Yasin Boynuince

Yasin Boynuince
Yasin Boynuince
 

Yasin

Boynuince

Wohnort
München 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, München, Nürnberg, Stuttgart  
Jahrgang
1993 
Spielalter
20 - 27 Jahre 
Größe
175 cm 
Sprache(n)
Deutsch (bilingual) (Muttersprache), Englisch (gut), Türkisch (Muttersprache)  
Dialekte/Akzente
D - Ruhrdeutsch  
Heimatdialekt
D - Ruhrdeutsch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Instrumente
Gitarre / guitar  
Gesang
Gesangsausbildung, Chanson  
Tanz
Tanzausbildung, Afro Dance, Modern  
Sport
Aikido, Boxen, Fußball, Kampfsport, Kickboxen  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Schauspielschüler, Sprecher / Erzähler, Synchron  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
dunkelbraun / very dark brown  
ethn. Erscheinungsbild
arabisch, orientalisch / Arab, Middle Eastern, osteuropäisch / Eastern European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

CMA Creative Movie Actors
Patricia Kastner
Waldschulstraße 71
81827 München
fon 089-43779270
fax 089-43779271
info@cma-actors.de

Mobil: +49(0) 173-66 22 746


Agenturprofil:
cma-actors.de/yasin_boy
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/yasin-boynuince

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 2017 Turiya Film / Tarantella Bekim Nuno-Miguel Wong Kino
2016 2017 Kommissar Pascha - Bierleichen Ömer Özkan Matthias Steurer ARD
2017 2017 Aspekt Medienproduktion Melih Kaya Randa Chahoud ZDF Neo
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 2017 Die Konsistenz der Wirklichkeit Mehmet Dimitrij Schaad Theaterakademie August Everding
2016 2017 Die Räuber Räuberbande Ulrich Rasche Residenztheater
2016 2016 Märchen zum Staunen / Geschichten aus 1001 Nacht / Scheherezade Sultan Lorenzo Viotti Circus Krone
2015 2015 Die Schöne und das Biest Gaston David Shiner Theaterakademie August Everding
2015 2015 Hauptsache Arbeit diverse Mario Andersen / Katja Wachter Theaterakademie August Everding
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
2014 2018 Theaterakademie August Everding



Jurypreis und Publikumspreis auf den Stuttgarter Theatertagen - Die Konsistenz der Wirklichkeit -