Wolf Roth

Wolf Roth
Wolf Roth
 

Wolf

Roth

Jahrgang
1944 
Spielalter
58 - 68 Jahre 
Größe
182 cm 
Wohnort
Wien 
Unterkunft
Berlin / Potsdam  
Sprache(n)
Englisch (fließend), Englisch (US) (fließend)  
Dialekte/Akzente
D - Norddeutsch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Instrumente
Klavier / piano  
Sport
Golf, Reiten, Ski Alpin  
Führerschein
B - PKW, BE - mit Anhänger, C - LKW  
Haarfarbe
grau / grey  
Augenfarbe
braun / brown  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Spielkind GmbH

Kastanienallee 79
10435 Berlin
fon +49 (0)30-25 93 88-0
fax +49 (0)30-25 93 88-77
office@spiel-kind.com


Agenturprofil:
spiel-kind.com
Homepage:
wolfroth.com
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/wolf-roth

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2018 HOLMES AND WATSON Etan Cohen Rose Line Productions, (Kinofilm)
2014 DIE EINSAMKEIT DES KILLERS VOR DEM SCHUSS Florian Mischa Böder HUPE Film- und Fernsehproduktion
2012 RUSSISCH ROULETTE Joseph Vilsmaier ARD
2011 ROOKIE Erik Haffner, Tommy Krappweis Pro7
2009 THE PROTECTORS (OT: LIVVAGTERNE) Mikkel Serup ZDF
2009 MORD IST MEIN GESCHäFT, LIEBLING Sebastian Niemann Rat Pack Filmproduktion
2008 DAS GEHEIMNIS IM WALD Peter Keglevic ZDF
2008 FUNNYMOVIE Erik Haffner Pro7
2007 DER KRONZEUGE Johannes Grieser ARD
2006 GOLDENE ZEITEN Peter Thorwarth Westside Filmproduktion
2006 LADYLAND Rainer Matsutani Sat.1
2006 MOZART - ICH HäTTE MüNCHEN EHRE GEMACHT Bernd Fischerauer ARD
2004 GESCHICHTEN AUS DEM LEBEN - DER TALISMAN Karin Hercher ZDF
2000 CODE NAME: ETERNITY Malcolm Cross
1997 DER WALD Hartmut Griessmayr ZDF
1997 DAVIDS RACHE Hartmut Griessmayr ARD
1997 MâTRE DA COSTA - "EN DéSESPOIR DE CAUSE Detlef Rönfeldt France 2/Sat.1
1995 WOLFFS REVIER - "DAS INTERVIEW" Bodo Fürneisen Sat.1
1991 POLIZEIRUF 110 - "THANNERS NEUER JOB" Bodo Fürneisen ARD
1990 DER EINDRINGLING Sigi Rothemund ZDF
1987 1990 DAS ERBE DER GOLDENBURGS diverse ZDF
1986 THE RED ELEPHANTS Wolf Dietrich ZDF
1985 COVER UP - "RULES TO DIE BY" Bruce Kessler CBS
1985 SCARECROW AND MRS. KING - "DELIRIOUS ON ARRIVAL" Winrich Kolbe CBS
1983 MANIMAL - "NIGHT OF THE SCORPION" Daniel Haller NBC
1983 DIE FALLE Oswald Döpke ZDF
1980 WER ANDEREN EINE GRUBE GRäBT Herbert Vesely Schweizer Fernsehen (FS)
1979 SPARE SPARTS Rainer Erler ZDF
1978 GESCHE GOTTFRIED Karl Fruchtmann NDR
1977 THE AFRICAN QUEEN Richard C. Sarafian CBS
1977 QUINCY M.E. - "HOT ICE, COLD HEARTS Bruce Kessler NBC
1976 HIGH RISK Sam O'Steen ABC
1975 DER KOMMISSAR Michael Braun, Wolfgang Staudte ZDF
1971 1975 TATORT Wolfgang Petersen ARDAssistent Jessner / Norddeutscher Rundfunk
1974 EINER VON UNS BEIDEN Wolfgang Petersen Devina Film, Roxy Film
1971 ICH WERDE DICH TöTEN, WOLF Wolfgang Petersen ARD
1971 DER VERLIEBTE TEUFEL Rainer Wolffhardt ZDF
von bis Stück Rolle Regie Theater
1991 REVANCHE Herbert Kreppel Theater am Kurfürstendamm Berlin
1990 PHYSIKER Dietrich Haugk Renaissance Theater Berlin
1980 SEHNSUCHT Dietmar Pflegerl Staatstheater Berlin
1977 STELLA Michael Degen Tournee Deutschland, Österreich Schweiz
1974 MACBETH Kurt Hübner Freie Volksbühne Berlin
1973 DON CARLOS Kai Braak Schauspielhaus Düsseldorf
1972 DAS MANDAT Hansjörg Utzerath Freie Volksbühne Berlin
1970 BAAL Jürgen Schitthelm, Jörg-Dieter Haas Schaubühne am Halleschen Ufer, Berliner Festwochen
1968 HILFERUF, WEISSAGUNG, SELBSTBEZICHTIGUNG Günther Büch Staatstheater Oberhausen
1968 RäUBER Günther Büch Staatstheater Oberhausen
1967 QUADRATUR DES KREISES Boleslaw Barlog Staatstheater Berlin
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
 
Besonderes (Auswahl)
Inszenierungen

Was ist an Tolen so sexy // Ankomme Dienstag-stop-fall nicht in Ohnmacht // Aus Mangel an Beweisen // Private Lifes, Noel Coward