Schauspiel Köln
1984 1990 DIE STÄRKERE Die Stärkere Peter Löscher Schauspiel Köln
1984 1990 DON CARLOS Eboli Siegfried Bühr Schauspiel Köln
1984 1990 KAMPF DES NEGERS UND DER HUNDE Leone Dimiter Gottscheff Schauspiel Köln
1984 1990 HAMLET Ophelia Frank Castorf Schauspiel Köln
1984 BASTARD ANGEL Ricky A. Dresen Schauspielhaus Frankfurt
1983 DIE MÖWE Nina Brigitte Soubeyran Landesth. Tübingen
1982 PENTHESILEA Penthesilea Gerd Kaminski Kammerspiele München
1982 EMILIA GALOTTI Emilia Brigitte Soubeyran Landesth. Tübingen
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1979 1981 Schauspielausbildung an der Otto-Falkenberg-Schule in München, mit gleichzeitigem Praktikum an den Münchner Kammerspielen
 
Besonderes (Auswahl)
Kontinuierliche Arbeit als Sprecherin bei Funk, Hörbuch und internationalen Literatur Festival Berlin

SCHAUSPIELUNTERRICHT

Freies "Pentheselia"-Projekt mit der Abschlußklasse der Otto-Falkenberg-Schauspielschule mit Aufführungen in der Alabama-Halle in München


ARBEIT ALS KÜNSTLERIN

Fotokunstprojekt www.camera-imago.com mit Ausstellungen in Wien, München, ZKM-Karlsruhe, Burghausen, Hanmburg u.a.