Drucken

Kurzinformation

Wolfgang Finck
Wolfgang Finck
© Max Conrad 

Wolfgang Finck

Wohnort
Berlin, Hamburg, Köln, München,Stuttgart Leipzig 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München  
Jahrgang
1953 
Spielalter
59 - 70 Jahre 
Größe
180 cm 
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (fließend)  
Dialekte/Akzente
D - Norddeutsch, D - Plattdeutsch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Gesang
Chanson  
Tanz
Jazz, Klassisch  
Sport
Fechten, Judo, Kampfsport, Karate, Segeln, Wasserski  
Führerschein
A - Motorrad, B - Pkw, Flurfördermittelschein, Motorboot, Segelschein  
Haarfarbe
halbglatzig / half-bald  
Augenfarbe
grau-grün / grey and green  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Agentur Susanne Reimann
Susanne Reimann
Claudiusstr.7
10557 Berlin
fon 030-8526018
fax 030-8592941
info@agentur-reimann.de
agentur-reimann.de




Agenturprofil:
agentur-reimann.de/wolfgang-finck

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2015 HUBERT UND STALLER Erik Haffner ARD
2014 DIE EISLÄUFERIN Markus Imboden ARD
2014 POLIZEIRUF 110 - Eine mörderische Idee Stephan Rick ARD
2014 VIER KRIEGEN EIN KIND Matthias Steurer ARD
2013 SOKO WISMAR Sascha Thiel ZDF
2012 MORDEN IM NORDEN Episodenhauptrolle John Delbridge
2012 DIE DOCS Zoltan Spirandelli Sat1
2011 TATORT-ORDNUNG IM LOT Claudia Pritzel u. Peter Henning ARD
2009 EINE WIE KEINE Gastrolle Tina Kriwitz Sat.1
2008 DENNINGER Mathias Tiefenbacher ZDF
2008 WEGE ZUM GLÜCK Nebenrolle Herbert Wüst ZDF
2008 SOKO WISMAR Nebenrolle Oren Schmuckler ZDF
2008 DIE 25. STUNDE Nebenrolle Nikolai Rohde RTL
2008 DIE REBELLIN Nebenrolle Ute Wieland ZDF
2008 UNSER CHARLY Episodenhauptrolle (Serie/Reihe) Monika Zinnenberg ZDF
2007 HURRA, DIE SCHULE BRENNT Soltan Spirandelli Sat.1
2007 DER DICKE Episodenhauptrolle (Serie/Reihe) Nils Willbrandt ARD
2007 SCHEIDUNG AUF ITALIENISCH Nebenrolle Uli Bauman RTL
2006 IM NAMEN DES GESETZES Dagmar v. Chappuis RTL
2004 DER DOC Axel Bock Sat.1
2000 SCHULE AM SEE Brigitta Dresewski ZDF
1999 ABEL ERMITTELT Detlef Rödl ZDF
1998 MYSTERIES Kaspar Harlan RTL
1998 AUS HEITEREM HIMMEL Brigitta Dresewski ARD
1998 ANNA Frank Strecker ZDF
1997 HALS ÜBER KOPF Ilse Hofmann ZDF
1987 GAMBIT Peter F. Brinkmann ZDF
DAS ZWEITE GESICHT Dominik Graf
NEONSTADT Dominik Graf
SAS MALCO Raoul Coutard
NOVEMBERMOND Alexandra v. Grote
STURZFLUG Thorsten Näter
JONNY UND DIE ANDEREN VÄTER Hans Erich Viet
von bis Stück Rolle Regie Theater
2012 "Kunst" Hauptrolle
2009 2009 TRATSCH IM TREPPENHAUS Neues Theater Hannover
2006 2007 PLAZA SUITE Hauptrolle Neues Theater Hannover
1993 2002 Staatstheater Kassel
Nationaltheater Mannheim
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1973 1977 Schauspielausbildung an der Hochschule der Künste ( Max Reinhardt Schule)
Hochschule der Künste ( Max Reinhardt Schule)
 
Besonderes (Auswahl)
THEATERENGAGEMENTS
2009 Neues Theater Hannover Tratsch im Treppenhaus
2007 Neues Theater Hannover Plaza Suite
1993-2002 Staatstheater Kassel
Schauspielhaus Köln, Nationaltheater Mannheim u.a.

....... Mitwirkung in mehr als 60 Film-und Fernsehproduktionen

Auszeichnung

Nominierung für den Bundesfilmpreis 1990 "Sturzflug" Regie: Thorsten Näter
*

Awards

1990Nominierung für den Bundesfilmpreis Sturzflug Regie: Thorsten Näter