Info

Ursula Deuker

Ursula Deuker
Ursula Deuker
© Beate Kellmann 

Ursula

Deuker

Berufsgruppe
Schauspiel
Größe
182 cm
Wohnort
Petershausen
Unterkunft
Berlin / Potsdam | Hamburg | München | Schwerin | Paris
Steuerlicher Wohnsitz
Bayern 
Sprache(n)
Deutsch (Muttersprache) | Englisch (gut) | Französisch (Muttersprache)
Heimatdialekt
D - Rheinisch
Stimmlage
Mezzosopran
Instrumente
Blockflöte | Gitarre | Klavier | Querflöte
Gesang
Gesangsausbildung | Bühnengesang | Chanson | Lied | Oper | Operette
Tanz
Bewegungstanz | Modern | Tango Argentino
Führerschein
kein FS
Haarfarbe
dunkelblond
Augenfarbe
blau-grün
Staatsangehörigkeit
Deutschland
aufgewachsen in
Trier

Kontakt

c/o filmmakers

Ebertplatz 21
50668 Köln
fon +49-(0)221-167 91 .0
fax +49-(0)221-167 91 .26
service@filmmakers.de


Vita

von bis Produktion Rolle Regie Casting Director Sender
2019 2019 Hubert ohne Staller Elke Paus Wilhelm Engelhardt Silke Fintelmann ARD
2019 2019 In der Box Ivonne Moritz Fortunat Schlögell HFF/München
2016 2019 Adagio con sentimento Hauptrolle Klara Szilard Varnai Kurzfilm Filmarche
2018 2018 IOX Komissarin Herzog Gwendolin Stolz Kurzfilm Passanten Film HFF/München/BR Max-Ophüls-
2013 2015 Un village presque parfait EU-Beamtin Stéphane Meunier Marie-France Michel Kinospielfilm
2009 2009 Der letzte Gang Silke - Mutter Florian Schneider Filmhochschule Kassel
2006 2006 Le Serpent Margritt Eric Barbier Gigi Akoka Kinospielfilm
2002 2002 Monsieur Batignole Andrea - Secrétaire de Spreich Gérard Jugnot Françoise Menidrey Kinospielfilm
2002 2002 24 Stunden aus dem Leben einer Frau Mutter Irenes Laurent Bouhnik Anja Dihrberg, Stéphane Foenkinos Kinofilm
1997 1997 JT-Petit Opéra Jean-Claude Laparc Philippe Béziat musikalischer Kurzfilm
1993 1993 Pigalle Marlene Karim Dridi UGC Kinospielfilm
1991 Zoe la Boxeuse Hauptrolle Karim Dridi Arte
von bis Stück Rolle Regie Casting Director Theater
2016 2017 Du hast von nun an nur enen Beruf : Mich glücklich zu machen. Alma Mahler Ursula Deuker Café du Viaduc, Paris, Tourneeprojekt
2015 2016 Artisten Opal Petra-Maria Grühn Teamtheater München
2006 2006 Abschied Die Frau Tomma Galonska Festival für neue Dramatik München
2005 2005 Flieh mit mir/Peschek Berta Anette Spola TAMS Theater München
2003 2004 Der Ozeantango One-Woman-Show Ursula Deuker Festival de Dielette, Tams Theater München, Deuschland-Tour
2000 2000 Welt, Oh Du - Kurt-Schwitters Oper Helma 2 Jacobo Romano Expo 2000 Festwochen Herrenhausen
2000 2000 Che, Buenos Aires Tango-Musical Die Erzählerin Jacobo Romano Festwochen Herrenhausen
1999 1999 Pourceaugnac/Molière Julie/erster Arzt Richard Leteurtre Thalia Théâtre, Festival d'Avignon
1999 1999 Eine Frau, Camille Claudel Camille Claudel jung Barara Juncker Kultursommer Rheinland-Pfalz
1998 1998 Euphonia Vokalensemble Jean-Pierre Miquel Comédie Francaise
1997 1997 Hofmannsthal Elektra Klytemnaestra Jean-Pierre Rossfelder Théâtre Molière, Paris
1993 1993 Ultima Violenza Helga Metzer Pascal Papini, Louis Beyler Théâtre Jodel
1993 1993 Strindberg, Scheiterhaufen Margret/Flötistin Jean-Pierre Rossfelder Théâtre de l'Atalante, Paris
1991 1992 Musset - Louison La maréchale/ Marschallin José Renaud Comédie de Reims
1991 1991 Racine Andromaque Cléone Jean-Pierre Rossfelder Théâtre de la Tempête/ Frankreich-Tournee
1990 1991 Le Paris-Munich 1930, Caf'Conc' und Kabarett Anna Bertrand Rivoalen Deutschland-Frankreich-Skandinavien-Tournee
1986 1986 La veritable histoire d'Isaac Gagman Produktionssekretärin/Filmstar Enzo Scala Theatre de Vanves
von bis  
1981 1985 Ecole Jacques Lecoq, Paris. Ecole de mime corporel Etienne Decroux, Paris
11 1987 11 1987 Kamera Workshop Sorbonne, Paris, Département Audiovisuel
2015 2016 Training und Coaching mit Hans-Dieter Trayer München
1/2019 3/2019 Für den Film Filmfortbildung mit Tobby Holzinger, Sophie Moitoris, Doina Weber, Uwe S.
 
Besonderes (Auswahl)
Gesangsausbildung : Conservatoire du 19éme, Ana Raquel Satre, Paris, Dale Fundling, Salzburg, Gudrun Ayasse, München

Fortbildungen :
Workshops Musiktheater

DER JASAGER von Brecht/Weill mit Boris de Vinogradow (Dirigent) und Pierre-Etienne Heymann (Inszenierung). Comédie de Caen (1992).
OFFENBACH DECOUVERTE mit Bernard Pisani (Regie) und John Burdekin (Dirigent) (1993).
ATELIER DE CHANT LYRIQUE mit Mireille Larroche (Regie) und Alain Mabit (musikalische Leitung) (1995).
OPERA ET THEATRE MUSICAL mit Pascal Dusapin (Komponist) Olivier Déjours (Dirigent) und François de Carpentries (Regie). To Be Sung von Pascal Dusapin . ATEM, Nanterre (1996).
OPERA BOUFFE UND THEATRE LYRIQUE mit Bernard Pisani (Regie) und Françoise Pietro (Gesang). FESTIVAL DE ST. CERE (1997).
PELLEAS ET MELISANDE mit Ruth Orthmann (Regie) und Olivier Holt (Dirigent). Paris (2000).
RHEINGOLD Académie Lyrique Vendôme 2015, Rollen : Fricka und Floßhilde.

Als nächstes zu sehen : In der Box, Kurzfilm HFF, Regie Moritz Fortunat Schlögell, Rolle Yvonne. 8.2.2019 HFF München

Adagio con Sentimento (AT Klaras Zimmer) Regie Szilard Varnai, Prod. Film Arche, in der Hauptrolle.  Vom 8.-10.3.19  auf dem Filmfestival Kontrast,

Bayreuth